FC Bayern München, News und Gerüchte: Widersprüchliche Berichte zu Jonathan Tah - Warnung an Michael Olise

Von Felix Götz/SID
Jonathan Tah sollte wieder in die Viererkette rücken.
© getty

Zum geplanten Wechsel von Jonathan Tah zum FC Bayern München gibt es widersprüchliche Berichte. Ein ehemaliger Bundesliga-Profi warnt Michael Olise vor dem deutschen Rekordmeister. Joshua Kimmich macht eine Entscheidung wohl von Pep Guardiola abhängig. Und: Thomas Müller beklagt verteufelte Hengstlinien. Hier gibt es News und Gerüchte zum FCB.

Cookie-Einstellungen
tah-jonathan-1600
© getty

FC Bayern München, Gerücht: Neues Angebot für Jonathan Tah?

Der FC Bayern bereitet angeblich ein neues Angebot für Jonathan Tah vor. Das will Transferexperte Fabrizio Romano erfahren haben. Demnach laufen die Verhandlungen zwischen den Münchnern und Bayer Leverkusen nach wie vor, der Innenverteidiger soll klargemacht haben, nur zum deutschen Rekordmeister wechseln zu wollen.

Laut kicker bewegt sich im Poker zwischen den beiden Klubs dagegen aktuell "nicht viel". Das Problem: Leverkusen will den 28-Jährigen offenbar nicht ziehen lassen, bevor ein adäquater Ersatz gefunden ist.

Zuletzt hatte die Bild berichtet, der Deutsche Meister habe die grundsätzliche Entscheidung getroffen, von seiner Ablöse-Forderung von mindestens 40 Millionen Euro plus Boni nicht abzurücken. Ein erstes Angebot der Münchner über 18 Millionen Euro soll Leverkusen bereits abgelehnt haben.

Tah steht bei der Werkself noch bis 2025 unter Vertrag. In der abgelaufenen Saison kam er in 48 Pflichtspielen auf sechs Tore und eine Vorlage.

Michael Olise
© Getty Images

FC Bayern München, News: Warnung an Michael Olise

Der Transfer von Michael Olise vom englischen Klub Crystal Palace zum FC Bayern soll übereinstimmenden Medienberichten zufolge kurz bevor stehen. Lediglich Details seien noch zu klären.

Der frühere Bundesliga-Profi Mikael Silvestre (2010 bis 2012 bei Werder Bremen) hat seinen 22-jährigen französischen Landsmann vor einem Wechsel gewarnt. Der 46-Jährige befürchtet, Olise könnte in München zu wenig Spielzeit erhalten.

"Du musst spielen und es gibt einen Wettbewerb um die Plätze bei Bayern München. Bayern ist nun mal ein großer Verein. Thomas Müller spielt zwar nicht so viel, aber dann gibt es immer noch Leroy Sané, Serge Gnabry und Kingsley Coman", sagte Silvestre gegenüber Bettingexpert.

Silvestre kann sich sogar vorstellen, ein Engagement beim FCB könnte den Sprung Olises in die französische Nationalmannschaft verzögern. "Man muss sich profilieren und spielen. Tut man das nicht, wird Didier Deschamps einen nicht berufen", so der frühere Verteidiger.

Olise steht bei Crystal Palace noch bis 2027 unter Vertrag. In der abgelaufenen Spielzeit verbuchte der Offensivspieler in 19 Premier-League-Partien zehn Treffer und sechs Vorlagen.

kimmich-zaragoza-1600
© getty

FC Bayern München, Gerücht: Joshua Kimmichs Entscheidung hängt wohl auch an Pep Guardiola

Joshua Kimmich soll angeblich dazu tendieren, den FC Bayern spätestens nach Ablauf seines Vertrages im Sommer 2025 zu verlassen. Mit Manchester City, dem FC Liverpool, Real Madrid und dem FC Barcelona soll es mindestens vier potenzielle Abnehmer geben.

Wie die englische Zeitung Sun berichtet, sei für den deutschen Nationalspieler bei einem Wechsel nach Manchester entscheidend, ob Trainer Pep Guardiola seinen ebenfalls 2025 auslaufenden Vertrag noch einmal verlängert.

Die Bayern würden den 29-Jährigen dem Vernehmen nach am liebsten noch in diesem Sommer abgeben. Als Ablöse sind 50 Millionen Euro im Gespräch. Der FC Barcelona soll sich einem Bericht der spanischen Zeitung Mundo Deportivo bereits dazu entschieden haben, Kimmich keinesfalls in diesem Jahr verpflichten zu wollen.

Thomas Müller, FC Bayern München
© getty

FC Bayern München, News - Thomas Müller klagt: "Hengstlinien werden verteufelt"

Thomas Müller hat tiefe Einblicke in sein Hobby Pferdesport gegeben und sich auch im Fachjargon sattelfest gezeigt. In der Fohlenzucht, sagte der Bayern-Profi dem Magazin Cavallo, habe bei ihm "Rittigkeit und ein starkes Hinterbein immer oberste Priorität".

Als Quereinsteiger müsse er allerdings auf der Hut sein, betonte Müller. "Es werden in der Szene oftmals sehr schnell aus diffusen Halbwahrheiten Fakten gemacht und ganze Hengstlinien verteufelt. Darauf muss man als frischgebackener Hengsthalter vorbereitet sein."

So sei es auch bei Müllers erklärtem Lieblingspferd D'avie gewesen, mit dem er sich oft bei Instagram zeigt. Der Hengst sei sein "bravstes Pferd im Stall, seine Samenqualität ist hervorragend", erklärte Müller.

Der 34-Jährige führt mit seiner Frau Lisa, die wettkampfmäßig Dressur reitet, das Gut Wettlkam in der Nähe von München. "Sie hat mich mit dem Pferde-Virus infiziert", sagte er.

Das Pferd, meinte Müller, sei "an sich ja ein majestätisches Tier". Manche Pferde seien aber "charakterlich fragwürdig und nicht die schönsten, wie bei uns Menschen auch", meinte er lachend. Grundsätzlich aber seien es "sehr freundliche Wesen, sie sind Partner und Wegbegleiter, sie strahlen Ruhe aus - und gleichzeitig Kraft und Eleganz".

Selbst regelmäßig zu reiten, ist Müller als Profi-Fußballer zu riskant. Unterstützt wird er bei seiner Nebenbeschäftigung von einem Zuchthof im niederbayerischen Rottenburg-Pattendorf. Dessen Chef Walter Wadenspanner ist voll des Lobes für den berühmten Geschäftspartner: "Mit ihm kann man prima über Blutlinien und Anpaarungen diskutieren."

FC Bayern München: Der Sommerfahrplan im Überblick

Datum

Duell

Partie

24. Juli

FC Rottach-Egern vs. FC Bayern München

Testspiel

28. Juli

1. FC Düren vs. FC Bayern München

Testspiel

3. August

FC Bayern München vs. Tottenham Hotspur

Testspiel

10. August

Tottenham Hotspur vs. FC Bayern München

Testspiel

16. August

SSV Ulm vs. FC Bayern München

1. Runde DFB-Pokal

23. - 25. August

FC Bayern München vs. tba

1. Spieltag Bundesliga

Artikel und Videos zum Thema