Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern - Arsena Wenger über Karl-Heinz Rummenigge: "Solche Karrieren sind überaus selten"

SID
Arsene Wenger fand lobende Worte für Karl-Heinz Rummenigge.

Die französische Trainer-Ikone Arsene Wenger (71) hat Bayern Münchens scheidenden Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge (65) für dessen jahrelanges Wirken als Spieler und Klub-Chef gewürdigt. "Solche Karrieren sind überaus selten", sagte der Elsässer dem SID: "Er war nicht nur ein großartiger Spieler, der viele internationale Titel gesammelt hat und Europameister wurde, er hat darüber hinaus einen der größten Vereine Europas geformt und sowohl als Manager als auch als CEO größtmöglichen Erfolg gehabt."

Am Dienstag hatte Rekordmeister FC Bayern den Abschied von Rummenigge zum 30. Juni dieses Jahres verkündet, die Nachfolge tritt vorzeitig Oliver Kahn an, der am 1. Juli neuer Vorstandschef der Bayern ist. Ursprünglich hätte Rummenigge den Posten als Bayern-Chef noch bis 31. Dezember 2021 inne gehabt.

"Es ist mir eine Ehre, Zeuge dieser Entwicklung über lange Jahre gewesen zu sein", betonte Wenger, derzeit Direktor Global Football Development beim Weltverband FIFA und von 1996 bis 2018 Teammanager des englischen Traditionsklubs FC Arsenal.

Rummenigge war insgesamt 30 Jahre lang für die Bayern als Funktionär tätig gewesen. Als Vizepräsident führte er den deutschen Vorzeigeklub ab November 1991 gemeinsam mit Franz Beckenbauer und Uli Hoeneß zurück auf Erfolgskurs, seit 2002 arbeitete er erfolgreich als Vorstandschef der damals neu gegründeten FC Bayern AG.

Im Bayern-Trikot lief der Europameister von 1980 insgesamt 310-mal in der Bundesliga auf und erzielte 162 Tore. Außerdem wurde der Stürmer dreimal Torschützenkönig (1980, 1981, 1984), Weltpokalsieger (1976) und je zweimal Europapokalsieger der Landesmeister, deutscher Meister und Pokalsieger.

Bis mindestens 2024 wird Rummenigge, einst Chef der Europäischen Klubvereinigung ECA, weiter im Exekutivkomitee der UEFA sitzen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung