Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB: Nach Süle-Aussagen - Berater dementiert feststehenden Transfer von Karim Adeyemi

Von Marcus Blumberg
Karim Adeyemis Zukunft ist offenbar weiter offen.

Zuletzt machte die Meldung die Runde, dass Niklas Süle einen Wechsel von Karim Adeyemi zum BVB bereits ausgeplaudert habe. Doch offenbar ist noch nichts in trockenen Tüchern.

"Wir sehen uns im Sommer beim Trainingsauftakt", soll Niklas Süle bei der Dopingkontrolle nach dem Champions-League-Gastspiel des FC Bayern bei Red Bull Salzburg (1:1) laut Salzburger Nachrichten zu Karim Adeyemi gesagt haben. Mehrere Medien hatten dies bereits als Vollzugsmeldung aufgefasst, da Süle bekanntlich ablösefrei nach Dortmund wechseln wird und womöglich schon informiert sein könnte.

Doch gegenüber Bild habe Adeyemis Berater Thomas Solomon eine Einigung nun dementiert. Dem Blatt zufolge sei noch nichts unterschrieben.

Bereits vor dem Spiel gegen den FC Bayern hatte Adeyemi zu seiner Zukunft gesagt: "Wie ich schon oft gesagt habe: Mein Fokus ist in Salzburg. Es ist nichts klar. Was im Sommer passiert, passiert im Sommer."

Nach Informationen von SPOX und GOAL bevorzugt Adeyemi jedoch schon länger einen Wechsel nach Dortmund.

Allerdings sei vor allem die Ablösesumme für den deutschen Nationalspieler noch ein Knackpunkt, wie Sport1 kürzlich vermeldete. Demnach soll Salzburg rund 45 Millionen Euro verlangen, der BVB aber nur 30 Millionen Euro zahlen wollen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung