Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB - Pep Guardiola mit Seitenhieb Richtung Dortmund: "Viel Geld an Agenten gezahlt"

Von SPOX
Pep Guardiola ist Trainer von Manchester City.

Vor dem Champions-League-Duell zwischen Englands designiertem Meister Manchester City und Borussia Dortmund hat City-Coach Pep Guardiola einen kleinen Seitenhieb in Richtung des BVB verteilt.

Im Interview mit der Daily Mail sagte der Spanier zwar, er finde "keinen einzigen Spieler von Borussia Dortmund ohne Qualität". Mit Blick auf die Verpflichtung von Talenten in der Vergangenheit und das Geschäftsmodell fügte der 50-Jährige aber an: "Sie haben viel Geld für junge Spieler ausgegeben und viel Geld an Agenten gezahlt, um genau diese Spieler zu holen."

Damit spielte Guardiola offenbar auch auf den Transfer von Erling Haaland im Januar 2020 an, bei dem Haalands Berater Mino Raiola einen stattlichen Bonus kassiert haben soll.

Guardiola: "Unglaublicher Respekt" vor dem BVB

Dennoch habe Guardiola eigener Aussage nach "unglaublichen Respekt" vor der Entwicklung des BVB, die er während seiner Zeit beim FC Bayern aus nächster Nähe erlebte. "Ich war drei Jahre in Deutschland und sie waren immer ein großer Gegner. Ich kenne die Qualität, nicht von nur Haaland, sondern auch von Sancho, Marco Reus, Dahoud und Hummels. Ich habe ihr Spiel (gegen Frankfurt) gesehen und war wirklich beeindruckt von der Qualität. Wenn sie ins Laufen kommen, töten sie dich", sagte er.

 

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung