Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB - News und Gerüchte: Dortmund offenbar zu Moukoko-Verkauf bereit

Von Alex Weber
Youssoufa Moukoko könnte den BVB im Sommer möglicherweise verlassen.

Der BVB wäre offenbar bereit, Youssoufa Moukoko im kommenden Sommer zu verkaufen. Der ehemalige Dortmunder Tobias Raschl hat sich zu seiner Zeit bei der Borussia geäußert. Außerdem: Marcel Schmelzer absolviert ein Praktikum bei Antalyaspor-Trainer Nuri Sahin. Die News und Gerüchte zur Borussia gibt es hier.

Hier kommt Ihr zu den News und Gerüchten des Vortags.

BVB, Gerücht: Abschied von Moukoko immer wahrscheinlicher

Youssoufa Moukoko und der BVB könnten wohl bereits diesen Sommer getrennte Wege gehen. Seit einigen Monaten gibt es immer wieder Gerüchte, dass der junge Stürmer den Verein gerne verlassen würde, um so mehr Einsatzzeit zu bekommen. Nun will die Bild erfahren haben, dass auch der BVB zu einem Verkauf bereit wäre.

Allerdings wohl nur unter der Voraussetzung, dass sich Dortmund eine Rückkaufoption sichern könnte. Ein Leihgeschäft ist dagegen ausgeschlossen, da Moukokos Vertrag nur noch bis 2023 datiert ist und er eine Vertragsverlängerung bei der Borussia aktuell ablehnt.

In der aktuellen Saison kommt Moukoko lediglich auf 14 Kurzeinsätze und einen Treffer in der Bundesliga, auch weil der 17-Jährige immer wieder aufgrund von Verletzungen pausieren musste.

BVB, News: Raschl äußert sich zu Dortmund-Kapitel

Tobias Raschl wechselte im vergangenen Sommer von Dortmund zu Greuther Fürth und hat sich mittlerweile im Profikader der Kleeblätter festgespielt. Im Gespräch mit den Ruhr Nachrichten äußerte sich der 22-Jährige nun zu seiner Zeit beim BVB.

"Ich hätte mir damals in Dortmund etwas mehr Vertrauen und etwas mehr Einsatzzeit erhofft, um mich auf der Bühne Bundesliga zu zeigen. Ohne war es schwer, Bäume auszureißen und auf mich aufmerksam zu machen", erklärte Raschl rückblickend auf seine Situation beim BVB.

Außerdem ließ Raschl durchblicken, warum es bei Dortmund nicht so klappte, wie er es sich vorgestellt hatte. "Einer der Hauptgründe ist sicherlich, dass ich in meinen ersten beiden Seniorenjahren noch zu sehr Jugendfußballer war - sowohl körperlich als auch gedanklich. Ich habe erst im Laufe der Zeit gelernt, dass ich mich anpassen muss, dass mehr Dynamik, mehr Einsatz gefordert ist."

BVB, News: Schmelzer absolviert Praktikum bei Sahin

Der ehemalige BVB-Profi Nuri Sahin ist seit Oktober 2021 Trainer von Antalyaspor in der türkischen Süper Lig und steht dort drei Spieltage vor Saisonende auf dem neunten Platz der Tabelle. Sein ehemaliger Teamkamerad Marcel Schmelzer möchte nun den gleichen Weg einschlagen und absolviert daher aktuell ein Praktikum unter Sahin bei Antalyaspor, wie er am Freitag bei Instagram mitteilte.

Schmelzer fällt wegen einer schweren Knieverletzung seit fast zwei Jahren aus und eine Rückkehr als Spieler scheint unwahrscheinlich. Sein Vertrag beim BVB läuft noch bis zum Ende der laufenden Saison und der Linksverteidiger absolviert bis dahin weiter sein Reha-Programm bei der Borussia.

BVB: Die restlichen Saisonspiele

DatumWettbewerbGegner
Samstag, 07.05., 15.30 UhrBundesligaSpVgg Greuther Fürth (Auswärts)
Samstag, 14.05., 15.30 UhrBundesligaHertha BSC (Heim)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung