Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern - Flick: Deshalb wurden Goretzka und Müller ausgewechselt

Von SPOX
Beim Sieg der Bayern in Moskau wurden Goretzka und Müller ausgewechselt.

Beim 2:1-Sieg des FC Bayern am Dienstag bei Lokomotive Moskau (Hier gibt es die Video-Highlights) wurden Leon Goretzka und Thomas Müller in der Halbzeit ausgewechselt. Bei der Pressekonferenz nach der Partie klärte Trainer Hansi Flick über die Gründe auf.

"Leon Goretzka hatte Probleme an der Wade, da muss man gucken, ob es etwas Schlimmeres ist", sagte Flick nach dem Spiel in Russland und ergänzte: "Ich denke nicht, dass es eine schlimmere Verletzung ist. Es war einfach eine Vorsichtsmaßnahme, dass er rausgekommen ist."

Außerdem erklärte der Bayern-Coach, dass Müller bereits mit Beschwerden ins Spiel gegangen sei: "Thomas hatte die Woche über über muskuläre Probleme geklagt. Das konnte nicht ganz so definiert werden. Heute hat er gesagt, dass es soweit okay ist. Deswegen hat er auch angefangen."

Ob Goretzka und Müller beim kommenden Bundesligaspiel am Samstag beim 1. FC Köln dabei sein werden, ließ Flick offen.

Goretzka hatte die Bayern in Moskau in der 13. Minute in Führung gebracht. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Anton Miranchuk (70.) besorgte Joshua Kimmich (79.) den Siegtreffer.

Die Münchner belegen nach zwei Spieltagen in der Champions-League-Gruppe A mit sechs Zählern den ersten Platz. Weiter geht es für den Titelverteidiger am kommenden Dienstag mit der Partie bei RB Salzburg (21 Uhr).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung