Cookie-Einstellungen
Fussball

Bayern-PK: Nagelsmann gibt Personal-Update - Einfluss des Trainers beim FCB "geringer"

Von Philipp Schmidt
Auch gegen Frankfurt muss Nagelsmann ohne Coman auskommen.

Der FC Bayern muss auch im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt am Sonntag auf Kingsley Coman verzichten. Beim Franzosen reicht es nach seiner Herz-OP noch nicht für einen Platz im Kader. Außerdem sprach Trainer Julian Nagelsmann auf der PK vor dem Spiel über einen möglichen Ersatz des gesperrten Benjamin Pavard und die Rolle von Marcel Sabitzer.

Coman soll über die Länderspielpause weiter aufgebaut werden und dann im Idealfall gegen Bayer Leverkusen wieder zur Verfügung stehen. Neben Pavard, der gegen Fürth Rot sah, fehlt auch Corentin Tolisso weiterhin. Für diesen gelte ein ähnlicher Zeitplan wie bei Landsmann Pavard.

Gegen die SGE strebt der FC Bayern den zehnten Pflichtspielsieg in Folge an. Den guten Start in München inklusive großem Lob von Vorstandsboss Oliver Kahn weiß Nagelsmann jedoch einzuordnen: "Es ist immer schön, wenn man positive Dinge über einen hört, vor allem intern. Ich habe eine überragende Mannschaft übernommen. Der Einfluss eines Trainers bei so einer Mannschaft ist immer geringer. Man versucht eigene Dinge einzubringen, aber wir haben nicht alles umgedreht. Ich bin weder überrascht noch enttäuscht."

Zwar missglückte bei den Hessen der Auftakt in die BL-Saison, dennoch erwartet Nagelsmann eine "schwere Aufgabe", der FCB müsse "top präsent sein". "Die Ergebnisse sind nicht so, wie sie es sich vorgestellt haben. Sie haben eine unglaubliche Präsenz beim zweiten Ball und stehen nicht hinten drin. Sie haben eine gute Mischung."

Wer die Rolle von Pavard einnehmen wird, sei noch offen. Mit Niklas Süle, Josip Stanisic und Bouna Sarr gebe es mehrere Alternativen. "Ich habe eine Idee im Kopf, aber die Entscheidung ist noch nicht gefallen." Zur Rolle von Marcel Sabitzer, der bislang stets von der Bank kam, sagte er: "Er hat in der Vorbereitung kaum trainiert und musste sich zurechtfinden. Er wird auch von Beginn an seine Einsatzzeiten kriegen. Aber erstmal muss das Gesamtkonstrukt stabil sein, dann können wir eine größerer Belastungssteuerung vornehmen. Er ist ein herausragender Spieler, aber er ist nicht mit den Erwartungen hergekommen, jedes Spiel von Beginn an zu spielen."

FC Bayern: PK mit Nagelsmann im Liveticker zum Nachlesen

Das war es auch schon aus München.

Nagelsmann über einen Pavard-Ersatz im Duell gegen Kostic: "Dass Kostic meistens eine tragende Rolle hat, ist uns bewusst. Wir brauchen eine gute Restverteidigung. Stanisic, Sarr und Süle können das spielen, es gibt genügend Möglichkeiten, ich habe eine Idee im Kopf, aber die Entscheidung ist noch nicht gefallen."

Nagelsmann über die starke Heimbilanz gegen Frankfurt: "Grundsätzlich interessiert es mich nicht, ich habe es kurz gelesen. Es geht drum, die Statistik auszubauen und nicht zu viel über die Vergangenheit nachzudenken."

Nagelsmann über mögliche Schonungsmöglichkeiten: "Ich wechsle ja schon viel, jeder hat seine Pause erhalten. Über außen haben wir mit King dann bald auch noch eine Option mehr. Ich sind schon in der Belastungssteuerung drin, wollen es aber auch nicht übertreiben. Wir sind auf einem guten Weg."

Nagelsmann über die Rolle von Sabitzer: "Er hat in der Vorbereitung kaum trainiert, hatte Probleme im Adduktorenbereich und musste sich zurechtfinden. Er wird auch von Beginn an seine Einsatzzeiten kriegen. Aber erstmal muss das Gesamtkonstrukt stabil sein, dann können wir eine größerer Belastungssteuerung vornehmen. Er ist ein herausragender Spieler, aber er ist nicht mit den Erwartungen hergekommen, jedes Spiel von Beginn an zu machen. Er nimmt die Herausforderung an."

Nagelsmann über Gegner Frankfurt: "Sie haben einen neuen Trainer, der in Wolfsburg herausragend gearbeitet hat und für einen bestimmten Stil steht. Das hat in Phasen schon gut funktioniert, aber sie müssen die Neuzugänge integrieren, der Abgang von Andre Silva hat eine Lücke gerissen. Das braucht Zeit, das ist normal. Die Ergebnisse sind nicht so, wie sie es sich vorgestellt haben. Sie haben eine unglaubliche Präsenz beim zweiten Ball und stehen nicht hinten drin. Sie haben eine gute Mischung, es wird eine schwere Aufgabe und müssen top präsent sein."

Nagelsmann über Lob von Kahn und seinen guten Start: "Es ist immer schön, wenn man positive Dinge über einen hört, vor allem intern. Das muss man richtig einordnen, ich habe eine überragende Mannschaft übernommen. Der Einfluss eines Trainers bei so einer Mannschaft ist immer geringer. Man versucht eigene Dinge einzubringen, aber wir haben nicht alles umgedreht. Ich bin weder überrascht noch enttäuscht. Fortschritt und Handschrift sollten aber schnell zu sehen sein."

Nagelsmann über das Personal: "Es ist nichts Neues passiert. Kingsley ist noch nicht dabei und wird über die Länderspielpause für Leverkusen aufgebaut. Bei Coco gibt es keinen neuen Stand, aber individuell läuft es besser. Benji ist gesperrt. Alle anderen sind gesund."

Los geht es!

Vor Beginn: Während bei den Münchnern neben dem gesperrten Pavard auch Tolisso und Ulreich sicher fehlen werden, könnte Kingsley Coman nach seiner Herz-OP zumindest wieder in den Kader zurückkehren. Mit Gnabry, Müller, Sane, Musiala, Sabitzer oder eben Coman hätte Nagelsmann in der Offensive die Qual der Wahl.

Vor Beginn: Stolze neun Pflichtspiele gewann der FCB zuletzt in Serie, die Folge ist Platz eins in der Tabelle mit 16 Zählern. Die Eintracht ist mit erst fünf Pünktchen schwach in die Saison gestartet, sammelte aber am Donnerstag immerhin mit dem Last-Minute-Sieg in der Europa League etwas Selbstvertrauen.

Vor Beginn: Ab 13 Uhr spricht der Coach über die anstehende Partie gegen die SGE, die aktuelle Lage beim deutschen Rekordmeister und sein zur Verfügung stehendes Personal.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zur Pressekonferenz mit Julian Nagelsmann vor dem Bayern-Heimspiel gegen die Eintracht aus Frankfurt.

FC Bayern: Pressekonferenz heute im Livestream

Alternativ zu unserem Liveticker-Angebot könnt Ihr die Presserunde auch im Livestream verfolgen. Der FC Bayern bietet auf seiner Homepage einen kostenlosen Stream an, der Euch mit dem Bewegtbild versorgt.

Bundesliga: Die Tabelle vor den Samstagsspielen

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München623:51816
2.Bayer Leverkusen616:7913
3.VfL Wolfsburg68:5313
4.Borussia Dortmund617:12512
5.SC Freiburg69:4512
6.1. FC Köln713:9412
7.1. FSV Mainz 0566:3310
8.1. FC Union Berlin68:809
9.TSG Hoffenheim611:838
10.RB Leipzig612:757
11.Borussia M'gladbach66:9-37
12.Hertha BSC67:18-116
13.VfB Stuttgart69:12-35
14.Eintracht Frankfurt66:9-35
15.FC Augsburg62:11-95
16.Arminia Bielefeld63:6-34
17.VfL Bochum64:13-94
18.SpVgg Greuther Fürth75:19-141
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung