Cookie-Einstellungen
Fussball

Chelsea nach drittem Sieg so gut wie weiter

SID
Nicolas Anelka traf für den FC Chelsea zum 2:0 kurz vor der Pause
© Getty

Der FC Chelsea hat dank einer souveränen Leistung in Moskau die Gruppenphase schon so gut wie sicher überstanden. Bei Spartak Moskau siegte das Team von Carlo Ancelotti mit 2:0.

Nach anfänglichen Abstimmungsproblemen und den ersten zwei guten Chancen für die Gastgeber fing sich der FC Chelsea bald und ging durch einen sehenswerten Gewaltschuss von Yuri Zhirkow in Führung (23.).

Doppelt bitter für Spartak: Zhirkow spielte lange Zeit für den Stadtrivalen ZSKA Moskau. Danach wurden die Blues ihrer Favoritenrolle gerecht, übernahmen endgültig die Initiative und wurden durch das 2:0 von Nicolas Anelka kurz vor der Pause belohnt.

Die Russen kamen zwar deutlich wacher und zielstrebiger aus der Pause, bei den Angriffen fehlte es jedoch an Konzept und Konzentration. Einzig mit Distanzschüssen konnte ein wenig Gefahr im Strafraum von Peter Cech erzeugt werden.

Letztendlich legten die Gastgeber eine zu naive Spielweise an den Tag, um Chelsea ernsthaft in Not zu bringen. Bezeichnend dafür: Die ständigen, unzähligen Flanken in den Strafraum von Petr Cech: Obwohl John Terry locker eine Hereingabe nach der anderen wieder rausköpfte, versuchten es die Gastgeber immer wieder aufs Neue mit der gleichen Taktik.

Fakten zum Spiel: Spartak Moskau - FC Chelsea

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung