Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München: Robert Lewandowski kassiert nach Drei-Tore-Gala Mega-Lob

Von SPOX
Robert Lewandowski erzielte drei Tore gegen Eintracht Frankfurt.

Robert Lewandowski hat nach seiner Drei-Tore-Gala gegen Eintracht Frankfurt (5:0) ein großes Lob von Lothar Matthäus kassiert. Auch Mitspieler Jerome Boateng schwärmte vom polnischen Stürmer.

"Ich glaube, man sieht bei jedem Spiel wie unglaublich schwer es ist, Robert zu verteidigen. Ihn kann man als Abwehr nur ganz schwer verteidigen, weil er einfach alles hat", sagte Boateng. Der Innenverteidiger des FC Bayern bezeichnete Lewandowski als den "absolut besten Stürmer der Welt".

Zu dieser Erkenntnis, so erklärte er bei Sky, sei Matthäus schon vor Wochen gekommen. Nun müsse er seine Aussage aber verbessern. "Lewandowski ist nicht nur der beste Stürmer, sondern der beste Spieler der Welt", sagte Matthäus.

Riesen-Lob für den Dreierpacker, der nach fünf Ligaspielen schon bei zehn Saisontoren steht - neuer Bundesliga-Rekord. Die bisherige Bestmarke hielt der ehemalige Gladbacher Peter Meyer (neun Tore in der Saison 1967/68).

Matthäus stellte Lewandowski über Superstars wie Lionel Messi, Cristiano Ronaldo oder Neymar. "Wenn in diesem Jahr noch eine Wahl zum Weltfußballer stattfindet, ist Robert für mich der haushohe Favorit", sagte er.

Lewandowski denkt nicht an Müllers Torrekord

Wie schon in der Vorsaison kommt im Zusammenhang mit Lewandowski Torquote schnell der scheinbar ewige Rekord von Gerd Müller zum Vorschein. Der erzielte einst 40 Tore in einer Saison. Diese magische Marke sei jedoch nicht Lewandowskis Ziel. "Wenn man sieht, wie viele Spiele wir bis zum Ende des Jahres haben und wie schwierig die Saison ist - nicht nur für uns, sondern auch für andere - kann man nicht nur daran denken, wie viele Tore man in der Bundesliga schießt. Die Mannschaft braucht mich nicht nur als Stürmer, sondern auch meine Spielweise", sagte Lewandowski nach seiner Gala.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung