Cookie-Einstellungen
Fussball

Hertha BSC: Co-Trainer Mark Fotheringham legt sich nach "Braveheart"-Spruch mit Journalisten an

Von Tim Ursinus
Co-Trainer Mark Fotheringham von Hertha BSC hat nach dem 3:0-Sieg gegen die TSG Hoffenheim einen Journalisten in die Schranken gewiesen, nachdem dieser sich bei einer Frage an einem Klischee aus der schottischen Heimat des 38-Jährigen bedient hatte.

Co-Trainer Mark Fotheringham von Hertha BSC hat nach dem 3:0-Sieg gegen die TSG Hoffenheim einen Journalisten in die Schranken gewiesen, nachdem dieser sich bei einer Frage an einem Klischee aus der schottischen Heimat des 38-Jährigen bedient hatte.

Der Assistent von Felix Magath wurde gefragt, ob er der Mannschaft den Kult-Film zur Motivation "Braveheart" gezeigt hätte. "Das ist kein Spaß, was du sagst, wegen Braveheart", sagte Fotheringham sichtlich angefressen und schob nach: "Ich bin ein seriöser, junger Trainer. Ich habe viel gelernt, ich weiß nicht, was du meinst mit Braveheart."

Außerdem verblüffte er mit einer Antwort auf die Frage nach seiner Spielweise beim ersten Berliner Sieg seit drei Monaten. Die Taktik "ist mir egal", sagte der einstige Profi des SC Freiburg. "Haben wir 4-1-4-1 gespielt?", entgegnete er einem anderen Fragesteller.

Fotheringham, der aufgrund von Magaths Corona-Erkrankung gegen Hoffenheim an der Seitenlinie gestanden hatte, hat Geschäftsführer Fredi Bobic bereits von sich überzeugt. "Egal, wo ich was über ihn gehört habe, er wurde als begeisternd und authentisch beschrieben", sagte er und gestand, er habe den Namen Fotheringham erstmal recherchieren müssen.

Abwehrspieler Niklas Stark lobte: "Der Typ ist Wahnsinn." Fotheringham selbst sieht es als große Ehre an, unter Magath arbeiten zu dürfen. "Ich bin sehr dankbar für diese Chance, da er einer der erfolgreichsten Trainer im Weltfußball ist", erklärte er. Und der Schotte? "Ich bin einfach Mark. Ich bin ein einfacher Typ."

Magath lobte am Sonntag bei Sky90: "Mark hat den Job alleine gemacht. Meine Aufgabe war es nur, zu dokumentieren und dabei zu sein."

 

 

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung