Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München, News und Gerüchte: Darum gingen die FCB-Talente Wriedt und Köhn

Von Tim Ursinus

Die ehemaligen FCB-Talente Otschi Wriedt und Derrick Köhn haben verraten, warum sie den Verein 2020 verlassen haben. Neuzugang Marcel Sabitzer könnte ausgerechnet gegen RB Leipzig sein Debüt für den FC Bayern feiern. Beim verletzten Franzosen-Duo Kingsley Coman und Corentin Tolisso verfolgt der Rekordmeister einen klaren Plan. Alle News und Gerüchte zum FCB im Überblick.

Hier geht's zu den News über den FC Bayern vom Vortag.

FC Bayern, News - Wriedt und Köhn sprechen über Abschied

Kwasi Okyere Wriedt hat den FC Bayern München II in der Saison 2019/20 mit 24 Treffern zur Drittliga-Meisterschaft geschossen. Im Anschluss trennten sich allerdings die Wege und der Stürmer wechselte zum niederländischen Erstligisten Willem II Tilburg. Dem 27-Jährigen folgte auch Außenverteidiger Derrick Köhn.

"Ich habe mich im Training bei den Profis voll reingehängt und durfte 2017 auch in der Bundesliga ran. Aber als im Januar 2018 Sandro Wagner als Backup für Robert Lewandowski verpflichtet wurde, wusste ich, dass es verdammt schwierig wird", erklärte Wriedt, der wie Köhn zu den tragenden Säulen der Reserve-Mannschaft gehörte.

Wriedt weiter: "Und obwohl es in der U23 wirklich gut für mich lief, kam ich nur auf drei Profi-Einsätze. Ich hatte mir ganz klar mehr erhofft. Wir sind 2020 Drittligameister geworden, Größeres kann man nicht erreichen mit der zweiten Mannschaft."

Köhn sah aufgrund der großen Konkurrenz ebenfalls keinen Ausweg, als den FC Bayern zu verlassen. "Als Bayern 2019 Alphonso Davies geholt hatte und er unter dem damaligen Trainer Niko Kovac als Linksverteidiger brutal durchgestartet ist, war mir schon klar, dass ich irgendwann wechseln muss, um Profi zu werden. Gegen Davies und David Alaba (jetzt Real Madrid, Anm. d. Red.) hatte ich keine Chance", sagte er.

Ihre Entscheidung bereuen beide nicht. "Wir haben unsere Arbeit getan, das Maximum bei der zweiten Mannschaft rausgeholt. Dennoch haben wir keinen Anschluss bei den Bayern-Profis bekommen. Darum wollte ich mich bei einem anderen Klub in einer höheren Liga beweisen", so Wriedt.

Während die FCB-Amateure in der vergangenen Saison in die Regionalliga abgestiegen sind, haben sich Wriedt und Köhn bei Willem II einen festen Platz erspielt. Wriedt traf in 24 Spielen achtmal, in der laufenden Saison steht er bei einem Treffer nach drei Einsätzen.

FC Bayern, News: Sabitzer vor Debüt gegen Leipzig

Neuzugang Marcel Sabitzer ist zwar erst vor wenigen Tagen ins Mannschaftstraining des FC Bayern München eingestiegen, beim Topspiel gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber RB Leipzig (18.30 Uhr im LIVETICKER) ist der Mittelfeldspieler aber eine Option. Das bestätigte Trainer Julian Nagelsmann auf einer Pressekonferenz.

Der 27-Jährige stehe vor seinem Debüt, von Beginn an ist Sabitzer aber wohl keine Option. "Bei Sabi ist es so, dass er angeschlagen war und wir schauen müssen, wie die Nationalspieler zurückkommen. Sabi kann, denke ich, mit beiden Varianten gut leben und wäre auch eine gute Option von der Bank", erklärte der FCB-Coach.

Sabitzer, der für 15 Millionen Euro von den Sachsen an die Isar gewechselt ist, hatte zuletzt mit Adduktorenproblemen zu kämpfen und war deshalb auch nicht zur Nationalmannschaft Österreichs gereist.

FC Bayern: Coman und Tolisso sollen aufgebaut werden

Kingsley Coman und Corentin Tolisso sind verletzt von der französischen Nationalmannschaft zurückgekehrt und stehen Julian Nagelsmann gegen RB Leipzig nicht zur Verfügung. Beide zogen sich Verletzungen an der Wade zu. Um einen erneuten Ausfall zu vermeiden, sollen die Franzosen "vernünftig" aufgebaut werden, wie die Bild berichtet.

"Wir haben da die Entscheidung getroffen, ihn etwas besser aufzubauen, eine gute Grundlage zu geben, dass er verletzungsfreier ist. Wir haben ihn auch noch mal komplett durchgecheckt, um alles auszuschließen. Es geht jetzt darum eine gute Basis zu legen, dass er idealerweise bei voller Gesundheit durch die Saison kommt", sagte Nagelsmann vor dem Leipzig-Spiel über Tolisso, der auch gegen den FC Barcelona am kommenden Dienstag in der Champions League fehlen wird.

Tolisso und Coman hatten unter der Woche lediglich individuell mit den Reha-Trainern Übungen absolviert. Der Flügelspieler könnte in der Königsklasse schon wieder eine Option sein.

"Bei King sind wir ganz guter Dinge, dass er gegen Barcelona spielen kann und er auch gegen Bochum eine Option ist - wenn alles gut geht. Er hat aber immer wieder eine leichte Reaktion gezeigt beim Reha-Training", erklärte Nagelsmann.

Allerdings fasste sich Coman nach Ende des Trainigs mehrfach an die Wade. Auch beim 25-Jährigen soll kein Risiko eingegangen werden. "Auch da werden wir über kurz oder lang entscheiden, ihn mal ein paar Tage rauszunehmen. King ist ein Spieler, der bei hundert Prozent seiner Kräfte sein muss. Er hat viele schnell Fasern, die leider auch immer wieder lädiert sind. Da muss er eine gute Physis haben und wir müssen einen guten Zeitpunkt finden, um ihn mal sieben, acht, neun oder zehn Tage aufzutrainieren", sagte Nagelsmann.

FC Bayern, News: Contento darf länger bleiben

Diego Contento darf sich beim FC Bayern München auf unbestimmte Zeit fithalten. "Er ist ein verdienter Spieler, der bei uns wieder in Form kommen will, bis er einen neuen Verein gefunden hat. Diego kann selbst entscheiden, wie lange er bei uns bleibt. Wir haben da keine konkrete Vereinbarung", erklärte Campus-Chef Holger Seitz gegenüber der Bild.

Der derzeit vereinsloe Contento, der in München 2013 das Triple geholt hatte, bekomme allerdings keinen Vertrag. "Er ist ein super Typ, kann den jüngeren Spielern einiges mit auf den Weg geben. Aber es ist nicht angedacht, dass wir ihn verpflichten", stellte Seitz klar.

Der Linksverteidiger hatte zuletzt beim SV Sandhausen unter Vertrag gestanden. Seine Vereinssuche gestaltet sich als schwierig.

RB Leipzig vs. FC Bayern heute live: Die möglichen Aufstellungen

Dayot Upamecano und Thomas Müller, die ebenfalls von der Länderspielpause angeschlagen zurückgekehrt waren, sind wieder fit. Bei Alphonso Davies wird es hingegen eng, er hatte beim Spiel für Kanada gegen die USA einen Schlag abbekommen. Für ihn könnte Lucas Hernandez nach langer Verletzungspause einspringen.

  • RBL: Gulacsi - Klostermann, Orban, Simakan, Gvardiol - Adams, Haidara - Olmo, Forsberg, Nkunku - Silva
  • FCB Neuer - Stanisic, Upamecano, Süle, Hernandez - Kimmich, Goretzka - Gnabry, Müller, Sane - Lewandowski

FC Bayern: Spielplan nach der Länderspielpause

WettbewerbDatumGegnerOrt
Bundesliga11.09.2021RB LeipzigA
Champions League14.09.2021FC BarcelonaA
Bundesliga18.09.2021VfL BochumH

 

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung