Cookie-Einstellungen
Fussball

Bundesliga: Volle Stadien in Köln und Schalke möglich - bis zu 25.000 Fans in Bochum

SID

Zurück zur Normalität: In Köln und Schalke ist am Wochenende die Vollauslastung der Fußballstadien erlaubt, beim VfL Bochum wurde die Kapazität für das Bundesligaspiel am Freitagabend (20.30 Uhr/DAZN) gegen Borussia Mönchengladbach kurzfristig von 20.000 auf 25.000 Zuschauer erhöht. Das teilte der VfL am Donnerstag mit. Für den Zutritt gelte weiterhin die 2G+-Regel.

Der 1. FC Köln darf im NRW-Duell gegen Borussia Dortmund am Sonntag (19.30 Uhr/DAZN) auf 50.000 Zuschauer und damit eine ausverkaufte Arena hoffen. Am Donnerstag kamen nach der Genehmigung 12.500 weitere Tickets für FC-Mitglieder in den Verkauf. Auch hier gilt die 2G+-Regel.

Auch beim Zweitligisten Schalke 04 sind am Samstag (13.30 Uhr/Sky) gegen Hannover 96 wieder alle 62.271 Plätze unter 2G+-Bestimmungen freigegeben. In Bielefeld ist die Vollauslastung für das Heimspiel der Arminia gegen den VfB Stuttgart am 2. April erlaubt worden.

Schon am vergangenen Spieltag konnten die meisten Heimteams trotz steigender Inzidenzen ihre Kapazitäten zu großen Teilen ausschöpfen. So waren bei Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach über 30.000 Fans in den Stadien, bei der TSG Hoffenheim und dem SC Freiburg waren es über 25.000.

Sollten ab Sonntag tatsächlich große Teile der Corona-Maßnahmen wie geplant auslaufen, dürften die Arenen grundsätzlich wieder voll ausgelastet werden.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung