FC Bayern München - Transfergerüchte: Das könnte noch beim FCB passieren

 
Uli Hoeneß sagte nach der Verpflichtung von Coutinho, dass der Kader des FC Bayern komplett sei und Kovac erstmal bis Winter mit diesen Spielern planen könne. Salihamdzic will sich aber weiterhin "alle Optionen offenhalten". Was passiert noch beim FCB?
© getty
Uli Hoeneß sagte nach der Verpflichtung von Coutinho, dass der Kader des FC Bayern komplett sei und Kovac erstmal bis Winter mit diesen Spielern planen könne. Salihamdzic will sich aber weiterhin "alle Optionen offenhalten". Was passiert noch beim FCB?
JEROME BOATENG: Im Rahmen der Double-Feier legte Hoeneß dem "Fremdkörper" Boateng einen Wechsel ans Herz. Seitdem überzeugte der Innenverteidiger mit seiner Arbeitsethik und seinen Leistungen. Nach Hummels' Abgang schien Kovac wieder mit ihm zu planen.
© getty
JEROME BOATENG: Im Rahmen der Double-Feier legte Hoeneß dem "Fremdkörper" Boateng einen Wechsel ans Herz. Seitdem überzeugte der Innenverteidiger mit seiner Arbeitsethik und seinen Leistungen. Nach Hummels' Abgang schien Kovac wieder mit ihm zu planen.
Im Supercup stand Boateng noch in der Startelf, im Pokal und gegen Hertha startete Pavard an Süles Seite. Nun sprach Rummenigge offen über einen Boateng-Wechsel: "Wenn er den Klub verlassen möchte, dann muss er uns das mitteilen."
© getty
Im Supercup stand Boateng noch in der Startelf, im Pokal und gegen Hertha startete Pavard an Süles Seite. Nun sprach Rummenigge offen über einen Boateng-Wechsel: "Wenn er den Klub verlassen möchte, dann muss er uns das mitteilen."
Der Wechselwunsch müsse jedoch von Boateng kommuniziert werden. Der signalisierte zuletzt immer wieder, dass er sich beim FC Bayern gegen die neue Konkurrenz durchsetzen möchte. Kovac bezeichnete Boateng als "festen Bestandteil der Mannschaft".
© getty
Der Wechselwunsch müsse jedoch von Boateng kommuniziert werden. Der signalisierte zuletzt immer wieder, dass er sich beim FC Bayern gegen die neue Konkurrenz durchsetzen möchte. Kovac bezeichnete Boateng als "festen Bestandteil der Mannschaft".
RENATO SANCHES: Beim Portugiesen ist die Entscheidung schon gefallen. Sanches wechselt für angeblich 20 Millionen Euro zum OSC Lille, wo er einen Vertrag bis 2023 unterschrieben hat.
© getty
RENATO SANCHES: Beim Portugiesen ist die Entscheidung schon gefallen. Sanches wechselt für angeblich 20 Millionen Euro zum OSC Lille, wo er einen Vertrag bis 2023 unterschrieben hat.
Sanches war mit seinen geringen Einsatzzeiten in München unzufrieden und beklagte sich zuletzt öffentlich. Nun erklärte der 22-Jährige, dass er schon länger mit Lille in Kontakt gestanden habe.
© getty
Sanches war mit seinen geringen Einsatzzeiten in München unzufrieden und beklagte sich zuletzt öffentlich. Nun erklärte der 22-Jährige, dass er schon länger mit Lille in Kontakt gestanden habe.
"Wir müssen eine Lösung finden, die er mitspielt und die auch am Ende des Tages für den FC Bayern tragbar ist", sagte Rummenigge. Mehreren Medienberichten zufolge beschäftigt sich OSC Lille mit Sanches, ein konkretes Angebot gebe es aber noch nicht.
© getty
"Wir müssen eine Lösung finden, die er mitspielt und die auch am Ende des Tages für den FC Bayern tragbar ist", sagte Rummenigge. Mehreren Medienberichten zufolge beschäftigt sich OSC Lille mit Sanches, ein konkretes Angebot gebe es aber noch nicht.
MARC ROCA: Der FC Bayern wird offenbar doch kein weiteres Angebot für den defensiven Mittelfeldspieler von Espanyol Barcelona abgeben. Das berichtet die "Sport Bild".
© getty
MARC ROCA: Der FC Bayern wird offenbar doch kein weiteres Angebot für den defensiven Mittelfeldspieler von Espanyol Barcelona abgeben. Das berichtet die "Sport Bild".
Laut "Bild" hatte sich der FCB bereits im Juni mit Roca getroffen. Das Angebot über damals wohl 18 Millionen Euro sei Espanyol allerdings zu niedrig gewesen.
© getty
Laut "Bild" hatte sich der FCB bereits im Juni mit Roca getroffen. Das Angebot über damals wohl 18 Millionen Euro sei Espanyol allerdings zu niedrig gewesen.
MARIO MANDZUKIC: Er galt lange als möglicher Backup für Lewandowski. Der Kroate wäre einer Rückkehr nach München angeblich nicht abgeneigt, aufgrund der von Juve geforderten 10 Millionen Euro rückte der FC Bayern laut "Bild" aber von einem Transfer ab.
© getty
MARIO MANDZUKIC: Er galt lange als möglicher Backup für Lewandowski. Der Kroate wäre einer Rückkehr nach München angeblich nicht abgeneigt, aufgrund der von Juve geforderten 10 Millionen Euro rückte der FC Bayern laut "Bild" aber von einem Transfer ab.
TIMO WERNER: RB Leipzig drängt auf eine Entscheidung des Nationalstürmers. Ein Wechsel in diesem Sommer scheint immer unwahrscheinlicher. Die Roten Bullen müssen wohl in den sauren Apfel beißen und Werner nächstes Jahr ablösefrei ziehen lassen.
© getty
TIMO WERNER: RB Leipzig drängt auf eine Entscheidung des Nationalstürmers. Ein Wechsel in diesem Sommer scheint immer unwahrscheinlicher. Die Roten Bullen müssen wohl in den sauren Apfel beißen und Werner nächstes Jahr ablösefrei ziehen lassen.
Unter zahlreichen Top-Klubs galt der FC Bayern immer als Werners Favorit für einen Wechsel. Wie "Cadena SER" nun berichtet, habe sich ein Wechsel Werners zum FC Valencia zerschlagen, weil ein Transfer zum FC Bayern im Sommer 2020 bereits feststehe.
© getty
Unter zahlreichen Top-Klubs galt der FC Bayern immer als Werners Favorit für einen Wechsel. Wie "Cadena SER" nun berichtet, habe sich ein Wechsel Werners zum FC Valencia zerschlagen, weil ein Transfer zum FC Bayern im Sommer 2020 bereits feststehe.
1 / 1
Werbung
Werbung