Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München: Julian Nagelsmann gibt Update zu Neuer und spricht über "angespannte Stimmung"

Von SPOX
Nagelsmann und der FC Bayern empfangen Leverkusen zum Spitzenspiel.

Für Manuel Neuer kommt ein Comeback nach seiner Meniskus-Operation im Bundesliga-Spitzenspiel gegen Bayer Leverkusen am Samstag zu früh. Trainer Julian Nagelsmann stellte auf der PK vor dem Spiel klar, dass seine Nummer eins am Freitag zum ersten Mal wieder mit der Mannschaft trainiert habe und auch ein Einsatz im Rückspiel des Champions-League-Achtelfinals am Dienstag gegen Salzburg noch offen sei.

"Es sieht gut aus. Wir sind extrem gut im Zeitfenster. Er hat immer noch Reaktionen, wenn er von ganz tief unten aufsteht. Er ist für morgen noch keine Option mit einem Training, das wäre blauäugig. Wir müssen gucken, wie sinnvoll das für Salzburg ist. Da müssen wir abwarten, wie er reagiert", sagte Nagelsmann, der Neuer attestierte, nichts von seiner Qualität eingebüßt zu haben.

Während Niklas Süle (Rücken), Bouna Sarr (Patellasehne) und Josip Stanisic (Muskelbündelriss) gegen Leverkusen im Kader stehen werden, sieht es auch bei Marcel Sabitzer nach dessen Erkältung gut aus. Zeit benötigen noch Leon Goretzka ("Wir versuchen, dass er in den nächsten 1-2 Wochen Teile des Mannschaftstrainings mitmachen kann"), Corentin Tolisso und Alphonso Davies. "Bei Phonzie steht heute noch eine Untersuchung an, für die nächsten zwei bis drei Wochen ist das unabhängig vom Ergebnis kein Thema." Abwehrspieler Lucas Hernandez fehlt zudem gelbgesperrt.

Je nach Verfügbarkeit von Sabitzer ist die Besetzung der zentralen Position neben Joshua Kimmich offen. Thomas Müller kehrt nach seiner Corona-Infektion zurück, für ihn könnte Jamal Musiala ein Stück nach hinten rücken. "Wir können das defensiver mit Roca und offensiver mit Musiala und Müller machen. Thomas war nicht bettlägerig, ist fit. Auf Jamal will ich ungerne verzichten, er hat es richtig gut gemacht."

Gegen Bayer, Drittplatzierter der Bundesliga, werde es vor allem auf die Restverteidigung und die Spielkontrolle ankommen. "Sie haben ein sehr großes Tempo und viel Qualität. Darauf müssen wir gefasst sein." Der 5:1-Sieg im Hinspiel sei zwar "sehr eindrucksvoll" gewesen, "aber es hätte auch das ein oder andere Gegentor mehr für uns geben können. Ich erwarte sie nicht so offensiv wie im Hinspiel und gehe davon aus, dass sie immer wieder hoch pressen."

Nagelsmann gab zudem zu, dass die Atmosphäre im Februar infolge einiger schwächerer Leistungen nicht die allerbeste gewesen sei, dies habe sich nun wieder geändert. "Die heiße Phase beginnt. Die Stimmung in der Mannschaft ist seit einer Woche deutlich besser, vorher war sie ein bisschen angespannt. Die Jungs sind richtig gut drauf, der Geist ist wieder deutlich angenehmer. Bei den wichtigen Spielen waren wir immer da."

FC Bayern: PK mit Nagelsmann vor Leverkusen-Spiel jetzt im Liveticker

Das war es auch schon aus München.

Nagelsmann über die heiße Phase der Saison: "Die heiße Phase beginnt. Die Stimmung in der Mannschaft ist seit einer Woche deutlich besser, vorher war sie ein bisschen angespannt. Die Jungs sind richtig gut drauf, der Geist ist wieder deutlich angenehmer. Bei den wichtigen Spielen waren wir immer da. Es kommen spannende und sehr wichtige Spiele auf uns zu."

Nagelsmann über die Probleme in der ersten Halbzeit: "Das sprechen wir nicht gesondert ein. Ich habe schon die Idee, dass wir es in der ersten Halbzeit gut machen, gegen Frankfurt war das der Fall. Bochum war da eher eine Ausnahme. Es liegt nicht immer nur an uns, sondern am Gegner, der in den ersten Halbzeit alles in die Waagschale wirft. Wir haben oft noch nicht so viel Energie verbraucht, weil wir viel den Ball haben."

Nagelsmann über auslaufende Verträge wie bei Süle und deren Einsatz: "Ich habe eine klare Meinung. Es gibt eine gewissen vertragliche Situation, der Vertrag ist befristet und läuft ab. Ein Spieler verlängert idealerweise, wird verkauft oder ein Vertrag läuft aus. Wenn der Spieler weiterhin die Lust hat und alles dafür tut, erfolgreich zu sein, würde ich den Spieler immer spielen lassen. Es geht in sehr vielen Fällen gut für den Klub aus. Es geht auch mal anders aus wie bei Alaba oder Süle. Das gehört dazu. Es sind letztlich aber Menschen. Man versucht den Spieler lange auf seine Seite zu bringen, damit er alles für den Verein gibt."

Nagelsmann über das Rezept gegen das Tempo von Bayer: "Restverteidigung. Wir werden wieder ein bisschen mehr den Ball haben. Müssen den Gegner binden. Haben hinten Speed und haben über die Außenpositionen eine gute Geschwindigkeit. Es ist ratsam, Zuspiele schonmal wegzunehmen. Im Hinspiel haben wir drei Kontertore gemacht. Wenn ich nicht den Ball habe, muss ich den Gegner verteidigen."

Nagelsmann über Süle, Musiala und Müller: "Wir müssen auf der Position von Sabi reagieren, können das defensiver mit Roca und offensiver mit Musiala und Müller machen, Thomas war nicht bettlägerig, ist fit. Auf Jamal will ich ungerne verzichten, er hat es richtig gut gemacht. Süle ist gestern ins Training eingestiegen, das hat ein bisschen gedauert. Er steht ganz normal zur Verfügung und wird im Normalfall auch spielen."

Nagelsmann über eine mögliche Fußballpause wegen der Ukraine: "Eine schwierige Frage, jeder denkt darüber nach. Es ist auch eine Frage der Alternativen, man kann es von beiden Seiten sehe. Es ist vielleicht nicht der Zeitpunkt für Unterhaltung und nicht leicht, für 90 Minuten den Fokus zu behalten. Man kann auch sagen: Die Gedanken mal kurz abschweifen zu lassen, kann hilfreich sein. Da darf jeder seine Meinung haben."

Nagelsmann über Spenden/Maßnahmen für die Ukraine: "Es wird morgen ein Zeichen der Solidarität geben, ohne ins Detail zu gehen. Ich halte es mit Themen wie Spenden immer sehr privat, ich will mich da nicht beweihräuchern. Sie können aber mit einem guten Gefühl schlafen gehen, ich will mit gutem Beispiel voraus gehen. Wenn ich etwas mache, verrate ich es nicht."

Nagelsmann über die Herangehensweise gegen Leverkusen: "Ein Torspektakel wäre für die Zuschauer gut, für die Trainer nur bedingt. Spielkontrolle und Restverteidigung werden besonders wichtig sein. Die vier Umschaltspieler vorne haben zuletzt im Prinzip durch eine Umschaltsituation nach der anderen den Gegner gekillt. Wirtz hat die Begabung, sich zwischen den Linien zu bewegen. Frimpong leitet viel ein, sie haben ein sehr großes Tempo und viel Qualität. Darauf müssen wir gefasst sein. Das Hinspiel war sehr eindrucksvoll, aber es hätte auch das ein oder andere Gegentor mehr für uns geben können. Ich erwarte sie nicht so offensiv wie im Hinspiel und gehe davon aus, dass sie immer wieder hoch pressen, aber ein bisschen tiefer stehen als in den letzten Jahren."

Nagelsmann über die Ukraine und die besondere Beziehung von Sabitzer: "Natürlich bin ich der Meinung, dass wir den Krieg schnellstmöglich stoppen müssen. Die Bilder in den Nachrichten sind erschreckend. Es will keiner erleben, wenn Frau und Kind fliehen müssen, das ist unerträglich. Bei Sabi merke ich keinen großen Unterschied. Er ist nicht zu Tode betrübt, aber macht sich seine Gedanken, weil seine Verlobte Familie in Cherson hat. Wir hoffen auf ein baldiges Ende."

Nagelsmann über das Personal: "Sabi hat wegen einer Erkältung die letzten Tage gefehlt, heute war es besser. Der Infekt klingt ab. Bouna ist auch zurück im Mannschaftstraining und morgen dabei. Die Patellasehnen-Thematik ist besser geworden. Stani ist auch auf einem besseren Weg und im Kader. Er hat nach drei Monaten Pause ein bisschen Zeit gebraucht. Bei Phonzie steht heute noch eine Untersuchung an, für die nächsten 2-3 Wochen ist das unabhängig vom Ergebnis kein Thema. Hernandez ist gesperrt. Coco läuft wieder, die Bewegungen sehen gut aus, aber auch das wird noch 1-2 Wochen dauern."

Nagelsmann über den Zustand von Goretzka: "Leon macht gute Fortschritte und ist überwiegend schmerzfrei. Das ist anders als in den Wochen zuvor, ich bin zuversichtlich. Wir versuchen, dass er in den nächsten 1-2 Wochen Teile des Mannschaftstrainings mitmachen kann."

Nagelsmann über Neuer: "Manu hat heute das erste Mal wieder etwas mehr gemacht, auch im Teamtraining. Es sieht gut aus, er hat immer noch Reaktionen, wenn er von ganz tief unten aufsteht. Er ist für morgen noch keine Option mit einem Training, das wäre blauäugig. Wir müssen gucken, wie sinnvoll das für Salzburg ist. Da müssen wir abwarten, wie er reagiert. Er hat nichts von seiner Qualität eingebüßt."

Nagelsmann hat Platz genommen, es kann losgehen.

Vor Beginn: Eine Überraschung gab es bereits vor der PK am Freitag. Am Abschlusstraining nahm laut Bild Torwart Manuel Neuer teil - erstmals nach seiner Innenmeniskus-Verletzung und nur 26 Tage nach der OP im rechten Knie. Neuer nahm an der kompletten Einheit und auch am Torschusstraining teil. Ein Einsatz bereits gegen Leverkusen sei jedoch dennoch unwahrscheinlich. Für das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Salzburg soll es aber auf jeden Fall reichen.

Vor Beginn: Bezüglich der Startformation gibt es somit einige Optionen: Bleibt Jamal Musiala trotz der Müller-Rückkehr in der ersten Elf? Was wird aus dem meist enttäuschenden Marcel Sabitzer? Und setzt Nagelsmann mit Kingsley Coman, Gnabry, Leroy Sane und Lewandowski wieder auf volle Offensive?

Vor Beginn: Im Vergleich zum Sieg gegen Frankfurt darf/muss Nagelsmann Änderungen vornehmen. Lucas Hernandez fehlt gesperrt, dafür kehrt Thomas Müller nach seiner zweiten Corona-Infektion zurück. Niklas Süle konnte am Donnerstag mit der Mannschaft trainieren, nachdem ihn zuvor Rückenprobleme zur Pause zwangen, gleiches gilt für Lewandowski, der am Mittwoch aufgrund eines Trauerfalls in der Familie in die Heimat gereist war.

Vor Beginn: Los geht es heute um 13.30 Uhr, dann wird der FCB-Coach erklären, wie er die Aufgabe gegen den Tabellendritten am Samstagnachmittag angehen will. Die Erinnerungen an das Hinspiel sind aus Bayern-Sicht positiv, damals konnten sich die Münchner mit 5:1 durchsetzen. Robert Lewandowski und Serge Gnabry trafen doppelt. Die Form spricht dafür, dass die Werkself den Favoriten ärgern könnte, fünf der vergangenen sechs Spiele endeten mit einem Sieg.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zur Presserunde mit Bayern-Trainer Julian Nagelsmann vor der Partie gegen Bayer Leverkusen.

FC Bayern: Pressekonferenz mit Nagelsmann live im Stream sehen

Wie gewohnt könnt Ihr die Pressekonferenz mit Trainer Nagelsmann auch im Livestream sehen. Der FC Bayern bietet auf fcbayern.com ein Bewegtbild zur Gesprächsrunde an.

Im Anschluss steht der Clip auch im Re-Live zur Verfügung.

FC Bayern: Die Tabelle vor dem 25. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München2475:264958
2.Borussia Dortmund2464:372750
3.Bayer Leverkusen2463:392444
4.RB Leipzig2450:282240
5.Freiburg2439:261340
6.Hoffenheim2447:361140
7.Union Berlin2432:32037
8.Köln2436:38-236
9.Mainz 052435:29634
10.Eintracht Frankfurt2433:36-331
11.Bochum2425:34-929
12.Wolfsburg2426:37-1128
13.Borussia M'gladbach2432:48-1627
14.Arminia Bielefeld2422:32-1025
15.Augsburg2426:41-1523
16.Hertha BSC2425:54-2923
17.Stuttgart2428:45-1719
18.Greuther Fürth2422:62-4014
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung