Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München: Thomas Müller schiebt nach Sieg gegen Union weiter Pokal-Frust

Von SPOX
Thomas Müller war an vier Toren gegen Union Berlin beteiligt.

Thomas Müller hat nach dem 5:2-Auswärtssieg des FC Bayern gegen Union Berlin auf das mediale Echo infolge des jüngsten Pokal-Ausscheidens in Mönchengladbach reagiert.

"Wenn der FC Bayern mit 0:5 krachend aus dem Pokal rausfliegt, ist es klar, dass der ein oder andere Spruch kommt, der leicht unter der Gürtellinie ist", sagte Müller bei Sky.

Für ihn sei die Kritik aber "okay, wir sind ja nicht aus Zucker", stellte der 32-Jährige klar. "Man muss das auch mal einstecken können." Den Sieg in Berlin bezeichnete Müller als "gute Reaktion".

"Positiv war heute unsere Herangehensweise. Jeder hat diese erwartet, allerdings ist dann der Druck enorm groß. Wir wollten vor allem fußballerisch eine Reaktion zeigen, das Ergebnis gegen eine solche eingeschweißte Mannschaft war vorher nicht zu prophezeien. Wir mussten Verantwortung übernehmen und diese Spielfreude entwickeln. Das haben wir geschafft."

Müller über Pokal-Aus: "Haben einen Wettbewerb verloren"

Der Ärger über den geplatzten Triple-Traum war dem Weltmeister von 2014 aber noch immer anzumerken: "Jetzt stehen wir hier so locker flockig, aus dem Pokal sind wir trotzdem raus. Wir haben nicht nur ein Spiel verloren, sondern einen Wettbewerb, der uns viel bedeutet in der Saison. Dementsprechend müssen wir weiter damit umgehen."

Am Dienstag geht es für Müller und Co. mit dem Champions-League-Heimspiel gegen Benfica Lissabon weiter.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung