Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Mats Hummels buhlt um Verbleib von Erling Haaland

Von Philipp Schmidt
Hummels will weiter mit Haaland zusammenspielen.

Mats Hummels hat sich vehement für einen Verbleib von Erling Haaland in Dortmund eingesetzt. Außerdem sprach er über die entscheidenden Unterschiede zwischen dem BVB und dem FC Bayern. Der Norweger hingegen steht wohl vor einem Comeback am kommenden Wochenende. News und Gerüchte zu den Schwarzgelben gibt es hier.

Hier findet Ihr weitere Neuigkeiten zum BVB.

BVB, News: Hummels setzt sich für Haaland-Verbleib ein

Dortmunds Routinier Mats Hummels hofft stark darauf, auch zukünftig mit Stürmerstar Erling Haaland auf dem Platz zu stehen. "Ich kann ihn voll verstehen, wenn er bleiben will! Weil es in Dortmund geil ist, weil er weiß, was er hier hat", sagte der Verteidiger der Sport Bild. "Ich habe die Hoffnung, dass er bleibt, noch lange nicht aufgegeben."

Hummels tausche sich regelmäßig mit dem Youngster aus und berichte ihm von den Erfahrungen, die er im Laufe seiner langen Karriere bereits sammeln durfte. So stellte der 32-Jährige klar, "dass das Gras auf der anderen Seite nicht immer grüner ist. Dessen sollte man sich wirklich im Fußball bewusst sein. Es ist viel wert, wenn man ein gutes Umfeld hat, sich mit den Jungs wohlfühlt und auch richtig erfolgreich sein kann."

Und weiter: "Das muss man wertschätzen, das ist nicht in jedem Verein gegeben. Wir haben Erling also einiges zu bieten, so ist es nicht." Damit spielte er unter anderem auf sein dreijähriges Intermezzo beim FC Bayern zwischen 2016 und 2019 an. Hummels könne sich allerdings "keinen Verein vorstellen, bei dem er nicht auch das eine oder andere Tor schießt".

Aber auch ohne Haaland werde es beim BVB weitergehen, ist sich Hummels sicher. "Es wurde schon bei vielen Vereinen angenommen, dass alles von einer Person abhängt. Aber speziell im Stürmer-Bereich hat der BVB in den vergangenen zwölf Jahren ein ziemlich herausragendes Händchen gehabt." Vor Haaland stürmten bereits Lucas Barrios, Robert Lewandowski, Pierre-Emerick Aubameyang oder auch Paco Alcacer für die Borussia.

Haaland, der den Klub im kommenden Sommer für eine Ausstiegsklausel von bis zu 90 Millionen Euro verlassen kann, wurde in den vergangenen Monaten mit nahezu jedem europäischen Topklub in Verbindung gebracht. Unter anderem soll er bei Manchester United das Transferziel Nummer eins sein.

BVB, Gerücht: Haaland-Berater soll mit ManCity sprechen

Kaum ein Tag vergeht ohne Gerüchte um Erling Haaland von Borussia Dortmund. Laut der englischen Zeitung The Times soll Mino Raiola, Berater des BVB-Torjägers, im kommenden Januar Gespräche mit Manchester City bezüglich eines Wechsels im Sommer 2022 führen.

Hier geht's zur ausführlichen News.

BVB, News: Hummels nennt Unterschiede zum FC Bayern

Mats Hummels hat dem Saisonstart des BVB die Note 2 gegeben: "Wir haben in der Champions League sechs Punkte geholt, sind in der Liga Dritter mit einem Punkt Rückstand, im Pokal weiter", sagte er der Sport Bild. Dennoch sieht Hummels zum Branchenprimus FC Bayern vor allem hinsichtlich der eingespielten Achse an Führungsspielern einen klaren Unterschied. "Das ist ein absolutes Qualitätsmerkmal der Bayern."

Die lasse sich nur schwer auf andere Vereine übertragen: "Der FC Bayern hat diese herausragende Achse, die in jedem Spiel, an jedem Tag, in jedem Training komplett auf Gewinnen-Wollen gepolt ist." Der BVB habe zwar "Schritte dorthin gemacht. Aber ich denke nicht, dass wir bereits auf diesem Niveau sind. Das ist ein Prozess."

Der Anspruch der Dortmunder müsse es jedoch sein, die Bayern bestmöglich herauszufordern: "Meister wird man nur mit einer brutalen Konstanz, das habe ich in meiner Karriere definitiv gelernt." Der FCB sehe für Hummels derzeit "sehr gut und schon sehr gefestigt aus."

BVB, Gerücht: Chancen auf Haaland-Einsatz wohl gestiegen

Erling Haaland könnte dem BVB am Wochenende gegen Mainz 05 offenbar wieder zur Verfügung stehen. Der Norweger, der zuletzt aufgrund einer Oberschenkelverletzung nicht auflaufen konnte, absolvierte laut Bild zu Wochenbeginn bereits Teile des Mannschaftstrainings. Der Bluterguss im rechten Oberschenkel sei fast abgeklungen.

Zuletzt führte der Norweger im spanischen Marbella gemeinsam mit BVB-Physiotherapeut Thorben Voeste Rehamaßnahmen durch, auf Bild-Nachfrage sagte Sportdirektor Michael Zorc zu einem möglichen Comeback: "Wir hoffen es und arbeiten dran, müssen aber noch abwarten!"

Gut sehe es außerdem mit einem Einsatz von Mats Hummels (Patellasehne), Manuel Akanji (Leiste), Thomas Meunier (Fleischwunde) und Thorgan Hazard (Sprunggelenk) aus. Mo Dahoud (Innenband) und Giovanni Reyna (Faserriss) dürften hingegen frühestens für das Champions-League-Spiel am kommenden Dienstag gegen Ajax Amsterdam wieder eine Option sein.

BVB-Spielplan in den kommenden Wochen

DatumAnpfiffWettbewerbGegnerOrt
2.10.15.30 UhrBundesligaFC AugsburgDortmund
16.10.15.30 UhrBundesligaMainz 05Mainz
19.10.21 UhrChampions LeagueAjax AmsterdamAmsterdam
23.10.15.30 UhrBundesligaArminia BielefeldBielefeld
26.10.20 UhrDFB-PokalFC IngolstadtDortmund
30.10.15.30 UhrBundesliga1. FC KölnDortmund
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung