Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Matthäus sieht Chancen für DFB-Comeback von Hummels - Haaland schweigt

Von Maximilian Lotz
Mats Hummels bestritt bei der EM sein bislang letztes Länderspiel.

Lothar Matthäus hält ein Comeback von Mats Hummels in der Nationalmannschaft weiterhin für möglich. BVB-Torjäger Erling Haaland gibt derzeit keine Interviews, Norwegens Nationaltrainer Stale Solbakken erklärt die Hintergründe. Aktuelle News und Gerüchte rund um den BVB findet Ihr hier.

Hier geht's zu den BVB-News und -Gerüchten vom Sonntag.

BVB, News: DFB-Comeback? Matthäus rechnet mit Hummels

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus glaubt weiterhin an ein Comeback von BVB-Abwehrspieler Mats Hummels. "Bei seiner Qualität muss immer damit gerechnet werden, dass er zurückkommt. Und gegen Mannschaften, die tief stehen wie Ungarn beim letzten Turnier, könnte man seine Aufbau-Qualitäten gut gebrauchen", schrieb Matthäus in seiner Sky-Kolumne.

Allerdings sehe er Hummels "Stand jetzt" nicht in der Mannschaft. "Mats Hummels ist aktuell etwas ins Hintertreffen geraten", analysierte der 61-Jährige. In seinen Augen benötigt Bundestrainer Hansi Flick für sein hohes Pressing Spieler, die eine gewisse Geschwindigkeit mitbringen. "Das Tempo ist nun mal nicht mehr die große Stärke von Mats und verletzt war er leider auch länger. Trotzdem würde ich ihn nicht ganz abschreiben wollen", ergänzte Matthäus.

Flick hatte zuletzt auf Hummels verzichtet, allerdings aus Fitnessgründen nach Verletzungen und einer Coronainfektion. Auch bei den Länderspielen gegen Israel (2:0) und die Niederlande am Dienstag (20.45 Uhr im LIVETICKER) zählt Hummels nicht zum Kader. Sein bislang letztes Länderspiel bestritt der 33-Jährige beim Achtelfinal-Aus bei der EM im vergangenen Jahr gegen England.

Ex-Nationalspieler Mario Basler sieht für Hummels hingegen kaum noch Chancen auf eine Rückkehr ins DFB-Team. Ich bin weit von weg, ihn zurückzuholen. Ich glaube, dass bei Mats die Zeit international vorbei ist", sagte der Ex-Bayern-Star im Doppelpass bei Sport1. "Ich glaube, da sollte man auch nicht mehr drauf rumbohren, dass er noch zurückkommt. Man hat sich dafür entscheiden, dass er nicht mehr dabei ist."

BVB, News: Southgate rät Bellingham zu Premier-League-Wechsel

Jude Bellingham hat sich beim BVB einen Namen gemacht, internationale Top-Klubs haben den Teenager längst auf dem Zettel. Für Englands Nationaltrainer Gareth Southgate wäre der 18-Jährige mit einem Wechsel in die Premier League gut beraten.

"Die Liga ist definitiv eine brillante Liga für die Entwicklung von Spielern und Trainern, aber der Standard in der Premier League ist ohne Frage um ein vielfaches höher. Ich denke, dass wir das in den europäischen Wettbewerben sehen", zitiert der Mirror Southgate. "Die finanzielle Kraft von unserer Liga bläst alle anderen Teams aus dem Wasser". Zudem spiele der BVB "eine inkonstante Saison".

Bellinghams Vertrag läuft noch bis 2025. Auch Real Madrid wurde zuletzt Interesse nachgesagt.

BVB, News: Haaland verzichtet auf Interviews

Borussia Dortmunds Torjäger Erling Haaland hat sich während seiner Zeit bei der norwegischen Nationalmannschaft selbst einen Maulkorb verpasst. "Er hat mir gegenüber geäußert, dass er während dieser Länderspiele abgeschirmt werden möchte", erklärte Norwegens Nationaltrainer Stale Solbakken bei Eurosport. Haaland stehe demnach aktuell der norwegischen Presse nicht für Interviews zur Verfügung.

Die Kritik daran sei unfair, meinte Solbakken. "Im Moment ist er mit Mbappe der begehrteste Spieler der Welt. Er ist derjenige, über den alle schreiben werden, wenn es um seine nächsten Schritte geht", ergänzte der ehemalige Trainer des 1. FC Köln.

Die Spekulationen um Haalands Zukunft bestimmen seit Wochen die Schlagzeilen. Der 21-Jährige steht noch bis 2024 beim BVB unter Vertrag, kann die Dortmunder aber in diesem Sommer per Ausstiegsklausel in Höhe von 75 Millionen Euro verlassen. Als mögliche Ziele gelten vor allem Manchester City und Real Madrid.

BVB, News: Heimspiel gegen Leipzig ausverkauft

Der BVB meldet nach 763 Tagen wieder ein ausverkauftes Haus. Die Partie gegen RB Leipzig am Samstag (18.30 Uhr im LIVETICKER) wird vor 81.365 Zuschauern stattfinden. Seit Montag sind die Eintrittskarten vergriffen.

Im Signal-Iduna-Park gilt die 3G-Regel. Der Klub empfiehlt angesichts der Coronasituation, die Maske dennoch überall dort zu tragen, wo Abstände nicht eingehalten werden können.

Borussia Dortmund: Die nächsten Spiele

DatumWettbewerbGegner
Samstag, 02.04., 18.30 UhrBundesligaRB Leipzig (Heim)
Freitag, 08.04., 20.30 UhrBundesligaVfB Stuttgart (Auswärts)
Samstag, 16.04., 15.30 UhrBundesligaVfL Wolfsburg (Heim)
Samstag, 23.04., 18.30 UhrBundesligaFC Bayern (Auswärts)
Samstag, 30.04., 15.30 UhrBundesligaVfL Bochum (Heim)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung