Cookie-Einstellungen
Fussball

Mailand oder Madrid - Hauptsache Sieg

SID
© Getty

Hamburg- Titelverteidiger AC Mailand ist in der Champions League wieder auf Achtelfinalkurs. Am 3. Spieltag der Fußball-Königsklasse besiegte Milan in der Gruppe D Schachtjor Donezk durch Tore von Gilardino (6./14. Minute) und Seedorf (62./69.) mit 4:1 (2:0).

Mit dem Sieg zog Milan in der Tabelle am bisherigen Spitzenreiter aus Donezk (je 6 Punkte) vorbei. Dahinter folgt Benfica Lissabon nach dem 1:0 (0:0) gegen Celtic Glasgow (beide 3), das Cardoso (87.) herausschoss.

Real Madrid (7) übernahm in der Gruppe C durch ein hart erkämpftes 4:2 (1:1) im Spitzenspiel gegen Olympiakos Piräus (4) die Führung. Raul (2.) brachte die Madrilenen früh in Führung, die Galletti (7.) rasch egalisieren konnte. Kurz darauf sah der Grieche Torosidis (12.) nach einer Notbremse die Rote Karte.

Selbst zu zehnt gingen die Gäste durch Cesar (47.) kurz nach der Pause in Front, doch Robinho (68./83.) und Balboa (90.) schafften für die Real-Elf des deutschen Trainers Bernd Schuster die Wende. Van Nistelrooy verschoss noch einen Foulelfmeter (78.). Dahinter wahrte Werder Bremen (3) durch das 2:1 (1:0) gegen Lazio Rom (2) seine Achtelfinal-Chance.

Liverpool weiter sieglos

Der FC Valencia, bei dem der deutsche Nationaltorwart Timo Hildebrand den Anpfiff der Partie bei Rosenborg Trondheim als Ersatz hinter Santiago Canizares nur auf der Bank erlebte, musste mit dem 0:2 (0:0) bei den Norwegern einen herben Rückschlag hinnehmen. Kone (53.) und Riseth (60.) trafen für Trondheim (4), das sich in der Tabelle überraschend auf Platz zwei der Gruppe B hinter dem FC Chelsea (7/2:0 gegen Schalke 04) verbesserte.

In der Top-Begegnung der Gruppe A trennten sich Olympique Marseille (7) und der FC Porto (5) 1:1 (0:0). Niangs Führung (69.) glich Fernandez (79./Foulelfmeter) für die Gäste aus. Vorjahres- Finalist FC Liverpool (1) blieb mit dem 1:2 (0:1) bei Besiktas Istanbul (3) auch im dritten Gruppenphasen-Match sieglos und hat die schlechtesten Karten, erneut in die K.o.-Runde der letzten 16 Teams einzuziehen. Für die Türken trafen Liverpools Finne Hyypiä (13., Eigentor) und Bobo (82.), für die Reds war Gerrard (85.) erfolgreich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung