Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München - Robert Lewandowski zum FC Barcelona? "Wir haben keine Einigung"

Von Jochen Tittmar

Der Sportdirektor des FC Barcelona, Mateu Alemany, hat sich im Vorfeld des Europa-League-Spiels gegen Eintracht Frankfurt zu den Spekulationen hinsichtlich eines Wechsels von Bayerns Robert Lewandowski zu Barca geäußert.

"Wir haben keine Einigung mit Lewandowski. Das sind Spekulationen der Presse, die sehr gut sind, um Seiten zu füllen", erklärte Alemany in einem Interview vor dem Anpfiff gegen Frankfurt und schob nach: "Das ist nicht wahr. Wenn wir ihn wollten, würden wir als erstes mit seinem Verein sprechen."

Damit schloss Alemany einen Wechsel von Lewandowski nicht aus, auch wenn der FC Bayern in Person von Oliver Kahn München seine Haltung bekräftigt hat, den Stürmer im Sommer nicht verkaufen zu wollen.

Münchens Vorstandsvorsitzender sagte vor der Partie gegen den FC Villarreal am Dienstag bei Amazon Prime: "Wir sind ja nicht verrückt und diskutieren jetzt über den Wechsel eines Spielers, der bei uns jede Saison zwischen 30 und 40 Toren macht. Wir haben Robert auf jeden Fall noch eine Saison bei uns. Wir wissen, was wir an ihm haben und warten ganz entspannt ab."

Meldungen etwa aus Polen, dass Lewandowski sich bereits mit Barcelona einig sei oder dass Barca gegebenenfalls die so genannte Webster-Klausel in den FIFA-Regularien ziehen und Lewandowski bereits nach dieser Saison aus dem Vertrag bei Bayern auslösen könnte, verwies Kahn ins Reich der Fabeln. "Scheinbar gibt es da draußen einen Wettbewerb: Wer bringt die größte Nonsens-Geschichte über Robert Lewandowski? Wir haben einen Vertrag mit Robert, der noch eine Saison geht", sagte Kahn.

Lewandowski-Verbleib: Nagelsmann ist zuversichtlich

Auf die Frage, ob Lewandowski auch über 2023 weiter in München sein werde, sagte er: "Wir haben immer gesagt, dass wir Gespräche aufnehmen. Sobald es was zu vermelden gibt, werden wir das tun."

Auch Bayern-Trainer Julian Nagelsmann zeigte sich zuversichtlich, dass Lewandowski in München bleibt. Auf die Frage, ob er das Gefühl habe, dass Lewandowski bleiben wolle, sagte Nagelsmann schlicht: "Ja".

In der Pressekonferenz am Freitag ergänzte Nagelsmann: "Ich habe in den Gesprächen nicht das Gefühl, dass er wegwill. Er äußert sich viel zur Taktik und macht da immer den Eindruck, als würde es ihn interessieren. Es ist aber auch ein Stück weit normal, dass man sich Gedanken über seine Zukunft macht, besonders wenn man so lange im Verein ist. In den Gesprächen wirkt er auf mich immer so, als würde er gerne bleiben."

Lewandowski hätte er "natürlich gerne weiterhin" in seinem Team "und alles Weitere wird hoffentlich die nahe Zukunft zeigen. Ich habe nicht das Gefühl, dass es ihm am Arsch vorbeigeht, aber man kann nie in den Kopf hineinschauen. Die Einigung mit Barca war ja eine Ente", erklärte Nagelsmann.

Die Gerüchteküche um Lewandowski brodelt, da der Pole seinen 2023 auslaufenden Vertrag beim FC Bayern noch nicht verlängert hat.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung