20 Millionen wegen "persönlicher Leistungsparameter"? Deniz Undav kann wohl der neue Rekordtransfer vom VfB Stuttgart werden

Von Marko Brkic
undav-1200
© getty

Leihgabe Deniz Undav ist einer von vielen Gründen, warum der VfB Stuttgart in der laufenden Saison das Überraschungsteam der Bundesliga-Saison ist. Gerade deshalb könnte er in diesem Sommer auch zum teuersten Transfer in der Geschichte der Schwaben avancieren.

Anzeige
Cookie-Einstellungen

Wie die Sport Bild berichtet, kann die Summe, die der VfB an Leihverein Brighton & Hove Albion nach Saisonende für eine feste Verpflichtung zahlen müsste, von kolportierten zwölf Millionen Euro auf bis zu 20 Millionen Euro steigen.

Dies sei jedoch von "persönlichen Leistungsparametern" abhängig, auf die sich Stuttgart und Brighton im Rahmen der Verhandlungen geeinigt hatten. Um welche es sich dabei genau handelt, geht aus dem Bericht nicht hervor.

Undav spielt eine grandiose Saison. Der Mittelstürmer traf in 21 Pflichtspielpartien ganze 15-mal, zudem legte er fünf weitere Treffer auf.

Der 27-Jährige selbst kann sich einen Verbleib in Stuttgart über die Saison hinaus gut vorstellen: "Ich kann sagen, dass ich mich beim VfB total wohlfühle. Wir sind eine Einheit, die Fans sind der Wahnsinn. Es ist ein echtes Team zusammengewachsen", sagte er zuletzt in einem Interview mit Sport Bild.

Allerdings liege sein Fokus "momentan auf der aktuellen Saison. Dann sehen wir weiter."