Cookie-Einstellungen
Fussball

RB Leipzig fordert wohl Mega-Ablöse für Christopher Nkunku

Von Tim Ursinus
RB Leipzig fordert angeblich eine hohe Ablösesumme für den stark umworbenen Christopher Nkunku.

RB Leipzig fordert angeblich eine hohe Ablösesumme für den stark umworbenen Christopher Nkunku. Das berichtet die Bild-Zeitung.

Demnach sollen die Sachsen erst ab einem Angebot jenseits der 75 Millionen Euro schwach werden. Der Vertrag des Franzosen läuft noch bis 2024.

Anfang Februar hatte Nkunku mit der L'Equipe über seine Zukunft gesprochen. "Bis zum Sommer kann viel passieren. Es wäre respektlos gegenüber dem Klub, darüber jetzt nachzudenken. Am Ende der Saison werde ich mich mit dem Klub, mit meinem Berater und meiner Familie zusammensetzen und eine Entscheidung fällen", sagte er damals.

Nkunku soll Berichten zufolge auf dem Zettel von zahlreichen europäischen Top-Klubs stehen. Die größten Chancen auf einen Transfer hat dem Vernehmen nach aber sein ehemaliger Arbeitgeber Paris Saint-Germain.

Der Offensivspieler stammt aus der Jugend von PSG, konnte sich auf Dauer allerdings nicht bei den Profis behaupten und wechselte im Sommer 2019 für 13 Millionen Euro nach Leipzig. Über eine mögliche Rückkehr sagte er: "Das würde ich wie jede andere Möglichkeit bewerten. Ich schließe keine Türen."

Nkunku steht in der laufenden Saison bei 38 Torbeteiligungen in wettbewerbsübergreifend 36 Pflchtspielen. Allein in der Bundesliga traf er bereits 14-mal und bereitete neun Treffer vor.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung