Cookie-Einstellungen
Fussball

Bayern-Fans kritisieren Katar-Engagement: "Für Geld waschen wir alles rein"

Von Jochen Tittmar

Während des Heimspiels des FC Bayern München gegen den SC Freiburg (2:1) ist es zu einem erneuten Plakat-Protest der FCB-Fans gekommen. Im Mittelpunkt stand mal wieder das Katar-Engagement des deutschen Rekordmeisters.

"Für Geld waschen wir alles rein" stand auf dem Plakat, das in der Südkurve der Allianz Arena präsentiert wurde. Es zeigt Bayerns Vorstandsvorsitzenden Oliver Kahn sowie Präsident Herbert Hainer, die um eine Waschmaschine stehen.

Auf dem Gerät steht ein Koffer voller Geld, auf dem Boden sind Blutlachen zu sehen. Hainer hat ein mit Blut beflecktes T-Shirt in der Hand.

Die Fans des FCB protestieren damit erneut gegen das Engagement des FC Bayern in Katar, der dort für gewöhnlich seine Winter-Trainingslager abhält. Zudem ist die katarische Fluggesellschaft Qatar Airways seit 2018 Bayern-Sponsor.

"Ich sehe, dass da irgendwas hängt und frage mich, wie die Leute dahinter was sehen", scherzte Bayern-Trainer Julian Nagelsmann über die Protestaktion der eigenen Anhänger: "Der Klub versucht, die Dinge im Dialog zu besprechen - nicht durch Ausgrenzung oder Wegschauen. Ich denke, dass wir schon ein bisschen was bewegt haben. Meine Verantwortung ist auf dem Feld, während des Spiels konzentriere ich mich auf meine Elf."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung