Fussball

Kingsley Coman verletzt - FC Bayern München gibt Diagnose bekannt

Von SPOX
Kingsley Coman hat sich im Spiel gegen PSG verletzt.

Kingsley Coman hat sich beim 3:1-Sieg gegen Tottenham Hotspur in der Champions League einen Kapseleinriss im linken Knie zugezogen. Das ergab eine Untersuchung von Vereinsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Zudem habe sich Coman die Bizepssehne gezerrt und sein Kniegelenk gestaucht.

Coman kam beim Versuch einer Ballannahme in der 24. Minute unglücklich auf und knickte mit dem linken Bein um. Nach kurzer Behandlung ging Coman sofort in die Kabine.

"Das ist ein großer Schatten, der über dem Spiel liegt", sagte Trainer Hansi Flick nach Abpfiff der Partie bei Sky. Wenige Minuten später gab er in der Mixed Zone leichte Entwarnung: "Es ist wohl nicht so schlimm bei Kingsley."

Wie lange der Franzose den Bayern fehlen wird, gab der Klub nicht bekannt. Bei einem Kapselriss ist jedoch von einer Ausfallzeit von drei bis sechs Wochen auszugehen. Vorerst wird sein Knie jedoch mit einer Schiene ruhiggestellt.

Vor seiner Auswechslung hatte er noch den zwischenzeitlichen Führungstreffer für die Münchner erzielt (14.). Für Coman ist es die erste Verletzung in dieser Saison. Seit seinem Wechsel zum FC Bayern im Juli 2015 verpasste der 23-Jährige jedoch bereits 65 Pflichtspiele.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung