Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München, News und Gerüchte: Campus-Leiter spricht über Zirkzee-Abgang

Von SPOX
Zirkzee versucht derzeit sein Glück in der Serie A.

Der Campus-Leiter des FC Bayern hat sich zum Abgang von Stürmer Joshua Zirkzee geäußert. Auch zu weiteren Personalien nahm er Stellung. Derweil spielt Niklas Süle offenbar um seine Zukunft und ein Abwehrspieler wurde positiv auf Corona getestet. News und Gerüchte zum FC Bayern gibt es hier.

Hier findet Ihr weitere Nachrichten zu den Münchnern.

FC Bayern: Campus-Leiter spricht über Zirkzee-Abgang

Stürmer Joshua Zirkzee schaffte beim FC Bayern nicht den Durchbruch und wurde folglich bis zum Saisonende an Serie-A-Team FC Parma ausgeliehen. Nun hat sich Bayern-Campus-Leiter Jochen Sauer zu den Beweggründen geäußert. "Er ist ein Stürmer - da geht es immer um Selbstbewusstsein und Tore schießen. Das hat hier am Anfang super geklappt - zuletzt wurde es schwieriger", sagte er in einem Interview auf der Vereinshomepage.

Im Falle von Zirkzee ginge es auch "um eine Luftveränderung". Da Parma auf dieser Position Probleme habe und sich um den Spieler bemüht habe, sei die Leihe die beste Option gewesen. "Parma steht in Italien hinten drin und braucht dringend Tore. Ich glaube, dass es für ihn eine Möglichkeit ist, Selbstbewusstsein zu tanken und Tore zu schießen."

Die Italiener verfügen nach der Leihe über die Möglichkeit, den Niederländer für 15 Millionen Euro fest zu verpflichten, wie Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge nach Bekanntgabe der Leihe bestätigte. Für Parma, derzeit auf Platz 19 in der Liga stehend, kam der 19-Jährige bisher zu zwei Kurzeinsätzen, beide Spiele endeten mit Niederlagen.

Nachdem Zirkzee in der vergangenen Saison bei seinem Profidebüt direkt wichtige Tore erzielte, verlief die bisherige Spielzeit enttäuschend. Neben 91 Minuten in der Bundesliga spielte Zirkzee viermal in der 3. Liga (zwei Vorlagen). Auch Flick kritisierte zuweilen den fehlenden Ehrgeiz des Stürmers: "Talent alleine reicht nicht immer. Er hat die Qualität, um Bundesliga zu spielen, davon sind wir alle überzeugt. Aber es geht auch ein bisschen um die Mentalität, die Einstellung, den unbedingten Willen, auch zu zeigen, was man kann."

Stillers, Dajaku, Singh, Richards: Das sagt der Campus-Leiter

Sauer sprach zudem über mehrere Bayern-Talente, die den Verein im Winter auf Leihbasis verließen - oder im Fall von Sarpreet Singh zurückkehrten.

Sauer über ...

... Leon Dajaku (Leihe mit Kaufoption zu Union Berlin): "Wir haben relativ kurzfristig ein Angebot für Leon Dajaku bekommen. Darüber haben wir zwei, drei Tage nachgedacht und sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir ihm das mit über 50 Spielen für die Amateure in der 3. Liga zugestehen müssen. Dann muss man sagen: Mach' den nächsten Schritt, versuche dich in der ersten Liga."

... Sarpreet Singh (in der Vorrunde beim 1. FC Nürnberg): "Sarpeet hatte bei uns zuletzt ein super Jahr. Er hat bei den Profis mittrainiert und in der 3. Liga wirklich gute Leistungen gebracht. Im Sommer ergab sich die Möglichkeit, dass er bei einem Traditionsklub wie Nürnberg die nächsten Schritte machen kann. Ob das funktioniert oder nicht, weiß man aber vorher nie. Er hat dort nicht die Einsatzzeiten bekommen, die er sich vorgestellt hat. Nürnberg steckt aktuell sportlich in einer schweren Phase, da ist es für jeden Spieler auch nochmal schwieriger."

... Chris Richards (Leihe zur TSG Hoffenheim): "Chris war eine Stütze in der 3. Liga und hat überragende Spiele abgeliefert. Er war sicherlich ein entscheidender Faktor, warum es so gut lief. Er hat noch sehr viel Potenzial, wird den entscheidenden Entwicklungssprung aber nicht mehr in der Liga machen. Vor allem im taktischen Bereich kann er noch einiges lernen. Diese Erfahrungen kann er bei den Profis aber aktuell nicht sammeln, weil die Konkurrenz auf dieser Position sehr groß ist."

... Angelo Stiller (fester Wechsel nach Hoffenheim im Sommer): "Angelo ist ein Ur-Münchner, seit der U10 hier und durch und durch Bayern-Fan. Natürlich sind das genau die Spieler, bei denen man bei auslaufenden Verträgen um einen Verbleib kämpft. Er ist talentiert, hat großes Potenzial und versucht auch für sich persönlich den besten Karriere-Schritt zu machen. In diesen Übergangsbereichen ist es dann nicht immer planbar. Die Profi-Mannschaft hat auf dieser Position einfach wahnsinnig viel Potenzial. Da wird es für einen jungen Spieler nicht einfach."

FC Bayern: Pavard positiv auf Corona getestet

Der FC Bayern hat den siebten Corona-Fall in den eigenen Reihen zu vermelden. Der Klub bestätigte am Donnerstagvormittag, dass Verteidiger Benjamin Pavard positiv auf das Virus getestet worden ist. Er befindet sich in Quarantäne und wird das Spiel gegen Eintracht Frankfurt am Samstag und das Champions-League-Achtelfinale gegen Lazio Rom verpassen.

Hier gibt es weitere Infos.

FC Bayern: Lahm spricht über homosexuelle Fußballer

Der langjährige Defensivspieler der Bayern, Philipp Lahm, hatte kürzlich von einem Coming-Out abgeraten. "Wer würde das aushalten? Und wenn ja, wie lange würde er es aushalten", zitierte ihn die Bild aus seinem neuen Buch "Das Spiel: Die Welt des Fußballs". In einem Interview mit Sky erklärte er, wie er seine Aussagen gemeint hatte: "Ich denke vor allem an die Gefahren im Stadion, wenn man sich einige Spiele anschaut und sieht, was im Stadion passiert in Sachen Gewalt und Rassismus", betonte Lahm.

Die Aktion von 11Freunde, "Ihr könnt auf uns zählen", in der aktive Fußballer ihre Unterstützung im Falle eines Coming-Outs zusicherten, lobte Lahm: "Ich freue mich auch sehr, dass es so eine Aktion gibt." Aber: "Ich denke, dass ist auch meine Aufgabe, auf Gefahren hinzuweisen."

FC Bayern unzufrieden mit Süle? Restsaison auf Bewährung

Niklas Süle spielt beim FC Bayern in den kommenden Wochen offenbar auf Bewährung. Dies berichtet der kicker. Sollte der 25-Jährige die Verantwortlichen in diesem Zeitraum nicht überzeugen können, ist ein Abgang im Sommer wahrscheinlich.

In der aktuellen Saison kämpft er mit seiner Form, zudem werden ihm Gewichtsprobleme nachgesagt. Auch im Verein werden ihm laut kicker "eine zu lasche, lässige Einstellung und der Hang zur Bequemlichkeit" attestiert.

Mehr zur Personalie Süle erfahrt Ihr hier.

FC Bayern: Die kommenden Spiele

DatumWettbewerbGegnerOrt
20.02.2021BundesligaEintracht FrankfurtA
23.02.2021Champions LeagueLazio RomA
27.02.2021Bundesliga1. FC KölnH
06.03.2021BundesligaBorussia DortmundH
Werbung
Werbung