"Der nächste logische Schritt": FC Bayern München verkündet Rückholaktion und Leihgeschäft

Von Felix Götz
sieb-armindo-1600
© getty

Der FC Bayern München hat Armindo Sieb vom Zweitligisten Greuther Fürth zurückgeholt. Gleichzeitig verkündete der deutsche Rekordmeister, dass der 21-jährige Offensivspieler an den Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 ausgeliehen wird.

Cookie-Einstellungen

Sieb war im Sommer 2022 von den Bayern nach Fürth gewechselt und wurde nun dank einer Rückholoption erneut verpflichtet. In den kommenden beiden Spielzeiten wird der deutsche U21-Nationalspieler für die Mainzer auflaufen.

"Wir haben Armindo die zwei Jahre in Fürth immer eng verfolgt. Er hat sich vor allem in der vergangenen Saison sehr gut weiterentwickelt - in seiner Altersklasse gehörte er 2023/24 zu den Topscorern der 2. Liga. Armindo ist ein extrem schneller, aggressiver Spielertyp. Er passt mit seiner Art und Weise sicher sehr gut zu Mainz, und die Bundesliga ist jetzt der nächste logische Schritt für ihn", sagte FCB-Sportdirektor Christoph Freund.

Sieb kam in der vergangenen Saison für die Fürther in 35 Pflichtspielen zum Einsatz, erzielte dabei 13 Tore und bereitete drei weitere Treffer vor.

Der Youngster aus Halle an der Saale war 2020 aus der Jugend der TSG Hoffenheim nach München gewechselt. Im Oktober 2020 feierte er im DFB-Pokal beim 3:0-Sieg des FCB gegen den 1. FC Düren sein Profidebüt.

Artikel und Videos zum Thema