Cookie-Einstellungen
Fussball

PSG-Star Marco Verratti schießt gegen Schiedsrichter Björn Kuipers: "Hat 'F*** You' zu mir gesagt"

Von SPOX
Marco Verratti (l.) im Zwiegespräch mit Referee Björn Kuipers.

Nach dem Champions-League-Aus (die Highlights im Video) gegen Manchester City hat Paris Saint-Germains Mittelfeldspieler Marco Verratti Vorwürfe gegen Schiedsrichter Björn Kuipers (Niederlande) erhoben. Dieser habe ihn mehrfach beleidigt, schilderte Verratti im Anschluss an das 0:2 im Etihad Stadium bei RMC Sport.

Verratti erklärte: "Er hat einige Male 'F*** You' zu mir gesagt. Wenn ich sowas sage, werde ich für zehn Spiele gesperrt. Ja, ich rede auch häufig mit dem Schiedsrichter. Aber 'F*** You' habe ich noch nie gesagt."

Ähnlich äußerte sich Ander Herrera, der zu Protokoll gab, Kuipers habe seinem Mannschaftskameraden Leandro Paredes gesagt, dieser solle sich "verpi****".

Der italienische Nationalspieler war zuvor an mehreren Rudelbildungen beteiligt, unter anderem in der 71. Minute, als Kuipers ihn für ein Foul an Phil Foden verwarnte. Eine Entscheidung, gegen die Verratti vehement protestierte.

Am Mikro von Sky Italia legte der italienische Nationalspieler nochmal gegen Kuipers nach. Er habe versucht "respektvoll" mit dem Unparteiischen zu reden. Aber dieser habe ihn "drei- oder viermal beleidigt" und "angefangen, wild Gelbe Karten zu verteilen." Verratti betonte aber auch: "Wir sind dann nervös geworden. Das Aus ist aber nicht die Schuld des Schiedsrichters."

Riyad Mahrez über PSG-Spieler: "Das ist eben so"

Der Pariser Frust nahm vor allem nach dem 2:0 der Gastgeber durch Doppeltorschütze Riyad Mahrez (63.) spürbar zu. So flog Angel Di Maria nach einem üblen Tritt gegen Fernandinho im Seitenaus mit der Roten Karte vom Platz. Deutlich mehr Glück hatte Presnel Kimpembe, dessen versuchte Tätlichkeit gegen Mahrez wenig später ungesühnt blieb. Für eine heftige Sense im Zweikampf mit Gabriel Jesus zückte Kuipers in der Schlussphase nur Gelb.

City-Held Mahrez kommentierte die Undiszipliniertheiten der PSG-Spieler bei Sky nüchtern: "Das ist eben so. Die anderen sind dann frustriert, das sind große Spiele, da geht es um viel. Und wir haben dann eben die entscheidenden Tore gemacht."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung