Cookie-Einstellungen
Fussball

Nach Abschied vom FC Bayern: So plant Jerome Boateng seine Zukunft

Jerome Boateng will nach seinem Abschied vom FC Bayern keinen Rückschritt machen.

Wie geht es nach zehn Jahren FC Bayern für Jerome Boateng weiter? Der Abwehrspieler, der ablösefrei wechseln kann, hat genaue Vorstellungen von seiner Zukunft.

Ein Blumenstrauß, ein Gemälde mit all seinen gewonnenen Trophäen beim FC Bayern, viele nette Worte und noch mehr Applaus: Am Ende lief der Abschied von Jerome Boateng aus München doch noch versöhnlich ab. Die größte Wertschätzung brachte ihm derjenige entgegen, der ihm zu seinem zweiten Frühling beim Rekordmeister verholfen hatte: Hansi Flick.

"Jerome", sagte Flick bei seiner letzten Pressekonferenz als FCB-Coach nach dem Saisonabschluss gegen den FC Augsburg, "war unser konstantester Verteidiger in dieser Saison. Ich konnte mich immer auf ihn verlassen."

Aus diesem Grund hätte sich der künftige Bundestrainer auch darüber gefreut, wäre Boateng in München geblieben. Dies sei auch der Wunsch des Spielers gewesen, verdeutlichte Flick.

Champions League und DFB: Boateng will in Europa bleiben

Allerdings sahen die Bayern-Verantwortlichen um Sportvorstand Hasan Salihamidzic keinen Sinn darin, die vertraglich bis zum 30. Juni 2021 datierte Zusammenarbeit mit dem Weltmeister zu verlängern. Hintergrund: Die unter Flick nicht immer gesetzten Lucas Hernandez, Niklas Süle und Tanguy Nianzou sollen sich weiterentwickeln, zumal mit Dayot Upamecano ein neuer Innenverteidiger von RB Leipzig kommt.

Wie geht es für Boateng nun weiter? Nach Informationen von SPOX und Goal will der 32-Jährige nach seinem Bayern-Aus keinen großen Rückschritt machen. Sein Ziel lautet, bei einem ambitionierten Top-Klub anzuheuern, der in der Champions League vertreten ist. Heißt auch: Ein medial immer wieder kolportierter Wechsel von USA-Fan Boateng in die Major League Soccer oder eine andere Übersee-Liga könnte aufgeschoben werden.

Der Weltmeister von 2014 möchte sich weiterhin auf dem höchsten europäischen Niveau beweisen und damit gleichzeitig für eine Rückkehr in die deutsche Nationalmannschaft empfehlen. Unter seinem Fürsprecher Flick dürften seine Chancen auf ein Comeback nicht schlecht stehen.

Noch keine Tendenz bei Boateng - Management prüft Angebote

Wohin zieht es Boateng? Ein Verbleib in der Bundesliga - zuletzt waren etwa Gerüchte um ein mögliches Interesse von Borussia Dortmund aufgekommen - ist eher unwahrscheinlich. Mögliche Destinationen könnten Spanien, England oder Italien sein, auch französische Spitzenvereine sollen an Boateng interessiert sein. Sein Management LIAN Sports prüft derzeit mehrere Angebote für den Innenverteidiger.

Eine Tendenz gibt es noch nicht, Boateng weilt derzeit im Urlaub und blickt entspannt in Richtung Zukunft. Klar ist nur: Er will zur neuen Saison noch einmal angreifen - vorzugsweise auf der ganz großen Bühne.

Jerome Boateng: Seine Karrierestationen

JahreKlubSpiele (Tore)
2006-2007Hertha BSC11 (0)
2007-2010Hamburger SV113 (2)
2010-2011Manchester City24 (0)
2011-2021FC Bayern München363 (10)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung