Cookie-Einstellungen
Fussball

1. FC Köln - DSC Arminia Bielefeld 3:1: Wolf-Doppelpack! FC beendet düstere Heimserie

SID
Marius Wolf erzielte für Köln einen Doppelpack gegen Bielefeld.

Der 1. FC Köln hat das Kellerduell gegen Arminia Bielefeld mit 3:1 (2:0) gewonnen und den Relegationsplatz verlassen. Marius Wolf traf dabei doppelt (sein Doppelpack im Video).

Matchwinner Marius Wolf nahm nach dem Abpfiff freudestrahlend die Glückwünsche seiner Teamkollegen entgegen, dann klatschte er mit seinem erleichterten Trainer Markus Gisdol ab: Mit seinem ersten Doppelpack im Profifußball hat Wolf die schwarze Heimserie des 1. FC Köln fast im Alleingang beendet und den Rheinländern beim 3:1 (2:0) im Kellerduell gegen Arminia Bielefeld Big Points im Kampf um den Klassenerhalt beschert.

"Für mich persönlich freut es mich natürlich unheimlich. Aber letztlich ist es egal, wer die Tore macht. Wir reden immer von einem Sechs-Punkte-Spiel. Das war so eines. Wir müssen jetzt genauso weitermachen", sagte Wolf, während Manager Horst Heldt nach den beiden Toren (9./28.) am Sky-Mikrofon mit einem Schmunzeln erklärte: "Es freut mich für ihn. Es wurde auch Zeit. Er hatte auch in den vergangenen Spielen seine Möglichkeiten." Durch den ersten Sieg im eigenen Stadion seit dem 29. Februar 2020 verließ der FC den Relegationsplatz, auf dem nun Aufsteiger Bielefeld steht.

"Es war ein verdienter Sieg, auch wenn Bielefeld uns mit den langen Bällen immer wieder Probleme bereitet hat. Der Sieg war wichtig", sagte Heldt. Elvis Rexhbecaj (62.) hatte den ersten Heimsieg nach zuvor 14 vergeblichen Anläufen perfekt gemacht. Sergio Cordova (73.) verkürzte für die enttäuschten Gäste.

"Köln hat nicht deutlich besser gespielt, aber deutlich konsequenter. Sie haben den größeren Willen an den Tag gelegt. Wir wurden mit einfachsten Mitteln abgekocht. Das ist purer Frust", sagte Kapitän Fabian Klos.

1. FC Köln: Neuzugang Emmanuel Dennis gibt Debüt

Im Vorfeld war spekuliert worden, ob Gisdol den am Montag ausgeliehenen Emmanuel Dennis und den am Mittwoch verpflichteten Ex-Schalker Max Meyer von Beginn an spielen lassen würde. Gisdol entschied sich für Dennis, doch dem Stürmer, der bereits in der Champions League Tore erzielt hat, war anzumerken, dass er noch nicht ins Kölner Spiel integriert ist. Meyer wurde in der 90. Minute eingewechselt und vergab noch eine gute Chance.

Bei eisigen Temperaturen in Köln entwickelte sich das erwartete Duell zweier Mannschaften aus dem Tabellenkeller. Spielerische Höhepunkte waren kaum zu sehen, beide mühten sich zunächst um Sicherheit. Dennoch nutzte der FC gleich seine erste Chance zur Führung: Wolf drückte den Ball über die Linie, nachdem Stefan Ortega einen Kopfball von Ellyes Skhiri stark pariert hatte.

Bielefeld hätte wenig später ausgleichen müssen, doch Sven Schipplock scheiterte völlig frei per Kopf an Timo Horn (22.). Das rächte sich, als Wolf seine zweite Möglichkeit eiskalt nutzte.

1. FC Köln effektiver als Arminia Bielefeld

Dieser Treffer zeigte Wirkung, Bielefeld war nun zu zögerlich und ließ Köln fast bis zum Strafraum kombinieren. Trainer Uwe Neuhaus forderte sein Team lautstark auf, die Zweikämpfe anzunehmen.

Bielefeld stemmte sich im zweiten Durchgang gegen die drohende Niederlage. Ritsu Doan erzielte nach einer schönen Kombination den vermeintlichen Anschlusstreffer (53.), doch Klos hatte den Ball kurz zuvor mit der Hand berührt.

Besser machte es der FC, der deutlich effektiver war. Rexhbecaj traf nach einem Konter frei vor Ortega. Dennoch gab die Arminia sich noch nicht geschlagen, bemühte sich weiter nach Kräften und belohnte sich durch Cordovas Tor. Cebio Soukou verpasste bei seinem Pfostenschuss den Anschlusstreffer (89.).

1. FC Köln - Arminia Bielefeld: Die Aufstellungen

Köln: Horn - Czichos, Mere, Horn, Jakobs (82. Özcan), Katterbach - Duda (69. Drexler), Wolf, Skhiri, Rexhbecaj (90. Meyer) - Dennis (82. Thielmann)

Bielefeld: Ortega - Laursen, Nilsson, Brunner, Pieper (89. van der Hoorn) - Yabo (62. Soukou), Hartel (86. Seufert), Kunze, Doan - Schipplock (62. Cordova), Klos

Die Tabelle der Bundesliga

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München1957:263145
2.RB Leipzig1932:171538
3.Eintracht Frankfurt1938:281033
4.Bayer Leverkusen1932:191332
5.Borussia Dortmund1938:271132
6.Wolfsburg1827:19832
7.Borussia M'gladbach1936:29732
8.1. FC Union Berlin1934:241029
9.SC Freiburg1833:29427
10.VfB Stuttgart1935:29625
11.Werder Bremen1924:27-322
12.TSG Hoffenheim1929:34-522
13.FC Augsburg1920:30-1022
14.1. FC Köln1918:32-1418
15.Hertha BSC1925:35-1017
16.Arminia Bielefeld1915:32-1717
17.1. FSV Mainz 051918:40-2210
18.Schalke 041915:49-348
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung