Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern - News und Gerüchte: Karl-Heinz Rummenigge berichtet von emotionalem Moment mit Pep Guardiola

Von SPOX
Karl-Heinz Rummenigge hat von einem emotionalen Treffen mit Pep Guardiola berichtet.

Karl-Heinz Rummenigge, Manuel Neuer, Philipp Lahm und Kathleen Krüger haben sich an ihre Zeit mit Pep Guardiola erinnert. Außerdem: Leon Dajaku wechselt innerhalb der Bundesliga und der FCB will heute gegen den SC Freiburg (15.30 Uhr im LIVETICKER) wieder "in die Spur" kommen. Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den FC Bayern.

Hier geht es zu den News und Gerüchten vom 16. Januar.

FC Bayern, News: Rummenigge berichtet von emotionalem Moment mit Guardiola

Am morgigen Montag (18. Januar) feiert Pep Guardiola seinen 50. Geburtstag. In der Bild-Zeitung haben sich daher Karl-Heinz Rummenigge, Philipp Lahm, Manuel Neuer und Kathleen Krüger an den ehemaligen Bayern-Coach erinnert.

"An einen Abend werde ich mich immer erinnern: Im November 2015 hat er mir bei einem gemeinsamen Essen mitgeteilt, dass er unseren Klub verlassen muss. Er brauchte eine neue Herausforderung. Pep hat von Anfang an mit offenen Karten gespielt. Es war ein emotionaler Abend, er hat geweint, auch ich habe Tränen verdrückt", berichtet Rummenigge. "Das war für mich denkwürdig."

Beide hätten zahlreiche Rotwein-Abende zusammen verbracht, an denen er Guardiola gesagt habe: "Pep, heute lässt du dein Auto besser stehen und lässt dich nach Hause fahren." Der Vorstandsvorsitzende verriet zudem, dass zwischen ihm und Guardiola "eine echte Freundschaft" entstanden sei. Er sei "total zuverlässig, ein prima Mensch, mit dem man super Spaß haben" könne.

"Er schärft das Verständnis jedes einzelnen Spielers für seine Position und macht sichtbar, wie die ganze Mannschaft spielen soll. Im Herbst meiner Karriere war das sicher die ideale Auseinandersetzung für mich", erinnert sich Ex-Kapitän Philipp Lahm.

Manuel Neuer verriet, dass er im Training oft als Feldspieler gespielt habe. Die Idee, ihn auch während eines Bundesliga-Spiels als Feldspieler auflaufen zu lassen, sei Guardiola laut Neuer aber "ausgeredet" wurden.

Teammanagerin Kathleen Krüger, die von Guardiola installiert wurde, schwärmte über Peps Charakter: "Pep ist ein sehr angenehmer Mensch, herzlich, humorvoll, familiär, tolerant, weltoffen, immer mit maximalem Einsatz für sein Team und den Klub, dabei stets mit einem offenen Ohr für jeden."

Pep Guardiola trainierte den FC Bayern von 2013 bis 2016, ehe er sich Manchester City anschloss. Mit den Bayern gewann er in allen drei Jahren die Meisterschaft und holte 2014 und 2016 den DFB-Pokal.

FC Bayern: Leon Dajaku wechselt zu Union Berlin

Nachwuchsstürmer Leon Dajaku wurde von den Bayern an Union Berlin verliehen. Die Eisernen sicherten sich zudem eine Kaufoption für den 19-Jährigen. "Leon ist ein hoch veranlagter junger Spieler", sagte Union-Geschäftsführer Oliver Ruhnert, "er ist schnell, technisch veranlagt und in der Offensive flexibel einsetzbar."

Dajaku war im Sommer 2019 vom VfB Stuttgart nach München gewechselt. Dort kam der Offensivspieler vor allem in der "Zweiten" zum Einsatz. In 43 Drittligaspielen erzielte er sieben Tore. Bei den Profis reichte es bislang nur zu Kurzeinsätzen in der Bundesliga und im DFB-Pokal.

"Ich bin überzeugt, dass der Schritt nach Berlin für mich aktuell der richtige ist. Bei Union bietet sich mir die Möglichkeit, in der Bundesliga Fuß zu fassen und mich auf höchstem Niveau zu zeigen", sagte Dajaku.

FC Bayern will gegen SC Freiburg wieder "in die Spur kommen"

Nach dem verkorksten Start in 2021 (zwei Niederlagen in drei Spielen) will der FC Bayern heute gegen den SC Freiburg wieder siegen (15.30 Uhr im LIVETICKER).

"Wir stehen bei Bayern München unter Vertrag. Wir müssen schleunigst damit anfangen, dass wir wieder in die Spur kommen", sagte FCB-Trainer Hansi Flick vor der Partie. "Ich muss erwarten, dass die Mannschaft auf Teufel komm raus die Situationen für sich gewinnen möchte."

Großartig verändern will der Trainer aber nichts, stattdessen sollen Kleinigkeiten verbessert werden. "Wir können tiefer stehen und trotzdem die gleichen Fehler machen. Es geht darum, ob ich den Laufweg mitmache oder ob ich den Gegner richtig unter Druck setze. Es ist zweitrangig, ob ich zehn Meter vor oder hinter der Mittellinie stehe. Entscheidend ist, dass wir mehr Druck auf den Ball bringen", analysierte Flick.

Leon Goretzka, Kingsley Coman und auch Eric-Maxim Choupo-Moting werden wieder einsatzbereit sein.

FC Bayern: Voraussichtliche Aufstellungen gegen SC Freiburg

So könnten die Mannschaften auflaufen:

  • München: Neuer - Pavard, Boateng, Alaba, Hernandez - Kimmich, Goretzka - Sane, Müller, Gnabry - Lewandowski. - Trainer: Flick
  • Freiburg: F. Müller - Lienhart, Schlotterbeck, Gulde - Kübler, Santamaria, Höfler, Günter - Sallai, Grifo - Demirovic. - Trainer: Streich

FC Bayern: Nächste Spiele im Überblick

TerminWettbewerbGegner
17.01.2021BundesligaSC Freiburg (H)
20.01.2021BundesligaFC Augsburg (A)
24.01.2021BundesligaSchalke 04 (A)
30.01.2021BundesligaTSG Hoffenheim (H)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung