Cookie-Einstellungen
Fussball

Bundesliga: Prügelei im Gladbacher Fanblock - VfB distanziert sich von Gewalt

Von SPOX/SID
Fans von Borussia Mönchengladbach.

Beim Bundesliga-Spiel zwischen dem VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach am Samstagabend ist es zu einem Eklat bekommen. Ein bei Twitter kursierendes Video zeigt einen unverhältnismäßigen Einsatz Stuttgarter Ordner gegen Anhänger der Gäste. Der VfB distanzierte sich von der Gewalt-Anwendung.

Der Twitter-Kanal der "Fanhilfe Mönchengladbach", die nach eigenen Angaben Fans bei Problemen mit der Polizei, der Justiz, dem DFB oder Vereinen zur Seite steht, publizierte ein Video, das zeigt, wie mehrere Stuttgarter Ordner gewaltsam gegen Gladbacher Anhänger vorgehen.

Das Video, das sich im Stuttgarter Stadion abspielte, erhielt in kürzester Zeit viel Aufmerksamkeit. Die "Fanhilfe Mönchengladbach" berichtete "von einem verletzten" Gladbach-Fan.

"Die Bilder, die uns bisher vorliegen, sprechen nicht für ein angemessenes Vorgehen des Ordnungsdienstes", nahm Borussia Mönchengladbach Stellung. "Da wird geprügelt, getreten, das ist rohe Gewalt und kein deeskalierendes Einschreiten. Wir warten auf eine lückenlose Aufklärung unserer Kollegen aus Stuttgart."

Am Sonntagmorgen distanzierte sich der VfB Stuttgart in einer Mitteilung von den Vorfällen. "Der VfB Stuttgart distanziert sich von der Gewalt, die in einem im Netz verbreiteten Video zu sehen ist", heißt es dort.

Beide Vereine stünden im Austausch, teilte die Schwaben mit, sichteten das Material und würden die Vorgänge gemeinsam aufarbeiten. Laut VfB habe noch am Samstagabend das Sammeln von Bildmaterial und Zeugenaussagen sowohl von Fans als auch von Mitarbeitern des Ordnungsdienstes begonnen. Noch seien die Klubs dabei, sich ein "lückenloses Bild" zu verschaffen.

Der VfB Stuttgart hatte am Samstag mit einem 3:2-Sieg gegen Gladbach seine monatelange Durststrecke beendet.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung