Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte - Kai Havertz: "Wechsel hat sich in diesem Jahr nicht ergeben"

Von SPOX
Kai Havertz wird mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht.

Kai Havertz hat preisgegeben, dass sich ein Wechsel zum FC Bayern in diesem Jahr nicht ergeben habe. Leon Goretzka warnt vor RB Leipzig und Niko Kovac verordnet den nicht für die Länderspiele nominierten Spielern ein individuelles Trainingsprogramm. Alle News und Gerüchte zum FC Bayern findet ihr hier.

Kai Havertz: "Wechsel zum FC Bayern hat sich in diesem Jahr nicht ergeben"

Kai Havertz von Bayer Leverkusen hat sich zu den Gerüchten um einen möglichen Wechsel zum FC Bayern geäußert und seine mittelfristige Zukunft offen gelassen. "Abschreckend sind sie nicht, aber bei mir hat es sich in diesem Jahr einfach nicht ergeben. Dafür gab es genügend Gründe."

Bayern soll im Sommer ein Angebot über 90 Millionen Euro für den 20-Jährigen abgegeben haben, was Bayer aber ablehnte, bis 2022 ist Havertz noch an die Werkself gebunden. "Ich bin jetzt froh, noch ein Jahr in Leverkusen zu bleiben und was darüber hinaus passiert, werden wir dann sehen."

Auch Bayer-Boss Rudi Völler ist sich bewusst, dass Havertz, der von den Bundesliga-Profis zum Spieler der Saison 2018/19 gewählt wurde, nicht ewig bei Bayer bleiben wird: "Jetzt ist er hier und wird wieder eine starke Saison spielen. Wenn er uns irgendwann verlässt, wird er zu dem Klub gehen, für den er spielen will. Es ist klar besprochen: Kai entscheidet mit, wann und wohin er geht. Alles andere lässt sich klären."

Kai Havertz: Die Statistiken bei Bayer Leverkusen

WettbewerbSpieleToreVorlagen
Bundesliga912519
Champions League/Europa League933
DFB-Pokal92/

FC Bayern: Leon Goretzka warnt vor RB Leipzig

Bayern-Mittelfeldspieler Leon Goretzka hat die Entwicklung vom kommenden Bundesliga-Gegner RB Leipzig gelobt und sieht in den Sachsen einen echten Konkurrenten um den Titel. "Sie haben eine große Qualität im Kader, einen super Trainer. Ich glaube, das ist schon die Mischung, die du brauchst, um Titel zu holen", sagte der 24-Jährige der Bild.

Leipzig spiele "sehr dominant, strukturiert, auch mit einem gewissen Killer-Instinkt vorne. Sie haben schon einige Tore geschossen und ihre Spiele klar gewonnen. Dementsprechend können wir uns auf eine gute Partie freuen". Trotzdem machte Goretzka deutlich, wer als Sieger vom Platz gehen soll: "Wir werden alles in die Waagschale werfen, um das so zu organisieren, dass man nach dem Spiel sagt, dass sie noch nicht so weit sind."

RB kommt nach drei Spieltagen auf die volle Punkteausbeute, die Bayern liegen nach dem Unentschieden gegen die Hertha zum Auftakt zwei Zähler dahinter. Durch einen Sieg im direkten Aufeinandertreffen am übernächsten Samstag (ab 18.30 Uhr im Liveticker) könnte der Rekordmeister die Tabellenführung übernehmen.

FCB: Individuelles Programm an der Säbener Straße

Ein Großteil des FCB-Kaders befindet sich in den kommenden Tagen auf Länderspielreise mit ihren Nationalteams. Die verbleibenden Profis Thomas Müller, Jerome Boateng, Javi Martinez, Sven Ulreich, Michael Cuisance und Fiete Arp werden derweil ein individuelles Programm absolvieren, das in Teilen auch an der Säbener Straße stattfinden soll.

"Wir haben für jeden Spieler ein spezielles Programm zusammengestellt. Damit ist gewährleistet, dass sie körperlich in einer optimalen Verfassung sind, wenn die Nationalspieler wieder zu uns zurückkommen", erklärte Trainer Niko Kovac.

16 Profis der Bayern sind mit ihren Nationalmannschaften unterwegs, auf das DFB-Team sowie Frankreich (jeweils fünf Spieler) entfällt dabei das größte Kontingent. Philippe Countinho ist mit dem brasilianischen Team in den USA gegen Kolumbien und Peru gefordert.

FC Bayern: Geldstrafe für Alphonso Davies

Der kanadische Youngster Alphonso Davies wurde wohl von Trainer Niko Kovac zu einer Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro verdonnert. Dies berichtet die Bild. Demnach sei der 19-Jährige am vergangenen Dienstag nach einem freien Tag drei Stunden zu spät zum Training erschienen. Grund soll ein Zwischenfall (ohne seine Beteiligung) am Münchner Flughafen gewesen sein, durch den er nach dem Besuch seiner Freundin in Paris aufgehalten wurde.

Davies wechselte im Januar für zehn Millionen Euro von den Vancouver Whitecaps zu den Bayern. Bisher kam er beim FCB in neun Spielen bei den Profis (zwei Tore) und sechs Spielen bei den Amateuren (eine Vorlage) zum Einsatz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung