Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB ändert Logo auf Champions-League-Trikot - Kritik der Fans hat Erfolg

Von Stefan Petri
Der Stein des Anstoßes: Das Champions-League-Trikot des BVB mit dem kaum sichtbaren Wappen neben dem Puma-Logo.

Der BVB hat auf die Kritik der Fangemeinde reagiert und wird das Design des Champions-League-Trikots ändern. Das kündigte die Borussia auf der vereinseigenen Homepage an.

Am zweiten Spieltag der CL-Gruppenphase am kommenden Dienstag (21 Uhr) werde man "mit einem farblich abgesetzten Vereinswappen auf der Trikotbrust" auflaufen, erklärte der Verein.

Die neuen Trikots von Ausrüster Puma wiesen ursprünglich unter anderem kein Vereinswappen mehr auf der Brust auf, dafür prangte dort groß der Schriftzug "DORTMUND". Die Fans anderer europäischer Topvereine wie unter anderem des AC Mailand oder von Olympique Marseille, die ebenfalls mit Puma kooperieren, beklagen ebenfalls fehlende Logos auf ihren Trikots.

Nachdem das Trikot geleakt worden war, versprach der BVB Abhilfe und ein verändertes Design, änderte aber lediglich den Schriftzug zu "BVB 09" und stanzte ein transparentes Logo darüber, das allerdings kaum zu sehen war - für viele Fans ein Vertrauensbruch. Die Reaktionen beim ersten Champions-League-Spiel der Saison fielen dementsprechend heftig aus.

"Borussia Dortmund nahm daraufhin Kontakt mit der UEFA auf und bemühte sich um die Genehmigung einer farblich abgesetzten Logo-Variante. Diesem Wunsch hat der europäische Fußballverband am Freitagmittag entsprochen", erklärte der BVB nun.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung