Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München angeblich mit Florian Neuhaus in Kontakt - Ausstiegsklausel in Höhe von 40 Millionen Euro?

Von SPOX
Florian Neuhaus will Borussia Mönchengladbach im kommenden Sommer offenbar verlassen und könnte zum FC Bayern München wechseln. Laut Sky gäbe es zwischen den beiden Parteien bereits Kontakt, aber noch keine konkreten Verhandlungen.

Florian Neuhaus will Borussia Mönchengladbach im kommenden Sommer offenbar verlassen und könnte zum FC Bayern München wechseln. Laut Sky gäbe es zwischen den beiden Parteien bereits Kontakt, aber noch keine konkreten Verhandlungen.

Die SportBild zufolge besitzt Neuhaus eine Ausstiegsklausel in Höhe von 40 Millionen Euro, die bis Mai gezogen werden kann und ihm einen vorzeitigen Ausstieg aus seinem bis 2024 laufenden Vertrag ermöglichen würde.

Angeblich beobachtet auch Real Madrid, das in der Gruppenphase der Champions League auf Gladbach getroffen war, den 23-jährigen Mittelfeldspieler. Am Wochenende gewann Neuhaus mit Gladbach gegen den FC Bayern und erzielte das Siegtor zum 3:2.

Neuhaus stammt aus Landsberg am Lech nahe Münchens und spielte in der Jugend für den TSV 1860. 2017 wechselte er ablösefrei zu Gladbach, wo er nach einer Leihe zu Fortuna Düsseldorf zum Stamm- und Nationalspieler aufstieg. In drei Länderspielen gelang ihm ein Tor.

Schon 2019 gab es erstmals Gerüchte über ein angebliches Interesse des FC Bayern. Im Interview mit SPOX und Goal sagte Neuhaus dazu im Herbst: "Ich will mich da nicht festlegen. Der FC Bayern ist ein großer Verein. Ich habe bei der Nationalmannschaft ja auch ein paar Jungs von den Bayern kennengelernt, die nur positiv über den Verein sprechen. Außerdem ist mein Papa ein riesiger Bayern-Fan."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung