Cookie-Einstellungen
Fussball

Bayer Leverkusen bestätigt: Florian Wirtz zieht sich Kreuzbandriss zu

Von Daniel Buse/SID

Florian Wirtz von Bayer Leverkusen hat sich im Derby gegen den 1. FC Köln (0:1) einen Kreuzbandriss zugezogen. Das bestätigte die Werkself am Sonntag.

Der 18-Jährige hatte sich in einem Zweikampf in der ersten Halbzeit das Knie verdreht und war liegen geblieben. Später musste er vom Platz getragen werden.

Eine MRT-Untersuchung habe nach Angaben des Klubs einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie ergeben. Damit fällt der Nationalspieler lange aus.

Wirtz fällt damit wohl in jedem Fall für den Rest der Saison aus, die WM in Katar steigt in diesem Jahr allerdings erst im Winter: Bis zum Start des Turniers bleiben Wirtz noch acht Monate.

"Florian Wirtz ist eines der größten Talente, das der deutsche Fußball in den letzten Jahren hervorgebracht hat. Daher waren wir alle spontan erst mal geschockt, als wir von seinem Kreuzbandriss erfuhren", sagte Bundestrainer Hansi Flick bei dfb.de: "Ich habe auch schon mit ihm telefoniert und versucht, ihm Mut zuzusprechen. Er ist noch jung, er wird wieder mindestens genauso stark zurückkommen, da bin ich ganz sicher. Er bekommt von uns die volle Unterstützung."

Wirtz kommt schon auf vier Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft, sein Marktwert liegt bei 70 Millionen Euro.

 

 

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung