Cookie-Einstellungen
Fussball

Nico Schlotterbeck erklärt Wechsel vom SC Freiburg zum BVB

Von Marcus Blumberg
Nico Schlotterbeck spielt künftig für den BVB.

Nico Schlotterbeck wechselt im Sommer vom SC Freiburg zu Borussia Dortmund. Nun hat der Abwehrspieler erstmals über seinen anstehenden Transfer gesprochen.

Nico Schlotterbeck (22) spielt ab der kommenden Saison beim BVB, wie der Ruhrpott-Klub unter der Woche offiziell verkündet hat. Am Samstag sprach der Nationalspieler nun erstmals über diesen Wechsel.

Schlotterbeck sagte zu Sky: "Ich habe das Gefühl, dass Borussia Dortmund der nächste richtige Schritt ist. Ich habe Bock auf den Verein und sie haben mir eine Vision erklärt, auf die ich Lust habe. Deswegen wurde es kein anderer Verein."

Zudem zeigte sich Schlotterbeck erleichtert, dass mit der Verkündung des Wechsels auch Ruhe einkehrt: "Ich bin ganz glücklich, dass das ganze Gerede um meine Person rum ist."

Medienberichten zufolge hatte kurz vor Vollendung des Transfers zum BVB auch der FC Bayern noch einen Versuch gestartet, den Abwehrspieler an die Isar zu lotsen. Der Meister soll sogar mehr Geld geboten haben, letztlich hielt Schlotterbeck aber an seiner ursprünglichen Entscheidung für die Borussia fest.

Schlotterbeck spielte seit der U17 für den SC Freiburg und war zwischenzeitlich für ein Jahr (2020/21) an Union Berlin ausgeliehen, ehe er zur laufenden Saison nach Freiburg zurückkehrte. Nun wechselt er für kolportierte 20 Millionen Euro nach Dortmund.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung