Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Terzic statt Rose? Bosse wohl uneinig

Von Justin Kraft
Matthias Sammer soll Edin Terzic als zukünftigen BVB-Trainer bevorzugen - und damit großen Einfluss auf Hans-Joachim Watzke haben.

Bei Borussia Dortmund sind offenbar nicht alle zufrieden mit der Leistung von Trainer Marco Rose. Der DFB-Präsident Bernd Neuendorf könnte Hans-Joachim Watzke einen UEFA-Posten wegschnappen. Hier gibt es News und Gerüchte zum BVB.

Hier geht's zu den News und Gerüchten über den BVB vom Vortag.

BVB, Gerücht: Terzic statt Rose? BVB-Bosse wohl uneinig

Beim BVB scheint noch Uneinigkeit darüber zu bestehen, wie man die aktuellen Leistungen von Marco Rose zu bewerten hat. So soll Matthias Sammer einer Weiterbeschäftigung von Trainer Marco Rose beim BVB kritisch gegenüberstehen. Wie die Sport Bild berichtet, habe er damit großen Einfluss auf Hans-Joachim Watzke. Der Geschäftsführer sei aktuell hin- und hergerissen. Mit Sportdirektor Michael Zorc und seinem Nachfolger Sebastian Kehl habe Rose aber noch ausreichend Rückendeckung.

Sammer könne sich eine Rückkehr von Edin Terzic auf den Cheftrainerstuhl gut vorstellen, heißt es im Bericht. Der 39-Jährige soll sich demnach in seiner neuen Rolle aber sehr wohl fühlen. Nur im Notfall sei er bereit, den Posten zu übernehmen. Der Druck für Marco Rose dürfte in der kommenden Saison angesichts der durchwachsenen Saison groß sein. In der aktuellen Spielzeit gelang es dem BVB noch nicht, mehr als vier Pflichtspielsiege in Serie zu holen.

BVB, Gerücht: Schnappt der DFB-Präsident Watzke einen UEFA-Posten weg?

Nachdem Ex-Vizepräsident Rainer Koch den Rückzug aus dem Exekutivkomitee angeboten hatte, gingen viele davon aus, dass Hans-Joachim Watzke als erster Vizepräsident des DFB und als DFL-Aufsichtsratschef den Posten übernimmt. Nun könnte ihm dieser aber vom neuen DFB-Präsidenten Bernd Neuendorf weggeschnappt werden, wie die Sport Bild berichtet.

Im UEFA-Exko fallen alle wichtigen Entscheidungen des europäischen Klubfußballs. Eine Aufgabe, für die Watzke mit seinem Top-Netzwerk und als ECA-Vorstand prädestiniert sei. Allerdings habe Neuendorf als DFB-Präsident ein Vorgriffsrecht und den Weg für den BVB-Geschäftsführer noch nicht freigemacht. Grund für die Unentschlossenheit könnte demnach sein, dass er den Schritt mit Blick auf die Europameisterschaft 2024 in Deutschland als unabdingbar sieht.

Der gescheiterte Präsidentschaftskandidat Peter Peters wird zudem sein Amt im Council des Weltverbandes FIFA zur Verfügung stellen. Das DFB-Präsidium sprach sich am Montag in einer außerordentlichen Sitzung für Präsident Bernd Neuendorf als möglichen neuen deutschen Vertreter im FIFA-Council aus. Dann wäre der Weg für Watzke ins UEFA-Exko doch frei. Eine konkrete Aussage von Neuendorf gibt es dazu aber nicht. Die personellen Veränderungen sollen zum Jahresbeginn 2023 stattfinden, Neuwahlen finden gemäß den Statuten auf dem UEFA-Kongress 2023 statt.

BVB: Die nächsten Spiele

DatumWettbewerbGegner
Samstag, 16.04., 15.30 UhrBundesligaVfL Wolfsburg (Heim)
Samstag, 23.04., 18.30 UhrBundesligaFC Bayern (Auswärts)
Samstag, 30.04., 15.30 UhrBundesligaVfL Bochum (Heim)
Samstag, 07.05., 15.30 UhrBundesligaSpVgg Greuther Fürth (Auswärts)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung