Cookie-Einstellungen
Fussball

1. FC Köln - Bayer Leverkusen 2:2: Doppelpacker Modeste rettet Effzeh im Derby gegen Bayer 04

Von SID
Anthony Modeste, 1. FC Köln, Bayer Leverkusen

Der "wiederauferstandene" Anthony Modeste rettet Köln mit einem Doppelpack im Derby gegen fahrlässige Leverkusener einen Punkt.

Anthony Modeste klatschte grinsend mit Trainer Steffen Baumgart ab, dann marschierte die personifizierte Lebensversicherung des 1. FC Köln unter Standing Ovations und minutenlangen Sprechchören in die Ehrenrunde. Mit einem späten Doppelpack hat der eigentlich schon abgeschriebene Torjäger dem "Effzeh" ein 2:2 (0:2) in einem rasanten Derby gegen Bayer Leverkusen gerettet - und dem Rivalen mit großer Kampfeslust einen weiteren schmerzhaften Dämpfer verpasst.

"Wir haben das Spiel gedreht, das ist unsere Stärke in dieser Saison. Das ist unser Wohnzimmer, da kann man eben nicht so einfach gewinnen", sagte Publikumsliebling Modeste bei DAZN: "Wenn du viel investierst, kriegst du eben viel zurück."

Patrik Schick (15.) hatte die Gäste in Führung gebracht. Karim Bellarabi (17.), der verletzungsbedingt bereits in der 36. Minute ausgewechselt werden musste, erhöhte nur 100 Sekunden später mit seinem ersten Saisontor in einer Drangphase der Werkself. Mit dem 0:2 zur Pause war Köln gut bedient, nach dem 0:5 gegen Hoffenheim schien sich die nächste Klatsche anzubahnen.

Modeste (63./83.) aber versetzte das Kölner Stadion in einen Freudentaumel. Sechs Tore hat der Franzose in dieser Saison erzielt - zwei mehr als in den beiden vorherigen Spielzeiten zusammen. Unter Baumgart spielt der 33-Jährige wie ausgewechselt.

Köln - Leverkusen: Modeste trifft in Halbzeit zwei doppelt

Der FC-Coach war nach dem packenden Spiel vor 49.600 Zuschauern aber nur mäßig euphorisch. "Ich habe die Spieler in der Pause einfach gebeten, Mut zu haben und sich nicht in die Hose zu machen", sagte er: "Wenn du 0:2 hinten liegst, musst du mit einem 2:2 zufrieden sein. Aber das war es dann auch. Wir legen die ersten beiden Dinger vor, das ist unnötig, irgendwann gefällt mir das nicht mehr."

Leverkusen verlor eine Woche nach dem 1:5 gegen Bayern weiter an Boden auf die Tabellenspitze. "Wenn du so eine Führung verspielst, dann fühlt es sich wie eine Niederlage an", sagte Torwart Lukas Hradecky: "Köln ist aber vollkommen verdient zurückgekommen, das ist ärgerlich."

Im Gegensatz zum 1:1 am Donnerstag in der Europa League bei Betis Sevilla münzte Leverkusen seine deutliche Überlegenheit früh in Tore um. Erst spitzelte Schick nach schönem Pass in den Lauf von Flügelflitzer Moussa Diaby den Ball an Horn vorbei. Dann landete der Ball zwei Minuten später vor den Füßen von Bellarabi, der aus kurzer Distanz traf. Jeremie Frimpong hatte bei einem Lattenschuss Pech (25.)

Die FC-Fans wurden unruhiger, bei Ballverlusten und Fehlpässen ging genervtes Raunen durchs Stadion. Auch nach der Pause lief Köln zunächst immer wieder in schnelle Konter der Leverkusener rein, Horn war gegen Wirtz zur Stelle (62.). Dann sorgte Modeste völlig freistehend am langen Pfosten noch einmal für Spannung, setzte neue Kräfte für die Schlussphase frei und traf erneut.

Köln - Leverkusen: Die Stimmen

Steffen Baumgart (Trainer 1. FC Köln): "In der ersten Halbzeit haben wir den Gegner eingeladen. Es ist zum wiederholten Mal so, dass wir es dem Gegner einfach machen. Es hat die Jungs ausgezeichnet, so zurück ins Spiel zu kommen. Am Ende ist es ein verdientes Unentschieden."

Gerardo Seoane (Trainer Bayer Leverkusen): "Es waren zwei komplett verschiedene Halbzeiten. In der ersten haben wir die gefährlichen Situationen kreiert. Wir hatten viele Situationen in Überzahl, hätten mit mehr Entschlossenheit mehr Tore erzielen müssen. Aufgrund der zweiten Halbzeit ist es verdient, dass Köln den Ausgleich macht."

1. FC Köln - Bayer Leverkusen: Die Aufstellungen

Köln: Timo Horn - Schmitz (79. Schindler), Kilian, Czichos, Hector - Ljubicic - Salih Özcan, Duda (77. Andersson), Kainz (79. Thielmann) - Modeste, Uth (90.+2 Schaub). - Trainer: Baumgart

Leverkusen: Hradecky - Frimpong, Kossounou, Tah, Hincapie (46. Bakker) - Andrich, Demirbay - Bellarabi (36. Adli), Wirtz (77. Palacios), Diaby (77. Tapsoba) - Schick (86. Alario). - Trainer: Seoane

Bundesliga: Die Tabelle

PlatzMannschaftSp.Dif.Pk.
1Bayern München92522
2Borussia Dortmund91021
3SC Freiburg9819
4Bayer Leverkusen9917
51. FC Union Berlin9316
6RB Leipzig91114
71. FSV Mainz 059313
81. FC Köln9-113
9VfL Wolfsburg9-313
10Hertha BSC9-1012
111899 Hoffenheim9211
12Bor. Mönchengladbach9-211
13VfB Stuttgart9-110
14VfL Bochum9-910
15Eintracht Frankfurt9-58
16FC Augsburg9-136
17Arminia Bielefeld9-95
18SpVgg Greuther Fürth9-181
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung