Fussball

FC Bayern - News und Gerüchte: FCB wohl an Tottenham-Juwel Parrott interessiert

Von SPOX
Debütierte in der aktuellen Saison bei den Tottenham-Profis und soll das Interesse des FC Bayern auf sich gezogen haben: Sturmjuwel Troy Parrott.

Der FC Bayern hat offenbar einen Nachwuchsstürmer von Tottenham Hotspur im Auge. Mauricio Pochettino könnte nach seiner Entlassung ein ernsthafter Kandidat auf den vakanten Trainerposten werden und Robert Lewandowski lobt Hansi Flick. Alle News und Gerüchte zu den Bayern gibt es hier.

FC Bayern offenbar an Tottenham-Stürmer Parrott interessiert

Der FC Bayern hat offenbar ein Auge auf Tottenhams Nachwuchsstürmer Troy Parrott geworfen. Das berichtet die Daily Mail. Dem Blatt zufolge habe man beim Rekordmeister die Entwicklung des 17-Jährigen genau verfolgt und dessen Fortschritte zur Kenntnis genommen. Parrott spielt zwar noch in der U19 der Spurs, wo er in der UEFA Youth League fünf Treffer in drei Spielen erzielte, kam jedoch in dieser Saison bereits zu seinem Profidebüt für Tottenham.

Sowohl in der Vorbereitung im International Champions Cup als auch beim Drittrunden-Aus im Carabao Cup gegen Colchester United sammelte er Einsatzzeit bei den Profis. Außerdem debütierte Parrott vergangene Woche für die irische Nationalmannschaft und bereitete in seinem ersten Spiel gleich den Siegtreffer zum 2:1 über Neuseeland vor.

Die Bayern beobachten laut der Daily Mail durch die enorme Entwicklung von Jadon Sancho bei Borussia Dortmund mehrere junge Spieler in England. Unter anderem versuchten die Münchner im vergangenen Winter Callum Hudson-Odoi von Chelsea zu verpflichten. Der Vertrag von Parrott läuft in Nordlondon noch bis 2021.

FCB-Gerücht: Pochettino Trainerkandidat in München?

Sollte Parrott sich wirklich für den FC Bayern entscheiden, könnte er vielleicht sogar zu dem Trainer wechseln, der ihm sein Profidebüt beschert hatte. Mauricio Pochettino wurde am Dienstag von seinen Aufgaben als Trainer von Tottenham Hotspur entbunden. Als Nachfolger bei den Spurs wurde Jose Mourinho installiert.

Pochettino dürfte nach seiner Entlassung heiß begehrt sein, womöglich auch beim FC Bayern. Der Argentinier wurde schon mehrfach mit den Münchnern in Verbindung gebracht. Nach Sport1-Informationen habe sich Hasan Salihamidzic während des Audi-Cups in München sogar mit Pochettino zu einem Gespräch getroffen.

"Ich weiß nicht, ob er ein Kandidat für uns ist. Er hat mit Tottenham über Jahre Druck gemacht. [...] Er ist ohne Frage ein Top-Trainer", sagte Joshua Kimmich nach dem 6:1-Sieg des DFB-Teams über Nordirland.

FC Bayern: Lewandowski lobt Flick

Robert Lewandowski hat die Arbeit vom neuen Bayern-Trainer Hansi Flick in höchsten Tönen gelobt. "Er hat uns taktisch sehr gut eingestellt. Die Spieler haben direkt an ihn und seine Worte geglaubt, er hat uns neues Leben eingehaucht", erklärte der Pole im Interview mit der Sport Bild.

Lewandwoski stellte die kommunikative Art des ehemaligen Co-Trainers von Joachim Löw bei der deutschen Nationalmannschaft heraus. "Er ist ehrlich und direkt. Das haben die Spieler sofort gemerkt."

Lewandowski kann sich eine Zusammenarbeit mit Flick auch über den Winter hinaus vorstellen. "Es wäre sicher sinnvoll, mit Hansi Flick weiterzumachen", sagte er. Erst am vergangenen Freitag hatte Karl-Heinz Rummenigge auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern angekündigt, dass Flick mindestens bis Weihnachten Trainer bleibt - "vielleicht auch darüber hinaus". Die ausführliche News findet Ihr hier.

FC Bayern: Calhanoglu liebäugelt mit Wechsel nach München

Mittelfeldspieler Hakan Calhanoglu vom AC Mailand kann sich eine Rückkehr in die Bundesliga offenbar gut vorstellen. Gleichzeitig betonte der türkische Nationalspieler aber auch, dass er sich in Italien wohl fühle.

"Natürlich ist es ein Ziel, für Bayern, den BVB oder einen anderen großen Klub in Deutschland zu spielen", so Calhanoglu gegenüber der Sport Bild. Er vermisse die deutsche Sprache "unheimlich". Der deutsche Rekordmeister wollte den 25-Jährigen schon einmal verpflichten, allerdings entschied sich der offensive Mittelfeldspieler aufgrund der Konkurrenz auf den Flügeln mit Arjen Robben und Franck Ribery gegen einen Wechsel zum FCB.

"Wenn Bayern irgendwann noch mal auf mich zukommt, dann sage ich sicher nicht Nein", sagte Calhanoglu bezüglich eines hypothetischen nächsten Vorstoßes der Bayern bei ihm. Calhanoglu spielt seit 2017 für Mailand. Zuvor war er in Deutschland für den Karlsruher SC, den Hamburger SV und Bayer Leverkusen aktiv.

FC Bayern München: Diese Spieler sind auf Länderspielreise

SpielerNationalmannschaft
Manuel NeuerDeutschland
Joshua KimmichDeutschland
Leon GoretzkaDeutschland
Serge GnabryDeutschland
Benjamin PavardFrankreich
Corentin TolissoFrankreich
Robert LewandowskiPolen
Ivan PerisicKroatien
David AlabaÖsterreich
ThiagoSpanien
Philippe CoutinhoBrasilien
Alphonso DaviesKanada
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung