Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München will Angebot für Sadio Mane offenbar nachbessern

Von SPOX

Der FC Bayern München ist offenbar mit einem ersten Angebot für Sadio Mane gescheitert. Wie die englische Times berichtet, lehnte sein aktueller Klub FC Liverpool ein Paket in Höhe von knapp 29 Millionen Euro ab. Nun wollen die Bayern nachbessern.

Demnach bot der FC Bayern Ende der vergangenen Woche umgerechnet rund 24,5 Millionen Euro plus etwaige Bonuszahlungen in Höhe von rund 4,5 Millionen Euro. Liverpool soll dem Vernehmen nach bis zu 50 Millionen Euro für den 30-jährigen Offensivspieler aus dem Senegal fordern. Sein Vertrag läuft bis 2023.

Auch die Bild-Zeitung berichtet, dass der deutsche Rekordmeister ein Angebot abgegeben hätte. Die Rede ist von über 25 Millionen Euro, darauf habe Liverpool aber noch nicht reagiert. Dem Bericht zufolge gehen die Münchner von weiteren Verhandlungsrunden aus.

Laut Sport1 wollen die Bayern nun mit einem zweiten Angebot nachlegen. Demnach werde eine fixe Ablöse von 35 Millionen Euro plus fünf Millionen Euro mögliche Bonuszahlungen diskutiert.

Mane erwägt einen Abschied. "60 bis 70 Prozent der Senegalesen wollen, dass ich Liverpool verlasse? Ich werde tun, was sie wollen. Wir werden schon bald sehen", sagte Mane auf einer Pressekonferenz der senegalesischen Nationalmannschaft. Der Antwort war eine Umfrage von Sport News Africa vorausgegangen, wonach sich jene "60 bis 70 Prozent" aus dem Heimatland des Flügelspielers einen Wechsel zu einem anderen Klub wünschen würden.

Am Sonntag ordnete Mane die Aussage ein. "Ich habe gestern ein wenig gescherzt - und es ist um die Welt gegangen", sagte er laut Reporter Cissokho Sahel bei Canal+.

"Ich denke, wir belassen es dabei. Liverpool ist ein Verein, den ich sehr respektiere, die Fans haben mich vom ersten Tag an aufgenommen. Was meine Zukunft betrifft: Wir werden sehen", ergänzte Mane.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung