FC Augsburg - BVB: Die Noten und Einzelkritiken der Spieler von Borussia Dortmund

 
Der BVB hat sich in einem aberwitzigen Spiel in Augsburg mit 5:3 durchgesetzt. In der Defensive standen die Schwarzgelben selten sattelfest - offensiv erwischte Debütant Erling "Heiland" Haaland einen Sahnetag. Die Noten und Einzelkritken.
© getty
Der BVB hat sich in einem aberwitzigen Spiel in Augsburg mit 5:3 durchgesetzt. In der Defensive standen die Schwarzgelben selten sattelfest - offensiv erwischte Debütant Erling "Heiland" Haaland einen Sahnetag. Die Noten und Einzelkritken.
ROMAN BÜRKI:Bei allen drei Gegentoren machtlos. Hatte sonst kaum Gelegenheit, sich auszuzeichnen. Note: 3,5.
© imago images
ROMAN BÜRKI:Bei allen drei Gegentoren machtlos. Hatte sonst kaum Gelegenheit, sich auszuzeichnen. Note: 3,5.
LUKASZ PISZCZEK: Ließ sich beim 0:1 von Vargas überlaufen und hatte nicht nur gegen den schnellen Augsburger gleich mehrfach das Nachsehen. Ganz schwache Defensivleistung des Polen. Musste nach 56 Minuten runter. Note: 5.
© imago images
LUKASZ PISZCZEK: Ließ sich beim 0:1 von Vargas überlaufen und hatte nicht nur gegen den schnellen Augsburger gleich mehrfach das Nachsehen. Ganz schwache Defensivleistung des Polen. Musste nach 56 Minuten runter. Note: 5.
MATS HUMMELS: Wie gewohnt bester BVB-Verteidiger mit guter Antizipation. Lag jedoch beim 0:1 damit falsch, als er Niederlechner im Rücken laufen ließ, anstatt den Winkel zu verkürzen. Bereitete dafür das 3:3 mit einem hervorragenden Ball vor. Note: 2,5.
© imago images
MATS HUMMELS: Wie gewohnt bester BVB-Verteidiger mit guter Antizipation. Lag jedoch beim 0:1 damit falsch, als er Niederlechner im Rücken laufen ließ, anstatt den Winkel zu verkürzen. Bereitete dafür das 3:3 mit einem hervorragenden Ball vor. Note: 2,5.
MANUEL AKANJI: Wie so oft in der Hinrunde ein Unsicherheitsfaktor. Am Ball nicht sicher, dazu mit teils schwachem Stellungsspiel. Klärte vor dem 0:2 unnötig direkt in Füße von Torschütze Richter. Schwacher Auftritt. Note: 5.
© imago images
MANUEL AKANJI: Wie so oft in der Hinrunde ein Unsicherheitsfaktor. Am Ball nicht sicher, dazu mit teils schwachem Stellungsspiel. Klärte vor dem 0:2 unnötig direkt in Füße von Torschütze Richter. Schwacher Auftritt. Note: 5.
ACHRAF HAKIMI: Hatte die meisten Ballverluste in Halbzeit eins (13) und eine verunglückte Rückgabe, die folgenlos blieb. Besonders im defensiven Umschalten und in seinen direkten Duellen schwach. Nach der Pause deutlich verbessert. Note: 4.
© imago images
ACHRAF HAKIMI: Hatte die meisten Ballverluste in Halbzeit eins (13) und eine verunglückte Rückgabe, die folgenlos blieb. Besonders im defensiven Umschalten und in seinen direkten Duellen schwach. Nach der Pause deutlich verbessert. Note: 4.
RAPHAEL GUERREIRO: Leistete sich keinen groben Schnitzer und spielte eine eher unauffällige Partie. Sein Schuss in der 16. ging über den Kasten. Agierte nach der Pause als Linksverteidiger. Note: 3,5.
© imago images
RAPHAEL GUERREIRO: Leistete sich keinen groben Schnitzer und spielte eine eher unauffällige Partie. Sein Schuss in der 16. ging über den Kasten. Agierte nach der Pause als Linksverteidiger. Note: 3,5.
AXEL WITSEL: : Gab die Vorlage zur Reus-Großchance (29.) und leitete mit einem starken Pass das 4:3 ein. Häufige Anspielstation und gewohnt sicher am Ball. Note: 3.
© imago images
AXEL WITSEL: : Gab die Vorlage zur Reus-Großchance (29.) und leitete mit einem starken Pass das 4:3 ein. Häufige Anspielstation und gewohnt sicher am Ball. Note: 3.
JULIAN BRANDT: : Leitete mit einer tollen Einzelleistung die Sancho-Großchance stark ein (28.). Das gilt auch für sein Tor zum 1:2, die Drehung erinnerte an sein Traumtor gegen Leipzig. Ansonsten gut im Zweikampf und mit ordentlichen Pässen. Note: 2,5.
© getty
JULIAN BRANDT: : Leitete mit einer tollen Einzelleistung die Sancho-Großchance stark ein (28.). Das gilt auch für sein Tor zum 1:2, die Drehung erinnerte an sein Traumtor gegen Leipzig. Ansonsten gut im Zweikampf und mit ordentlichen Pässen. Note: 2,5.
THORGAN HAZARD: Vergab die erste Torchance (4.) und kam auf die wenigsten Ballaktionen beim BVB in Halbzeit eins. Fatal sein Fehlpass, der das 0:1 einleitete. Nach der Pause mit guten Offensivaktionen und der uneigennützigen Vorlage zum 4:3. Note: 4.
© getty
THORGAN HAZARD: Vergab die erste Torchance (4.) und kam auf die wenigsten Ballaktionen beim BVB in Halbzeit eins. Fatal sein Fehlpass, der das 0:1 einleitete. Nach der Pause mit guten Offensivaktionen und der uneigennützigen Vorlage zum 4:3. Note: 4.
JADON SANCHO: Scheiterte mit einer Großchance (28.), war dann aber an Dortmunds Ausgleich maßgeblich beteiligt: Haaland legte er das 2:3 auf, das 3:3 schoss er selbst. Kam mit seiner Schnelligkeit im zweiten Abschnitt immer häufiger durch. Note: 2.
© getty
JADON SANCHO: Scheiterte mit einer Großchance (28.), war dann aber an Dortmunds Ausgleich maßgeblich beteiligt: Haaland legte er das 2:3 auf, das 3:3 schoss er selbst. Kam mit seiner Schnelligkeit im zweiten Abschnitt immer häufiger durch. Note: 2.
MARCO REUS: Sehr unglücklicher Auftritt in Halbzeit eins. Vergab zwei Großchancen (8., 29.), die Tore hätten sein müssen. Zudem nur sehr wenig am Spiel beteiligt. Nach der Pause wie alle Dortmunder stärker und mit der Vorlage zum 5:3. Note: 3,5.
© imago images
MARCO REUS: Sehr unglücklicher Auftritt in Halbzeit eins. Vergab zwei Großchancen (8., 29.), die Tore hätten sein müssen. Zudem nur sehr wenig am Spiel beteiligt. Nach der Pause wie alle Dortmunder stärker und mit der Vorlage zum 5:3. Note: 3,5.
ERLING HAALAND: Kam nach 56 Minuten zu seinem Debüt und hatte 23 Minuten später drei Tore auf dem Konto - Wahnsinn! Traf nur drei Minuten nach seiner Hereinnahme in Mittelstürmermanier, erzielte auch das 4:3 und schloss beim 5:3 eiskalt ab. Note: 1.
© getty
ERLING HAALAND: Kam nach 56 Minuten zu seinem Debüt und hatte 23 Minuten später drei Tore auf dem Konto - Wahnsinn! Traf nur drei Minuten nach seiner Hereinnahme in Mittelstürmermanier, erzielte auch das 4:3 und schloss beim 5:3 eiskalt ab. Note: 1.
GIOVANNI REYNA: Wurde nach 72 Minuten für Hazard eingewechselt und feierte sein Debüt in der Bundesliga. Hatte beim 5:3 direkt seine Füße im Spiel. Wird weitere Chancen erhalten, so viel ist sicher. Keine Bewertung.
© imago images
GIOVANNI REYNA: Wurde nach 72 Minuten für Hazard eingewechselt und feierte sein Debüt in der Bundesliga. Hatte beim 5:3 direkt seine Füße im Spiel. Wird weitere Chancen erhalten, so viel ist sicher. Keine Bewertung.
MAHMOUD DAHOUD: Kam in Minute 80 für Reus ins Spiel und hatte keine nennenswerten Aktionen mehr. Keine Bewertung.
© getty
MAHMOUD DAHOUD: Kam in Minute 80 für Reus ins Spiel und hatte keine nennenswerten Aktionen mehr. Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung