Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München, News und Gerüchte: Transfer von Marcel Sabitzer bislang offenbar nicht ernsthaft diskutiert

Von SPOX
Läuft Sabitzer künftig für den BVB auf?

Ein Transfer von Leipzigs Marcel Sabitzer ist beim FC Bayern München offenbar noch nicht ernsthaft in Erwägung gezogen worden. Joshua Kimmich schnauzte einen Mitspieler an. Hier findet Ihr alle News und Gerüchte zum FCB.

Alle weiteren News und Gerüchte zum FCB vom Vortag gibt es hier.

FC Bayern, News: Sabitzer-Transfer offenbar noch nicht ernsthaft diskutiert

Am Dienstag wurde vom angeblichen Interesse des FC Bayern München an Marcel Sabitzer von RB Leipzig berichtet. Wie der kicker nun schreibt, sollen Sabitzer und auch dessen Leipziger Teamkollege Marcel Halstenberg den Verein verlassen, da beide Spieler ein Angebot für eine Verlängerung ihrer 2022 auslaufenden Verträge zu unveränderten Konditionen abgelehnt haben.

Daher gehören beide Spieler nun zu den Verkaufskandidaten, von einem Interesse des FCB an Sabitzer wisse man in Sachsen jedoch nichts. Es gebe weder eine Anfrage noch ein Angebot aus München. Dies deckt sich mit Informationen von SPOX und Goal, wonach der FC Bayern wegen Sabitzer noch nicht offiziell angefragt habe.

Laut kicker wurde ein Transfer des 27-Jährigen bislang nicht ernsthaft im Kreise der Bayern-Bosse diskutiert - auch sein Name soll noch nicht gefallen sein. Eine Verpflichtung des Österreichers komme ohnehin nur in Frage, wenn zuvor ein FCB-Profi verkauft würde.

FCB, News: Joshua Kimmich schnauzte Mitspieler an

Der FC Bayern München steht offenbar kurz davor, den Vertrag von Mittelfeldspieler Joshua Kimmich vorzeitig zu verlängern. Hier geht es zur ausführlichen News.

Kimmich zeigte sich am Mittwoch beim Training in der Allianz Arena am Rande der Teampräsentation bereits in guter Frühform. Das bekam auch sein Mitspieler Josip Stanisic zu spüren.

In einem Instagram-Post von BR24 Sport ist zu sehen, wie Kimmich Stanisic während einer Trainingsübung anschnauzte, da dieser außerhalb des markierten Feldes stand. "Komm weiter rein, Alter! Ich raste hier gleich aus, Mann. Du stehst drei Meter im Aus", hört man Kimmich sagen.

FC Bayern München: Thomas Müller verspürt leichte Euphorie

Auch Thomas Müller ist ins Training des Rekordmeisters zurückgekehrt und freut sich auf die kommende Saison - seine 14. im Dress des FC Bayern.

"Grundsätzlich habe ich das Gefühl, dass Julian Nagelsmann hier mit uns etwas aufbauen und in eine richtig gute Richtung gehen kann", sagte Müller bei Sky und gab zudem an, dass er eine leichte Euphorie verspüre, "die natürlich da ist, auch wenn wir die Testspiele nicht gewinnen konnten".

Müller warnte jedoch auch davor, den Schalter rechtzeitig zum Start der Pflichtspielsaison umlegen zu müssen. "In der Vorbereitung hat man keinen Druck", so Müller, doch es komme dann sofort darauf an, "wenn es um die Punkte geht. Ich hoffe, dass wir uns zügig mit dem neuen Trainer eingewöhnen und sich das auch zügig in Punkten niederschlägt."

FC Bayern: Nachholspiel im DFB-Pokal ist terminiert

Das aufgrund von Corona abgesagte DFB-Pokalspiel des FC Bayern in der 1. Runde gegen den Bremer SV ist nun neu terminiert worden.

Wie der DFB bekannt gab, findet die Partie im Bremer Weserstadion nun am Mittwoch, den 25. August, um 20.15 Uhr statt.

FC Bayern, News: Ridle Baku spricht über FCB-Gerüchte

In der Vorsaison sind immer wieder Gerüchte aufgetaucht, wonach Wolfsburgs Ridle Baku ein Thema beim FC Bayern sei. Dazu bezog der Nationalspieler nun im kicker Stellung.

"Das kam medial auf, nachdem ich schon in Wolfsburg unterschrieben hatte. Konkret war da nie etwas", sagte der rechte Außenbahnspieler.

Den Fokus richtet der 23-Jährige auf seine Gegenwert in der Autostadt: "Ich traue mir irgendwann auf jeden Fall einen größeren Schritt zu. Jetzt aber muss ich nicht weg aus Wolfsburg, ich bin total zufrieden, hier bin ich zur richtigen Zeit am richtigen Ort", sagte Baku.

FCB, News: Franck Ribery hilft Algerien in der Corona-Krise

Der langjährige Bayern-Spieler Franck Ribery hat sich ein weiteres Mal von seiner großzügigen Seite gezeigt und Algerien in der Corona-Krise geholfen.

Der ehemalige französische Nationalspieler überreichte einen Scheck über 200.000 Euro und schickte 300 Sauerstoffflaschen an die Krankenhäuser in Oran, der Heimatstadt seiner Frau Wahiba.

Ribery spendete auf dem Höhepunkt der Covid-19-Krise bereits für Italien, 50.000 Euro gingen damals an örtliche Krankenhäuser.

FC Bayern München: Nächste Termine im Überblick

DatumUhrzeitGegner
Freitag, 13. August20.30 UhrBorussia Mönchenglabdach (Bundesliga)
Dienstag, 17. August20.30 UhrBorussia Dortmund (Supercup)
Sonntag, 22. August17.30 Uhr1. FC Köln (Bundesliga)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung