Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München: Flick tadelt und lobt "Sorgenkind" Davies - Kimmich für Atletico-Spiel fraglich

Von SPOX
Am heutigen Dienstag stellt sich Trainer Hansi Flick vor der Partie des FC Bayern gegen Atletico den Fragen der Journalisten.

Bayern Münchens Trainer Hansi Flick hat vor dem Auftakt in die Mission "Titelverteidigung" in der Champions League gegen Atletico Madrid hinter dem Einsatz des werdenden Vaters Joshua Kimmich erneut ein Fragezeichen gesetzt. Für das aktuelle Formtief von Alphonso Davies hatte er außerdem Verständnis, mahnte aber auch, dass der Kanadier wieder in die Spur finden müsse. Dessen Vertreter Lucas Hernandez freute sich hingegen auf das Wiedersehen mit seinem Ex-Klub.

"Wir wissen alle, wie wichtig Joshua für unsere Mannschaft ist, aber wir wissen auch, wie schnell es gerade beim zweiten Kind gehen kann", sagte Flick am Dienstag auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Atletico: "Wir hoffen, dass er dabei ist. Aber wir müssen abwarten."

Kimmichs Freundin Lina Meyer erwartet das zweite Kind des Paares. Deshalb hatte Kimmich bereits am vergangenen Samstag gegen Bielefeld (4:1) gefehlt. "Bis auf Leroy Sane und Tanguy Nianzou können alle dabei sein", sagte Flick weiter. Sane und Nianzou arbeiten nach Verletzungen aktuell an ihrem Comeback.

Für Flick wartet mit dem Kracher gegen Atletico gleich zum Start "ein Highlight. Sie haben mit die beste Defensive in Europa und bringen das auf den Platz, was ihr Trainer Diego Simeone ausstrahlt: sehr viel Leidenschaft. Und sie haben auch nach vorne enorm viel Qualität."

Auch deshalb hoffte Flick auf eine Steigerung des in der vergangenen Saison so starken Alphonso Davies, der zuletzt "ein kleines Tief" gehabt habe, was "nach so einer überragenden Saison vielleicht auch normal" sei. "Er bekommt aber all unsere Unterstützung und ist für uns sehr wichtig. Daher muss er schnell wieder in die Spur kommen und heute im Training hat er es schon wieder sehr gut gemacht, er war viel präsenter."

Davies' Vertreter auf der linken Außenverteidigerposition ist aktuell Lucas Hernandez, der am Mittwoch aller Voraussicht nach gegen seinen Ex-Klub in der Startelf stehen wird. "Er sieht sich zwar eher als Innenverteidiger, macht es aber außen derzeit sehr gut. Er bringt vor allem Qualität gegen den Ball mit", lobte Flick die klare Leistungssteigerung des Franzosen im Vergleich zur vergangenen Saison.

"Ich freue mich auf meine Ex-Kollegen", sagte Hernandez am Dienstag, "aber es ist auch klar, dass auf dem Feld für mich nur die Bayern zählen. Wir wollen jedes Spiel gewinnen. Der Ausfall von Diego Costa trifft sie hart, aber sie haben viele Optionen, um ihn zu ersetzen. Es ist egal, wer da auf dem Feld steht, sie haben da genug Qualität."

FC Bayern: PK mit Flick und Hernandez vor Spiel gegen Atletico zum Nachlesen

Hansi Flick über Douglas Costa und seine Chancen auf die Startelf

"Er hat bereits gezeigt, dass er mit Ball jede Menge Qualität hat. Er ist sehr ruhig unter Druck und das tut uns gut. Er hatte bei Juve einige Muskelverletzungen, deswegen ist es unser Ziel, ihn fit zu bekommen. Dann ist er eine wahnsinnige Verstärkung. Nur so kann er sein komplettes Potenzial ausschöpfen."

Hansi Flick über die Qualität im Vergleich zum Vorjahr

"Jede Mannschaft hat seine Besonderheiten. Ich bin mit dem Kader zufrieden. Wir haben nun mehr Optionen. Wichtig wird sein, dass wir fit bleiben. Das ist unser Ziel und dann bin ich überzeugt davon, dass wir die Qualität haben, so erfolgreich wie im Vorjahr zu sein."

Hansi Flick über die Aufgabe Atletico

"Diego Simeone ist jetzt glaube ich seit neun Jahren bei Atletico und er hat es geschafft, mit die beste Defensive zu entwickeln, die es in Europa gibt. Sie stehen sehr kompakt und sind unglaublich diszipliniert. Auch nach vorne haben sie durch Suarez viel Qualität. Wir müssen das gleiche machen und sie unter Druck setzen. Das wird ein Spiel auf Augenhöhe, weil das eine Mannschaft ist, die die Leidenschaft auf den Platz bringt, die der Trainer ausstrahlt. Die Vergangenheit interessiert mich nicht. Wir haben sie analysiert und deswegen zählt für uns nur die aktuelle Mannschaft von Atletico. Sie spielen defensiv sehr displiniert und haben ihre Qualitäten im Angriff. Wir haben unseren Matchplan im Kopf und den wollen wir auch umsetzen."

Hansi Flick über das Formtief von Alphonso Davies

"Bei Alphonso Davies ist es so, dass er ein kleines Tief hatte. Er bekommt aber all unsere Unterstützung und ist für uns sehr wichtig. Daher muss er schnell wieder in die Spur kommen und heute im Training hat er es schon wieder sehr gut gemacht, er war viel präsenter. Nach so einer überragenden Saison, die er gespielt hat, ist das vielleicht auf normal. Das muss er verarbeiten und wir unterstützen ihn dabei."

Hansi Flick über die positive Entwicklung von Hernandez

"Lucas sieht sich eher als Innenverteidiger, macht es aber außen derzeit sehr gut. Er bringt vor allem Qualität gegen den Ball mit. Schon in der Endphase der letzten Saison hat er schon seine Qualitäten gezeigt. "

Hansi Flick über Kimmich und die Verteidigung

"Wir hatten wenig Möglichkeiten zu trainieren, haben aber Video-Studium gemacht. Gegen Bielefeld sah etwas besser aus. Mit dem Ball sah gut aus und auch gegen den Ball war ich zufrieden. Joshua ist wichtig für uns, aber ich kann dazu nichts sagen. Wir wissen alle, wie schnell es mit dem zweiten Kind gehen kann. Wir werden abwarten und dann entsprechend reagieren."

Hansi Flick über die personelle Situation

"Wir sind bis auf Sane und Nianzou vollzählig. Alle anderen haben trainiert."

Hansi Flick über die Ziele in dieser CL-Saison

"Wir wollen so erfolgreich wie möglich sein. Das ist natürlich schwer, weil in der Champions League so viele gute Mannschaften sind. Wir wollen immer das große Ganze im Blick haben, denken aber von Spiel zu Spiel. Wir müssen in jedem Spiel Leistung bringen und dann können wir auch erfolgreich sein."

Lucas Hernandez: Titel? "Das ist die typisch deutsche Mentalität"

Lucas Hernandez über die Motivation, die Erfolge der Vorsaison zu wiederholen

"Das ist die typisch deutsche Mentalität. Wir wollen hier einfach gewinnen, immer wieder. Wir treten mit der gleichen Motivation und der gleichen Freude an, um wieder die Champions League zu gewinnen."

Lucas Hernandez über das Wiedersehen mit seinem Ex-Team

"Ich freue mich auf meine Ex-Kollegen, aber es ist auch klar, dass auf dem Feld für mich nur die Bayern zählen. Wir wollen jedes Spiel gewinnen. Der Ausfall von Diego Costa trifft sie hart, aber sie haben viele Optionen, um ihn zu ersetzen. Es ist egal, wer da auf dem Feld steht, sie haben da genug Qualität."

Lucas Hernandez über seine Integration in der ersten Saison

"Es war ein schwieriges Jahr. Ein neuer Ort, eine neue Sprache. Ich bin allein ohne meine Familie gekommen. Ich konnte aber die Zeit nutzen und zu reflektieren. Ich habe hier für fünf Jahre unterschrieben und will mich beweisen."

Lucas Hernandez über die Chancen der Bayern in der Champions League

"Wir zählen sicher wieder zu den Favoriten. Wir haben ein tolles Team und das sieht man schon im Training. Bei uns herrscht ein guter Konkurrenzkampf und wir wollen die Erfolge der Vorsaison wiederholen."

Lucas Hernandez über sein gutes Verhältnis zu Diego Simeone

"Ich bin ihm sehr dankbar. Er ist meiner Meinung nach der beste Trainer der Welt. Er hat mich in die erste Mannschaft geholt und dafür bin ich ihm für ewig dankbar. Ich wollte aber eine neue Herausforderung, wollte eine neue Kultur kennenlernen."

Lucas Hernandez über den Vergleich mit Atletico vor vier Jahren

"Wenn man Atletico spielen muss, ist das immer schwer. Ich finde nicht, dass man das Team mit 2016 vergleichen kann. Da sind neue Spieler dabei, das System ist ein wenig anders. Hinten stehen sie weiter sehr gut und können dir mit den guten Einzelspielern vorne weh tun. Da müssen wir aufpassen."

Lucas Hernandez über das Duell mit Davies und seine Position

"Ich fühle mich innen und außen gut. Mir ist das eigentlich egal, wo ich spiele. Phonzie und ich sind Super-Spieler, die beide spielen könnten. Im Moment vertraut der Trainer mir vielleicht ein bisschen mehr und das möchte ich auch rechtfertigen."

Lucas Hernandez über das besondere Duell mit Atletico und warum er gewechselt ist

"Solche Entscheidungen trifft man eben im Leben. Ich bin zu einem großen Verein gewechselt und hier will ich mich beweisen. Ich möchte das Vertrauen, was in mich gesetzt wird, bestätigen. Atletico hat mir viel gegeben."

Lucas Hernandez über seinen guten Saisonstart

"Letzte Saison lief es für mich nicht so gut wegen einigen Verletzungen und Operationen. Diesmal läuft es besser. Ich versuche mich einzubringen, will mich zeigen und freue mich, dass die Mitspieler mir vertrauen."

Vor Beginn: Das Abschlusstraining der Bayern ist übrigens gerade zu Ende gegangen. Hier könnt Ihr ein paar Impressionen davon bekommen.

Vor Beginn: Gute Nachrichten gibt es wohl bei Leroy Sane. Der Nationalspieler könnte noch in dieser Woche ins Mannschaftstraining einsteigen, auch ein Einsatz am Samstag gegen die Eintracht ist nicht ausgeschlossen. Hier geht es zu allen News und Gerüchten zum FC Bayern.

Vor Beginn: Für die Bayern beginnen nun die ersten gernzitierten Wochen der Wahrheit. Die nächsten sechs Gegner lauten Atletico, Frankfurt, Lok Moskau, Köln, Salzburg und der BVB - und das alles im Drei-Tages-Rhythmus.

Vor Beginn: Ab 13.30 Uhr werden Trainer Hansi Flick und Ex-Atleti-Spieler Lucas Hernandez zu den Medien sprechen.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker zur Pressekonferenz des FC Bayern vor dem Champions-League-Auftakt des Titelverteidigers gegen Atletico Madrid.

FC Bayern - Atletico Madrid: Die voraussichtlichen Aufstellungen

  • FCB: Neuer - Pavard, Boateng, Alaba, Hernandez - Goretzka, Kimmich - Gnabry, Müller, Coman - Lewandowski.
  • Atletico: Oblak - Trippier, Savic, Felipe, Renan Lodi - Koke, Saul - Llorente, Carrasco - Luis Suarez, Joao Felix.

FC Bayern: Spielplan und nächste Gegner

DatumUhrzeitWettbewerbGegnerOrt
21.10.202021 UhrChampions LeagueAtletico MadridHeim
24.10.202015.30 UhrBundesligaEintracht FrankfurtHeim
27.10.202021 UhrChampions LeagueLokomotive MoskauAuswärts
31.10.202015.30 UhrBundesliga1. FC KölnAuswärts
03.11.202021 UhrChampions LeagueFC SalzburgAuswärts
07.11.202018.30 UhrBundesligaBorussia DortmundAuswärts
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung