Cookie-Einstellungen
Fussball

Hertha BSC: Fredi Bobic bestätigt Abschied von Innenverteidiger Niklas Stark

SID
Niklas Stark verlässt die Hertha.

Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic hat den Abschied von Innenverteidiger Niklas Stark beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC bestätigt.

Er könne sagen, dass man über das Jahr viele Gespräche geführt habe, "aber dass es darauf hinausläuft, dass er seinen Vertrag beenden wird", sagte Bobic am Freitag auf der Spieltagspressekonferenz.

Wichtig sei für Bobic, "dass er bis zum Schluss alles reinhaut und das wird er machen". Der Vertrag des 26-Jährigen, der 2015 vom 1. FC Nürnberg nach Berlin gekommen war, läuft im Sommer aus.

Stark spüre vielleicht auch in sich eine Veränderung, "die ihm gut tun könnte", sagte Bobic. Auch "wirtschaftliche Fragen" hätten eine Rolle gespielt: "Da muss man sich auch mit auseinandersetzen, dass es auch schwierig war, ihm vielleicht ein adäquates Angebot für eine Verlängerung zu machen."

Stark werde aber bis "zum letzten Tag" alles für Hertha geben, versicherte Bobic. "Er will sicherlich auch, den Klassenerhalt mit der Mannschaft schaffen, damit er hier auch auf dem roten Teppich raus kann".

Hertha BSC: Debüt von Felix Magath

Derzeit liegt Hertha auf Relegationsrang 16, punktgleich hinter dem VfB Stuttgart und dem FC Augsburg. Am Samstag spielt Hertha bei Bayer Leverkusen (15.30 Uhr/Sky).

In Leverkusen werde die Mannschaft durchaus mit der Absicht auftreten "etwas Zählbares mitzunehmen", sagte Trainer Felix Magath, der nach seiner Corona-Infektion sein Debüt an der Seitenlinie der Berliner gibt. Verzichten muss der 68-Jährige dabei auf Offensivspieler Dongjun Lee und Abwehrspieler Fredrik Björkan aufgrund von Sprunggelenksproblemen.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung