Cookie-Einstellungen
Fussball

Bayern-PK: Nagelsmann verteidigt Kimmich - und verkündet einen weiteren Ausfall

Von SPOX
Julian Nagelsmann hat Joshua Kimmich verteidigt.

Vor dem Spiel der Bayern gegen den FSV Mainz 05 hat sich Julian Nagelsmann zur personellen Lage des deutschen Rekordmeisters geäußert. Zudem verteidigte der Bayern-Coach einmal mehr den zuletzt von Seiten einiger Medien und Politiker angegangenen Joshua Kimmich. Hier könnt Ihr die Medienrunde noch einmal im Liveticker nachverfolgen.

Zusätzlich zu den Ausfällen von Joshua Kimmich, Eric Maxim Choupo-Moting (beide Corona-Nachwirkungen) und Marcel Sabitzer (Wadenverletzung) wird auch Leon Goretza fehlen. Unter der Woche plagte sich der deutsche Nationalspieler mit der Patellasehne herum. Mit dabei dürfte allerdings wieder Serge Gnabry sein. "Bei ihm sieht es sehr gut aus", sagte Nagelsmann.

Zudem stellte sich der FCB-Trainer ein weiteres Mal vor den zuletzt gescholtenen Joshua Kimmich. Die Berichterstattung der letzten Wochen sei nicht spurlos an ihm vorbei gegangen. "Er ist kein Sündenbock. Man muss Meinungen zulassen hier in Deutschland. Er hat seine Entscheidung getroffen, das muss man akzeptieren", so Nagelsmann.

Vor langfristigen Nebenwirkungen nach Kimmichs Corona-Erkrankung hat Nagelsmann trotz der Wasser-Einlagerungen in der Lunge des 26-Jährigen keine Angst: "Es sieht nicht so dramatisch aus. Er hatte auch keine schwerwiegenden Symptomatiken. Er wird schnellstmöglich wieder an seine Leistungsgrenze kommen können."

FC Bayern: Die Pressekonferenz mit Julian Nagelsmann vor dem Spiel gegen Mainz im Liveticker zum Nachlesen

Nagelsmann über die Arbeit von Bo Svensson: "Er at Mainz übernommen, da ging es eher in Richtung zweite Liga. Jetzt ist es eher anders herum. Er macht das unglaublich gut. Innerhalb der Mannschaft wurden viele Entscheidungen getroffen, die sehr gut für den Verein waren. Trotzdem hoffe ich, dass wir am Ende die bessere Mannschaft sind und die Punkte hier behalten."

Nagelsmann über die gute Form von Corentin Tolisso: "Sein Aufschwung überrascht mich nicht. Auch im Kopf ist er viel glücklicher als zuvor. Er hat natürlich vorher auch wenig gespielt und hatte Pech mit Verletzungen. Das ist schön dann zu sehen. Er hat es geschafft seine Emotionalität n die richtige Richtung zu kanalisieren. Auch morgen wird er wieder in der Startelf stehen. Er hat sich von Woche zu Woche bisher gesteigert."

Nagelsmann über die psychische Verfassung von Joshua Kimmich: "Grundsätzlich ist es immer gut, wenn sie ihn das selber fragen. Natürlich will er als Vollblut-Sportler immer auf dem Platz stehen, vor allem weil eigentlich immer fit gewesen ist. Da ist der Ausfall natürlich schon eine lange Zeit. Aber dass die letzten Wochen, samt der Berichterstattung der Medien, nicht spurlos an einem vorbei gehen, ist auch klar. Er ist kein Sündenbock. Man muss Meinungen zulassen hier in Deutschland. Er hat seine Entscheidung getroffen, das muss man akzeptieren."

Nagelsmann über die Fitness seiner Spieler: "Die Spieler sind gut drauf, denke ich. Auch dem Platz und in der Kabine ist die Stimmung gut. Ich finde, dass wir den komplizierten Herbst bislang ganz gut gemeistert haben, auch mit den vielen Verletzten und Ausfällen. Wir wollen die restlichen Spiele aber noch gewinnen und den Abstand auf Dortmund in der Liga halten. Wir werden mit voller Kraft voraus fahren."

Nagelsmann über seinen potentiell 100sten Sieg in der Bundesliga: "Danke für die Erinnerung, das wusste ich gar nicht. Ich dachte, ich hätte schon mehr Siege. Das ist eine schöne Zahl, da freue ich mich. Darf man da einen Schnaps trinken? Eher nicht, das ist glaub ich beim 111ten Mal. Aber vielleicht einen Glühwein."

Nagelsmann über Kimmich-Langzeitfolgen: "Mache ich mir keine Sorgen"

Nagelsmann über Lewandowski: "Ich habe keine große Veränderung festgestellt, was den Torhunger angeht, Unabhängig von der Ballon'dOr-Entscheidung oder neuen Rekorden. Ich finde, dass er zuletzt unglaublich gut drauf war mit sehr guter Körpersprache. Auch defensiv macht er seinen Job sehr ordentlich. Ich glaube, er möchte einfach mit dem FC Bayern erfolgreich sein."

Nagelsmann über die Corona-Quarantäne-Regelung bei den Bayern: "Am Ende habe ich den Anspruch vielen Dingen gerecht zu werden. Letztendlich muss das ein Spieler mit dem Klub ausmachen. Das geht mich nichts an. Das ist nicht meine Baustelle."

Nagelsmann über das Personal: "Sabitzer wird definitiv ausfallen, auch bei Goretzka wird es nicht reichen. Dafür hatte er unter der Woche zu viele Probleme. Bei Gnabry sieht es hingegen sehr gut aus, er wird wieder dabei sein. Der Rest ist fit und einsatzbereit."

Nagelsmann über die Angst bei Kimmich Langzeitfolgen: Da mache ich mir keine Sorgen, weil das nicht so dramatisch aussieht. Er hatte auch keine schwerwiegenden Symptomatiken. Er wird schnellstmöglich wieder an seine Leistungsgrenze kommen können."

Nagelsmann über Mainz "Ihre starke Form überrascht mich nicht. Sie verteidigen sehr leidenschaftlich und haben sehr geringe Abstände. Zudem haben sie die Fähigkeit über längeren Zeitraum sehr tief zu stehen und zu Kontern. Mit Ball haben sie eine klare Idee und mit Onisiwo und Burkhardt zwei Stürmer, die sehr schwierig zu verteidigen sind. Was Bo Svensson da macht, ist herausragend. Von außen hat man da das Gefühl, dass da sehr gute Arbeit geleistet wird.

Nagelsmann über die Situation bei Joshua Kimmich und Eric Maxim Choupo-Moting: "Bei beiden ist es identisch. Sie haben beide Infiltrationen in der Lunge. Deshalb dürfen sie nur unter sehr geringer Belastung trainieren für die nächsten zehn Tage. Dann wird man weiter sehen. Der normale Verlauf wäre, dass nach zehn Tagen die Ablagerungen in der Lunge weniger werden. Dann hoffe ich, dass sie in der Rückrunde wieder dabei sein werden."

PK-Start: Es ist angerichtet. Julian Nagelsmann betritt den PK-Raum.

Vor Beginn: Neben der personellen Situation wird wohl vor allem die Situation um Nationalspieler Joshua Kimmich Thema sein. Der 26-Jährige war vor zwei Tagen aus seiner Corona-Quarantäne zurückgekehrt, wird aber dennoch aufgrund von Wasser-Ablagerungen in der Lunge noch bis Anfang Januar ausfallen.

Vor Beginn: Losgehen soll die Medienrunde um 13 Uhr.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zur Bayern-Pressekonferenz mit Juliian Nagelsmann vor dem Spiel gegen den FSV Mainz 05.

Bayern - Mainz: Die voraussichtlichen Aufstellungen

  • FC Bayern: Neuer - Süle, Upamecano, Hernandez - Tolisso, Roca - Coman, T. Müller, L. Sane, Davies - Lewandowski
  • FSV Mainz 05: Zentner - Bell, Hack, Niakhate - Widmer, Stach, Aaron - Barreiro, J.-S. Lee - Burkardt, Onisiwo

FC Bayern: Die Pressekonferenz im Livestream verfolgen

Wer die Pressekonferenz mit Julian Nagelsmann im Livestream mitverfolgen möchte, kann dies auf der offiziellen Homepage der Münchner tun. Alternativ bietet der FCB auch auf seinem YouTube-Kanal eine Live-Übertragung an.

FC Bayern: Die kommenden Spiele

TerminWettbewerbGegner
Samstag, 11.12., 15.30 UhrBundesligaFSV Mainz 05 (Heim)
Dienstag, 14.12., 18.30 UhrBundesligaVfB Stuttgart (Auswärts)
Freitag, 17.12., 20.30 UhrBundesligaVfL Wolfsburg (Heim)
Freitag, 07.01., 20.30 UhrBundesligaBorussia Mönchengladbach (Heim)
Samstag, 15.01., 15.30 UhrBundesliga1. FC Köln (Auswärts)

Bundesliga: Die aktuelle Tabelle

#MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC Bayern München14111245:153034
2Borussia Dortmund14100435:221330
3Bayer Leverkusen1483335:191627
4SC Freiburg1474325:131225
51899 Hoffenheim1472530:22823
61. FC Union Berlin1465322:20223
71. FSV Mainz 051463520:14621
8VfL Wolfsburg1462615:20-520
91. FC Köln1447323:23019
10VfL Bochum1461715:22-719
11RB Leipzig1453625:18718
12Eintracht Frankfurt1446418:20-218
13Bor. Mönchengladbach1453618:24-618
14Hertha BSC1443715:29-1415
15VfB Stuttgart1435620:25-514
16FC Augsburg1434714:25-1113
17Arminia Bielefeld1417610:20-1010
18SpVgg Greuther Fürth14011312:46-341
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung