-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern, Pressekonferenz: Hansi Flick schließt Startelfeinsatz von Benjamin Pavard aus

Von SPOX
Hansi Flick will mit dem FC Bayern die Champions League gewinnen.

Nach der Machtdemonstration beim 8:2 gegen den FC Barcelona im Viertelfinale (die Highlights im Video) wartet auf den FC Bayern Olympique Lyon. Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel sprach Trainer Hansi Flick über mögliche Änderungen in der Startelf, den aktuellen Status von Pavard und Gegner Lyon. Auch Serge Gnabry denkt nicht daran, Lyon zu unterschätzen und will den Henkelpott als "krönenden Abschluss einer super Saison" holen. Hier könnt Ihr die PK im Liveticker nachlesen.

FC Bayern gegen Olympique Lyon: Das Halbfinale der Champions League kostenlos im Livestream sehen - jetzt den DAZN-Gratis-Monat sichern

Für Verteidiger Benjamin Pavard, der nach seiner Verletzung wieder voll mit der Mannschaft trainiert, kommt ein Einsatz von Beginn an noch zu früh. Er habe zwar sehr hart gearbeitet, sagte Flick, aber "für die Startformation ist er keine Option." Im Kader wird der Franzose aber voraussichtlich stehen.

Ob es auf der linken Außenbahn, wo zuletzt Ivan Perisic stürmte, Veränderungen gibt, werde sich erst nach dem Abschlusstraining entscheiden, erklärte Flick. Mit Kingsley Coman und Philippe Coutinho hat Flick zwei weitere Optionen für diese Position.

Flick betonte zudem, dass Lyon keineswegs unterschätzt werden sollte: "Wir wissen, dass es eine Mannschaft ist, die defensiv sehr gut steht und kompakt ist. Aber auch in der Offensive haben sie ihre Stärken. Wir haben das analysiert". Die Mannschaft von Trainer Rudi Garcia sei taktisch "sehr gut", betonte der FCB-Trainer.

Auch Serge Gnabry will sich nicht von der klaren Favoritenrolle blenden lassen und warnte vor Lyon. "Sie haben Juventus und Manchester City geschlagen, die Favoriten waren. Jetzt sieht es so aus, dass wir auch die Favoriten sind, deswegen müssen wir schauen, dass sie uns nicht schlagen und von der ersten Minute an wachsam sein", erklärte der Flügelspieler.

Die wichtigsten Aussagen der PK im Überblick:

  • Flick über einen Einsatz von Pavard: "Benjamin hat sehr hart gearbeitet und wir sind alle sehr happy, dass er da ist. Für die Startformation ist er keine Option, für den Kader aber schon."
  • Flick über mögliche Änderungen - auch auf der linken Seite: "Ivan Perisic hat wie auch die komplette Mannschaft, die angefangen hat, seine Sache sehr gut gemacht. Wir haben einen Kader, der viele Optionen hergibt. Ich schau mir immer das Abschlusstraining an und dann entscheiden wir im Trainerteam."
  • Flick über Lyon: "Wir wissen, dass es eine Mannschaft ist, die defensiv sehr gut steht und kompakt ist. Aber auch in der Offensive haben sie ihre Stärken. Wir haben das analysiert. Wir wollen ins Finale. Mit Juventus und Manchester City haben sie zwei Favoriten rausgeschmissen. Rudi Garcias Mannschaft ist taktisch sehr gut. Wir haben unsere Lösungsansätze und hoffen, diese entsprechend umzusetzen."
  • Gnabry über Lyon: "Sie haben eine sehr starke Mannschaft. Das wird kein einfaches Spiel. Sie haben Juventus und Manchester City geschlagen, die Favoriten waren. Jetzt sieht es so aus, dass wir auch die Favoriten sind, deswegen müssen wir schauen, dass sie uns nicht schlagen und von der ersten Minute an wachsam sein. Wir wissen, dass sie stark sind im Konterspiel, aber wir werden nicht zulassen, dass sie uns besiegen."
  • Gnabry über Bedeutung der Champions League: "Damit ist man die beste Mannschaft Europas - und das wollen wir sein. Es wäre der krönende Abschluss einer super Saison. Es ist ein Riesen-Ansporn."

FC Bayern: PK mit Flick und Gnabry im Liveticker zum Nachlesen

Flick über Ansprachen vor den Spielen: "Das sind Dinge, die nicht an die Öffentlichkeit gehören. Ich bin kein Trainer, der so viel von sich preisgeben möchte. Die Arbeit mache ich mit der Mannschaft. Klar ist, dass man sich immer vorbereitet, auf jede Sitzung. Das kann ich dazu sagen, alles andere ist meine Sache."

Flick über Goretzkas Entwicklung: "Er ist ein Spieler, der sehr präsent ist. Nach der Pause kam er sehr fit und selbstbewusst zurück. Er ist einer, der den Gegner sehr unter Druck setzt. Er ist im Moment sehr wichtig. Ich bin mit seiner Entwicklung mehr als zufrieden."

Flick über mögliche Änderungen - auch auf der linken Seite: "Ivan Perisic hat wie auch die komplette Mannschaft, die angefangen hat, seine Sache sehr gut gemacht. Wir haben einen Kader, der viele Optionen hergibt. Ich schau mir immer das Abschlusstraining an und dann entscheiden wir im Trainerteam."

Flick über mögliche Ausfälle und das Turniersystem: "Jede Liga hatte andere Voraussetzungen mit den ganzen Unterbrechungen durch Corona. Wir haben uns immer gut auf die Dinge eingestellt. Wir haben gar keine andere Wahl. Ich kann nicht beurteilen, ob das Turniersystem jetzt gut oder schlecht ist. Wir fokussieren uns immer auf das nächste Spiel. Zudem sind alle 27 Spieler, die im Kader stehen, fit."

Flick über seine Gelassenheit: "Ich bin von der Mannschaft sehr begeistert. Wir haben eine hohe Qualität und Intensität im Training. Das gibt einem Vertrauen. Ob es die Mannschaft braucht, weiß ich nicht. Aber ich bin sehr relaxed. Wir müssen genau mit der Intensität wie gegen Barcelona auf dem Platz sein. Weniger als 100 Prozent werden nicht reichen. Das weiß auch die Mannschaft. Ich bin überzeugt, was sie im Stande ist zu leisten."

Flick über Tolisso, der früher für Lyon spielte: "Er war lange verletzt. In den letzten Wochen hat er hart gearbeitet, dass er das Comeback hinbekommt. Er hat eine starke Präsenz. Nicht umsonst ist er auch gegen Chelsea direkt eingewechselt worden und hat sein Tor gemacht. Natürlich haben wir uns über Lyon unterhalten. Über was wir uns unterhalten haben, möchte ich aber nicht sagen."

Flick: Pavard keine Option für die Startelf

Flick über einen Einsatz von Pavard: "Benjamin hat sehr hart gearbeitet und wir sind alle sehr happy, dass er da ist. Für die Startformation ist er keine Option, für den Kader aber schon."

Flick über Lyon: "Wir wissen, dass es eine Mannschaft ist, die defensiv sehr gut steht und kompakt ist. Aber auch in der Offensive haben sie ihre Stärken. Wir haben das analysiert. Wir wollen in's Finale. Mit Juventus und Manchester City haben sie zwei Favoriten rausgeschmissen. Rudi Garcias Mannschaft ist taktisch sehr gut. Wir haben unsere Lösungsansätze und hoffen, diese entsprechend umzusetzen."

Das war's von Gnabry. Flick übernimmt.

Gnabry über Tolisso: "Er hat uns erzählt, dass sie eine gute Mannschaft haben. Es ist schon einige Zeit her, dass er für Lyon gespielt hat, aber ich denke, dass er dem Trainer ein paar Tipps gegeben hat."

Gnabry über Lyon: "Sie haben eine sehr starke Mannschaft. Das wird kein einfaches Spiel. Sie haben Juventus und Manchester City geschlagen, die Favoriten waren. Jetzt sieht es so aus, dass wir auch die Favoriten sind, deswegen müssen wir schauen, dass sie uns nicht schlagen und von der ersten Minute an wachsam sein. Wir wissen, dass sie stark sind im Konterspiel, aber wir werden nicht zulassen, dass sie uns besiegen."

Gnabry über Vorteile einer eingespielten Startelf: "Es hat einen gewissen Vorteil. Man ist aufeinander abgestimmt. Aber man braucht alle Spieler. Ich denke, wir haben sehr viele in unseren Reihen, die uns weiterhelfen. Im Großen und Ganzen ist es die ganze Mannschaft, die den Erfolg bringt und nicht nur elf Spieler."

Gnabry: Champions-League-Sieg wäre der "krönende Abschluss"

Gnabry über Bedeutung der Champions League: "Damit ist man die beste Mannschaft Europas - und das wollen wir sein. Es wäre der krönende Abschluss einer super Saison. Es ist ein Riesen-Ansporn."

Gnabry über Veränderung durch Blitzturnier: "Es macht uns allen viel Spaß, beinander zu sein. Es schweißt natürlich zusammen. Man kommt nicht auf andere Gedanken. Wir sprechen viel darüber, wie groß die Chance ist. Wir sind voll fokussiert und freuen uns auf das Spiel morgen - und auch auf Sonntag."

Gnabry über Pavard: "Es ist schön, dass er wieder dabei ist. Er gibt uns eine weitere Position. Wie es wird, wird man sehen. Es ist immer die Sache des Trainers. Es freut uns alle, dass er wieder fit ist. Er hat einer super Saison gespielt."

Gnabry über Halbfinale: "Das ist mein erstes Halbfinale in der Champions League. Ich freue mich sehr darauf. Es ist nur ein Schritt bis zum Finale, bis der Titel zum Greifen nah ist."

Gnabry über Barca-Sieg: "Ich denke schon, dass jeder von uns über das Endergebnis überrascht war. Wir sind mit dem klaren Ziel ins Spiel gegangen, das Spiel zu gewinnen. Im Endeffekt haben wir eine starke Performance gezeigt. Es zeichnet uns aus, dass wir immer mehr wollen. Das war ein Ausrufezeichen, das alle gehört haben. Aber gegen Lyon wird es ein anderes Spiel, das wird kein Selbstläufer. Wir müssen uns gut fokussieren und von Anfang an bereit sein, um auch Lyon zu schlagen."

Gnabry über Euphorie nach Barca-Spiel: "Die Euphorie nach dem Spiel gegen Barcelona war natürlich sehr, sehr groß. Es war ein sehr schönes Gefühl mit so einem Sieg ins Turnier zu starten. Lyon wird ein anderer Gegner. Das wird ein anderes Spiel. Wir müssen versuchen, unser Spiel durchzudrücken und von der ersten Minute an da zu sein. So wie wir es gegen Barcelona getan haben."

Los geht's! Serge Gnabry hat das Podium betreten.

FC Bayern: Pressekonferenz vor Champions-League-Halbfinale gegen Olympique Lyon heute im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: In wenigen Minuten geht's los. Den Anfang machen wird vermutlich Serge Gnabry.

Vor Beginn: Gesetzt ist längst Shooting-Star Alphonso Davies. Auch neben dem Platz ist er für die Bayern schon extrem wichtig. "Neben seinem rein theoretischen Wert am Transfermarkt hat Alphonso für uns einen riesigen Wert als Markenbotschafter", sagte Jörg Wacker, Bayern-Vorstand für Internationalisierung und Strategie, im Interview mit Sport1.

Vor Beginn: Benjamin Pavard konnte gestern wieder Teile des Mannschaftstrainings absolvieren. Ob er gegen Lyon eine Option ist und in den Kader rückt, dürfte Flick im Pressetalk verraten.

Vor Beginn: Der Pressetalk ist heute für 17.45 Uhr angesetzt. Dabei sein wird neben Bayerns Cheftrainer Hansi Flick auch Serge Gnabry.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Pressekonferenz des FC Bayern vor dem Champions-League-Halbfinale gegen Olympique Lyon.

FC Bayern gegen Olympique Lyon: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Olympique Lyon: Lopes - Denayer, Marcelo, Marçal - Dubois, Caqueret, Guimaraes, Aouar, Cornet - Depay, Toko Ekambi

FC Bayern: Neuer - Kimmich, Boateng, Alaba, Davies - Goretzka, Thiago - Perisic, Müller, Gnabry - Lewandowski

Champions League: Das Halbfinale im Überblick

DatumUhrzeitTeam 1Team 2
18.08.202021 UhrRB LeipzigParis Saint-Germain
19.08.202021 UhrOlympique LyonFC Bayern
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung