Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte: Goretzka bricht Training vorzeitig ab

Von Philipp Schmidt

Lionel Messis Vater hat auf die Stimmen reagiert, welche eine Ballon-d'Or-Auszeichnung lieber für Robert Lewandowski gesehen hätten. Derweil sprach der France-Football-Chefredakteur erneut über eine nachträgliche Auszeichnung für den Polen. Ansonsten dreht sich alles um das nahende Spitzenspiel FCB vs. BVB. Hier gibt es News und Gerüchte zu den Münchnern.

Weitere Nachrichten zum deutschen Rekordmeister findet Ihr hier.

FC Bayern, News: Messi-Vater reagiert auf Unterstützung für Lewandowski

Groß war vielerorts die Entrüstung, dass nicht Robert Lewandowski, sondern Lionel Messi die Auszeichnung zum Weltfußballer erhielt. All diesen Stimmen will jedoch der Vater des Argentiniers nicht allzu viel Beachtung schenken. "Bla bla bla.... Weiter geht's", schrieb Jorge Messi auf Twitter unter ein Bild des Journalisten Sergio Gonzalez, das den Sohnemann mit dem Ballon d'Or zeigt.

Zuvor war die meist vorherrschende Meinung, dass die Goldene Kugel doch eher an Lewandowski hätte gehen sollen, der wie im Vorjahr überragende Leistungen zeigte und nach Belieben traf, während Messi die hohen Erwartungen nach seinem PSG-Wechsel noch nicht erfüllen konnte und seinen größten Erfolg mit dem Gewinn der Copa America mit Argentinien hatte.

Unter anderem sagte Toni Kroos in seinem Podcast zur Wahl: "Wenn es solche individuellen Auszeichnungen dann schon gibt, dann sollten sie auch gerecht sein. Und das ist in meinen Augen dieses Mal absolut nicht der Fall. Das, was an der Wahl nicht stimmt, ist vor allem der erste Platz." Kroos sprach sich stattdessen für Teamkollege Karim Benzema aus.

Lothar Matthäus meinte: "Ehrlich gesagt verstehe ich nach dieser Wahl die Welt nicht mehr. Bei allem Respekt für Messi und die anderen großartigen, nominierten Spieler. Keiner hätte es so verdient gehabt wie Lewandowski!" Liverpool-Coach Jürgen Klopp erklärte, es werde für Lewandowski "schwierig, ihn überhaupt zu bekommen", wenn die gezeigten Leistungen nicht ausreichen.

FC Bayern, News: Ferre spricht über nachträgliche Lewandowski-Auszeichnung

Pascal Ferre, Ballon-d'Or-Chef und Chefredakteur von France Football, hat erneut eine nachträgliche Auszeichnung von Robert Lewandowski für dessen Leistungen im Jahr 2020 ins Spiel gebracht. Im vergangenen Jahr musste die Wahl aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen, bei der Lewandowski als großer Favorit an den Start gegangen wäre. "Ich werde aber jetzt keine Prognose abgeben. Vielleicht", sagte Ferre bei der Bild zum Thema.

Schon Messi hatte bei der Auszeichnung klargestellt, dass damals kein Weg am Bayern-Star vorbeigeführt hätte: "Jeder weiß, dass du letztes Jahr der Gewinner warst. Ich finde, France Football sollte dir den Preis für 2020 noch geben. Du hast ihn verdient und solltest ihn auch zuhause haben." Ferre meinte dazu: "Ich habe gehört, was Messi gesagt hat. Wir werden darüber sprechen und darüber nachdenken. Aber wir werden uns Zeit nehmen, um eine Entscheidung zu treffen."

Ferre sprach dem Polen darüber hinaus ein großes Lob aus und bestätigte, dass dieser bereits vor der Bekanntgabe des Ergebnisses über die Resultate der Abstimmung informiert worden war: "Lewandowski ist nicht nur ein fantastischer Spieler, sondern auch ein fantastischer Mensch. Er wusste vorher, dass er nicht gewinnt, und ich weiß nicht, wie viele Spieler dann gekommen wären. Aber er war trotzdem so nett, so smart, das war so fairplay!"

FC Bayern, News: Goretzka zurück im Training

Neben dem sicher fehlenden Joshua Kimmich (Corona) soll der FC Bayern vor dem Topspiel beim BVB am Samstag auch um den Einsatz von Mittelfeldpartner Leon Goretzka bangen. Wie Sky-Reporter Torben Hoffmann berichtete, musste Goretzka das Training am Mittwoch vorzeitig beenden und begab sich in medizinische Behandlung.Der kicker sprach von einer Hüftverletzung, die das Mitwirken des Stammspielers in Dortmund gefährde.

Am Donnerstag jedoch ist Goretzka ins Training zurückgekehrt, wie Sky und Bild berichteten. Allerdings musste der Mittelfeldspieler das Training vorzeitig wieder beenden.

Da Marcel Sabitzer sicher ausfällt (Wadenverletzung), wären im Falle eines Goretzka-Ausfalls die Optionen von Trainer Julian Nagelsmann zunehmend eingeschränkt. Denkbar wäre, dass der unter diesen Umständen gesetzte Corentin Tolisso von einer defensiveren Option wie Tanguy Nianzou unterstützt wird. Ein Startelfeinsatz der zuletzt kaum gefragten Marc Roca oder Michael Cuisance scheint unwahrscheinlich. Möglich wäre außerdem eine offensivere Ausrichtung mit Jamal Musiala und eine damit verbundene Systemumstellung.

Optimistisch in die Partie gegen die nur einen Punkt schlechter platzierte Borussia geht in jedem Fall Lucas Hernandez, der dem kicker sagte: "Wir trainieren gerade sehr gut, physisch wie taktisch. Wir sind Erster, haben eine sehr gute Mannschaft. Und fahren natürlich nach Dortmund, um zu gewinnen und um an der Spitze zu bleiben."

FC Bayern, News: Stanisic zieht sich Muskelbündelriss zu

Bayern München muss wohl länger auf Rechtsverteidiger Josip Stanisic verzichten. Wie der Klub am Donnerstag mitteilte, zog sich der 21-jährige Kroate im Training einen Muskelbündelriss im linken Oberschenkel zu.

Hier geht's zur ausführlichen News.

FC Bayern München: Die kommenden Spiele

DatumWettbewerbGegnerOrt
4. Dezember, 18.30 UhrBundesligaBorussia DortmundGast
8. Dezember, 21 UhrChampions LeagueFC BarcelonaHeim
11. Dezember, 15.30 UhrBundesligaFSV Mainz 05Heim
14. Dezember, 18.30 UhrBundesligaVfB StuttgartGast
17. Dezember, 20.30 UhrBundesligaVfL WolfsburgHeim
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung