Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München, News und Gerüchte: Berater von georgischem Talent sieht Schützling beim FCB

Von SPOX
Kvaratskhelia könnte beim FC Bayern landen.

Der Berater eines georgischen Talents sieht seinen Schützling beim FC Bayern. Lothar Matthäus fordert einen Stammplatz für Thomas Müller bei der EM. Leipzigs Manager Krösche freut sich nicht über die Verletzung von Robert Lewandowski. News und Gerüchte zu den Münchnern gibt es hier.

Weitere Neuigkeiten vom FC Bayern gibt es hier.

FC Bayern München, News: Berater von georgischem Talent sieht Schützling beim FCB

Nobel Dzhugueli ist der Berater des georgischen Talents Khvicha Kvaratskhelia. Dzhugueli hat klare Vorstellungen davon, wie die Zukunft seines Schützlings aussehen könnte. "Ich bin überzeugt, dass er bei Real Madrid oder Bayern landen wird", zitiert die Estadio Deportivo den Agenten.

Der 20-jährige Mittelfeldspieler hatte bei der unglücklichen Niederlage in der WM-Qualifikation gegen Spanien am Sonntag die 1:0-Führung besorgt, Tore von Ferran Torres und Dani Olmo (90.+2) wendeten die Blamage für die Iberer ab. Kvaratskhelia hatte seine Bekanntheit auf internationaler Bühne dennoch gesteigert.

Derzeit steht er in Russland bei Rubin Kazan unter Vertrag und kommt in der laufenden Saison in 20 Spielen auf drei Tore und acht Assists. Eingesetzt wurde er dabei stets als Linksaußen. Sein Vertrag in Kazan endet erst 2024. Doch käme der Sprung vom kleinen Kazan zum Champions-League-Sieger möglicherweise zu früh?

"Er muss einen Zwischenschritt zwischen der russischen Meisterschaft und einer großen Meisterschaft machen", meint Kazan-Trainer Leonid Slutski. "Du musst zu einem Klub gehen, bei dem du garantiert spielen kannst", meint er und rät "zu einem Verein wie Sevilla, Atalanta oder Bayer Leverkusen".

FC Bayern, News - Matthäus: "Müller muss beim DFB gesetzt sein"

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat sich für einen Stammplatz von Thomas Müller bei der Europameisterschaft im Sommer starkgemacht: "Sollte der Bundestrainer Thomas Müller mitnehmen, wovon ich ausgehe, bin ich der Meinung, dass so ein Spieler gesetzt sein muss", schreibt der 60-Jährige in seiner Sky-Kolumne.

Sollte Müller nur auf der Bank sitzen, würde dies "nur zu unnötigen Diskussionen führen und das Gebilde vom Wesentlichen ablenken". Seine beiden Hauptgründe für eine Müller-Nominierung: "Qualität und Mentalität. Wenn er weiter so spielt wie bisher, führt aufgrund der Qualität kein Weg an ihm vorbei. Und ein Mann mit dieser Erfahrung und dieser Führungsstärke gehört in die Nationalmannschaft."

Bei der EM spreche man dann nicht mehr von Spielen gegen "Rumänien oder Island, sondern von Holland, Portugal, Spanien, Italien, England oder Frankreich". Sollte Müller nur sporadisch eingesetzt werden, könnte dies laut Matthäus zu einem Problem werden: "Zu viele Stars, die der Meinung sind, spielen zu müssen, jedoch nur auf der Bank sitzen, bringen mehr Unruhe als Erfolg."

Uli Hoeneß hatte zuletzt noch klargestellt, dass Müller sich in jedem Falle dem Teamerfolg unterordnen würde: "Thomas ist heiß auf die Nationalmannschaft. Er wird kein Stinkstiefel sein, wenn er mal auf der Bank sitzt", sagte er im Rahmen des WM-Qualifikationsspiels in Rumänien in seiner neuen Rolle als TV-Experte bei RTL.

FC Bayern, News: "Auch ohne Lewandowski schlagkräftige Mannschaft"

Der FC Bayern muss im Topspiel der Bundesliga möglicherweise auf Robert Lewandowski verzichten. Nachdem der polnische Stürmer im Länderspiel gegen Andorra mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden musste, verkündete der Verband die Abreise von der Nationalmannschaft sowie eine Ausfalldauer von fünf bis zehn Tagen.

Verbandspräsident Zbigniew Boniek erklärte später, dass "keine Panik" notwendig sei, in sechs Tagen sei "alles wieder gut". Intern, so berichtete es die Bild, gehe man beim FC Bayern von einer 50:50-Chance aus, dass der Starstürmer am Samstag spielen können wird. Dies bedeutete: Zumindest für das Champions-League-Achtelfinal-Hinspiel gegen PSG in acht Tagen dürfte einem Einsatz nichts im Wege stehen.

Leipzigs Siegchancen dürften im Falle eines Lewandowski-Ausfalles sicherlich nicht kleiner werden, Sportdirektor Markus Krösche hofft dennoch auf eine schnelle Genesung: "Grundsätzlich wünscht man keinem eine Verletzung. Es ist schon so, dass wir uns auf uns konzentrieren. Bayern wird auch ohne Lewandowski eine schlagkräftige Mannschaft auf den Platz kriegen", sagte er der Bild.

Eine Untersuchung des Polen am Dienstag in München soll weitere Klarheit darüber bringen, wie schwer der Schaden am Seitenband des rechten Knies wirklich ist.

FC Bayern: Die kommenden Spiele

WettbewerbDatumGegnerA/H
Bundesliga03.04.RB LeipzigA
Champions League07.04.PSGH
Bundesliga10.04.Union BerlinH
Champions League13.04.PSGA
Bundesliga17.04.VfL WolfsburgA
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung