Fussball

Javi Martinez beim FC Bayern München: Entscheidung über Zukunft noch offen

Von Kerry Hau
Javi Martinez gewann in dieser Saison seine achte Meisterschaft mit dem FC Bayern München.

Die Zukunft von Javi Martinez (31) beim FC Bayern München ist weiterhin ungewiss. Entgegen der Berichte von WAZ und SZ ist ein Abschied vom deutschen Rekordmeister nach acht Jahren noch nicht beschlossen.

"Wenn das stimmt, was in den vergangenen Jahren so alles über Javi gesagt und geschrieben wurde, wäre er schon längst nicht mehr in München", heißt es aus dem Umfeld von Martinez.

SPOX und Goal wissen, dass sich der Verein und der Spieler bislang noch nicht zusammengesetzt haben, um über die Zukunft des Spaniers zu beraten. Sein Vertrag beim deutschen Rekordmeister läuft 2021 aus. Wenn die Münchner noch eine Ablöse für Martinez generieren wollen, werden sie ihn in diesem Sommer abgeben müssen.

Zwar kündigte Martinez zuletzt in einem Interview mit der spanischen Marca Gespräche mit der Vereinsführung an, ein Abschied aus München in diesem Sommer ist jedoch noch nicht besiegelt. Nach Informationen von SPOX und Goal drängt Martinez nicht auf einen Abschied. Er fühlt sich trotz der für ihn persönlich schwierigen Saison wohl in München, fühlt sich innerhalb der Mannschaft und auch von Trainer Hansi Flick wertgeschätzt. Das letzte Wort hinsichtlich seiner Zukunft habe der FC Bayern. Bei einem möglichen Abschied von Thiago könnte Martinez' Rolle in München zudem wieder wachsen.

Javi Martinez auch unter Hansi Flick nur Ersatz

In der abgelaufenen Bundesliga-Saison kam der defensive Mittelfeldspieler - auch aufgrund von Verletzungsproblemen - auf nur sechs Startelf-Einsätze. Erstmals wurden im Oktober Gerüchte über einen vorzeitigen Abschied von Martinez aus München laut. Der damalige Trainer Niko Kovac verzichtete beim 1:2 gegen die TSG Hoffenheim wiederholt auf die Dienste des Spaniers, der daraufhin minutenlang gefrustet auf der Bank saß. Flick, damals noch Co-Trainer der Bayern, munterte Martinez auf. "Jeder Spieler wird benötigt und seine Chance bei uns bekommen", prognostizierte Flick. Die Wogen schienen vorerst geglättet.

Nach dem Trainerwechsel von Kovac zu Flick kam Martinez jedoch in nur 15 der 32 Pflichtspiele zum Einsatz. Abgesehen vom Langzeitverletzten Niklas Süle, Ersatztorhüter Sven Ulreich und den Youngstern um Joshua Zirkzee oder Michael Cuisance kamen nur Corentin Tolisso (12 Spiele) und Alvaro Odriozola (4 Spiele) seltener unter Flick zum Einsatz als Martinez.

Vor allem seine Verletzungsanfälligkeit stand ihm auch in dieser Spielzeit im Weg. Allein 14 Pflichtspiele verpasste Martinez auf diese Weise. Zuletzt fehlte er im DFB-Pokalfinale aufgrund eines Magen-Darm-Infekts. "Er hat ein gewisses Alter und weiß, dass die Konkurrenz hier groß ist. Das muss er dann entscheiden. Diese Dinge besprechen wir im Moment noch nicht so im Detail", sagte Flick vor knapp drei Wochen vor dem Spiel gegen den SC Freiburg über Martinez, fügte aber an: "Wenn Javi spielt, ist er mit vollem Herzen dabei. Das sieht man als Trainer gerne. Er tut der Mannschaft durch seine Erfahrung gut."

Javi Martinez: Das sind mögliche Alternativen zum FC Bayern

Martinez kam 2012 für eine damalige Rekordsumme von 40 Millionen Euro von Athletic Club zum FC Bayern. "40 Millionen Euro damals wären heute ungefähr 120. Diese Summe war ein Meilenstein", sagte Aufsichtsratsboss Karl-Heinz Rummenigge (64) jüngst zu Sport1. Trotz der immensen Summe entschieden sich die Bayern zu diesem Transfer. "Und im Jahr danach haben wir das Triple gewonnen - auch dank Javi", sagte Rummenigge.

Insgesamt gewann Martinez 19 Titel mit dem FC Bayern. "Was ich hier erlebt habe, war großartig", sagte Martinez der Marca. Trotz seiner erfolgreichen Zeit in München ist ein Abgang in diesem Sommer durchaus eine Option. Martinez selbst brachte auch einen Wechsel in die USA oder nach Australien ins Spiel. Eine Alternative für den Weltmeister von 2010 ist zudem eine Rückkehr nach Bilbao. Platz im Mittelfeld von Athletic wäre zweifellos vorhanden, der Klub verliert mit Benat Etxebarria und Mikel San Jose zwei erfahrene Mittelfeldspieler. Martinez, der aktuell zwischen sechs und acht Millionen Euro brutto pro Jahr in München verdienen soll, müsste jedoch zu einem deutlichen Gehaltsverzicht bereit sein - und die Bayern wohl zu Abstrichen hinsichtlich der Ablösesumme.

Javi Martinez im Steckbrief

geboren02. September 1988 in Estella-Lizarra
Größe1,92 m
Gewicht86 kg
Positiondefensives Mittelfeld, Innenverteidiger
starker Fußrechts
StationenOsasuna Jugend, Atheltic Club, FC Bayern
Bundesligaspiele/-tore146/9
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung