Fussball

Niko Kovac über Reservistenrolle von Thomas Müller beim FC Bayern: "Wenn Not am Mann sein sollte ..."

SID
Thomas Müller hat bei Trainer Niko Kovac aktuell schlechte Karten.

Trainer Niko Kovac vom FC Bayern München hat die Reservistenrolle von Thomas Müller erklärt und dabei klargemacht, dass andere Spieler derzeit die Nase vorne haben.

"Er ist nicht irgendjemand. Thomas ist sehr wichtig, aber die anderen Spieler auch", sagte Kovac vor dem Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim am Samstag bei Sky. "Und, wenn Not am Mann sein sollte, wird er mit Sicherheit auch seine Minuten bekommen."

Müller kommt in der laufenden Spielzeit auf neun Pflichtspieleinsätze, fünfmal stand er dabei in der Startformation. In der Champions League sind es nach zwei Spieltagen sogar nur sieben Minuten Spielzeit.

Die tz berichtete am Samstag, dass der Weltmeister von 2014 im Sommer mitverantwortlich dafür war, dass der Rekordmeister nicht noch einen Spieler für die Offensive verpflichtete, da er sich selbst als erste Alternative zu Robert Lewandowski sieht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung