Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte - Bielefelds Stefan Ortega: Mit FC Bayern "würde ich mich beschäftigen"

Von SPOX
Stefan Ortega könnt sich ein Bayern-Engagement vorstellen.

Bielefelds Torwart Stefan Ortega kann sich ein Engagement beim FC Bayern vorstellen. Dem FCB winkt beim Gewinn der deutschen Meisterschaft der fünfte Stern über dem Vereinslogo. Außerdem: Robert Lewandowski könnte schon in der kommenden Woche sein Comeback feiern. Alle News und Gerüchte rund um den FC Bayern findet Ihr hier.

Alle FCB-News vom Vortag findet Ihr hier.

FC Bayern - Ortega: Mit Bayern "würde ich mich beschäftigen"

Arminia Bielefelds Torwart Stefan Ortega kann sich einen Wechsel zum FC Bayern vorstellen. Das ließ der 28-Jährige in einem Interview mit der FAZ verlauten. Angesprochen auf das Gerücht, er sei beim FC Bayern als Ersatzkeeper hinter Manuel Neuer im Gespräch und wie sich dies mit seinem Anspruch, immer zu spielen, vertrage, sagte Ortega: "Ginge ich nach München, hätte ich die Möglichkeit, Titel zu gewinnen, europäisch in der Champions League unterwegs zu sein, vielleicht auch ein paar Spiele bei einem Weltverein zu machen. Am Ende hat man nur eine Karriere."

Sollte ein Verein "der exquisiten Kragenweite wie Bayern oder Real Madrid bei mir anklopfen, wäre das etwas, womit ich mich beschäftigen würde. Warum sollte ich eine solche Konstellation, in der ich womöglich nicht so viele Spiele bestritte, kategorisch ausschließen?", so Ortega weiter.

Bei den Bayern wurden zuletzt Gerüchte um einen Abgang des angeblich unzufriedenen Ersatzkeepers Alexander Nübel laut. Ortega steht noch bis 2022 bei Arminia Bielefeld unter Vertrag. In der laufenden Spielzeit bestritt der 28-Jährige alle 28 Liga-Spiele über die volle Distanz, in sieben Partien blieb er ohne Gegentor.

Stefan Ortega: Leistungsdaten 2020/21

WettbewerbSpieleGegentoreohne GegentorSpielminuten
Bundesliga284672.520
DFB-Pokal11-90
GESAMT294772.610

FC Bayern winkt fünfter Stern bei nächstem deutschen Meistertitel

Dem FC Bayern München winkt bei einem erneuten Gewinn der deutschen Meisterschaft ein fünfter Stern über dem Vereinslogo. "Wir wollen alles geben und so schnell wie möglich Meister werden", stellte Trainer Hansi Flick am Freitag unmissverständlich klar und brachte auch noch eine Extra-Motivation ins Spiel: Für die 30. Meisterschaft winkt den Bayern der fünfte Meisterstern. "Ich habe gehört, dass wir mit dem Titel den fünften Stern bekommen könnten. Das wäre eine schöne Sache. Dazu wollen wir unseren Teil beitragen", erzählte Flick.

Die DFL hat die Meistersterne zur Saison 2004/05 eingeführt. Seither dürfen Erst- und Zweitligisten, die seit Gründung der Bundesliga 1963 dort eine deutsche Meisterschaft errungen haben, dieses Ehrenzeichen tragen. Die Bayern (bislang 30 Meisterschaften, davon 29 in der Bundesliga) sind aktuell der einzige Klub, der vier Sterne tragen darf.

Aktuell beträgt der Vorsprung des deutschen Rekordmeisters auf den ersten Verfolger RB Leipzig fünf Punkte. Sechs Spieltage sind noch zu absolvieren.

FC Bayern: Lewy vor Comeback gegen B04 - Goretzka fehlt weiter

Bayern Münchens Trainer Hansi Flick hat die Hoffnung, dass Weltfußballer Robert Lewandowski am Dienstag im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen wieder zur Verfügung steht. Die Partie am heutigen Samstag (15.30 Uhr im Liveticker) beim Tabellendritten VfL Wolfsburg kommt für den Torjäger allerdings noch zu früh.

Dafür reiche es nicht, "für Dienstag müssen wir abwarten, wie die Entwicklung ist", sagte Flick am Freitag. Lewandowski hatte nach seiner vor drei Wochen erlittenen Knieverletzung in dieser Woche wieder mit dem Training begonnen.

Neben dem Angreifer fällt beim Spitzenspiel in Wolfsburg weiterhin auch Leon Goretzka mit Muskelproblemen aus. Für den Nationalspieler "reicht es noch nicht", sagte Flick.

Außerdem fehlen weiter die angeschlagenen Niklas Süle und Marc Roca, der positiv auf das Coronavirus getestete Serge Gnabry sowie die Langzeitverletzten Corentin Tolisso und Douglas Costa. "Der Kader ist ein bisschen dezimiert", sagte Flick, der mit Gnabry in der nächsten Woche rechnet.

FCB - Michael Rummenigge: "Kalle wird Flick niemals freiwillig ziehen lassen"

Michael Rummenigge, Bruder von Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, ist überzeugt, dass Hansi Flick Trainer beim Rekordmeister bleibt. "Die Münchner werden auch in die kommende Saison mit Flick gehen. Warum? Dafür kenne ich meinen Bruder zu gut. Wenn sich Karl-Heinz etwas in den Kopf gesetzt hat, hält er auch daran fest. In diesem Falle also an Hansi Flick, Kalle wird ihn niemals freiwillig ziehen lassen", sagte Michael Rummenigge dem RedaktionsNetzwerkDeutschland (RND).

Flick gilt als Favorit auf die Nachfolge von Bundestrainer Joachim Löw. Der Dauerstreit mit Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat den Trainer in den letzten Wochen zermürbt.

"Da sich die Bayern nicht von ihrem Sportvorstand trennen werden, braucht es eine große Aussprache, die wohl zeitnah erfolgen wird", sagte Michael Rummenigge: "Die Bayern werden alles daransetzen, dass man sich zusammenrauft. Karl-Heinz will bei seinem Abschied zum Jahresende ein bestelltes Feld hinterlassen - dafür braucht man einen Top-Trainer."

FC Bayern - Spiele, Termine: Restprogramm in dieser Saison

WettbewerbRundeDatumUhrzeitOrtGegner
Bundesliga29Sa. 17.04.2115:30AVfL Wolfsburg
Bundesliga30Di. 20.04.2120:30HBay. Leverkusen
Bundesliga31Sa. 24.04.2115:30A1.FSV Mainz 05
Bundesliga32Sa. 08.05.2118:30HBor. M'gladbach
Bundesliga33Sa. 15.05.2115:30ASC Freiburg
Bundesliga34Sa. 22.05.2115:30HFC Augsburg
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung